Schneesensor

6 Antworten

Also wegen der einen Stunde sonen Aufriss... Stell dein Bett so um dass du ohne aufzustehen nach draussen gucken kannst. Der Faulheit halber stellst du dir zwei Wecker, einen um 6 und einen um 7. Wenn der um 6 klingelt und es nicht geschneit hat, kannst du den ersten Wecker einfach ausschalten ohne zuviel denken zu müssen.

meine empfehlung: http://www.trigonal.de/sel/moba_02.htm

statt dem CNY 70 als Sendediode die LD 274-3 und als Empfägner den BPW 40

als Halterung eigenen sich übrigens perfekt die Lego TECHNIK 2knopfsteine mit dem Achsloch. da sitzen so wohl die LD als auch der BPW perfekt drin. das ganze auf eine grundpplatte gestekckt, zusammen gelötet und schon hast du einen unterbrecherschalter. der bei schneefall reagiert...

du musst nur noch dein signal invertiren...

ich habe übrigens mal während der ausbildung mit eagle eine platine für diese schaltung designed. etwa 3 x 4 cm klein lässt sie sich fast überall unterbringen...

lg, Anna

Dieser Vorschlag dürfte praktikabel und einfacher nach zu bauen sein. Für Elektroniker kein Problem, für Laien .... nunja, könnte mal versucht werden. Die Idee ist erstmal gut. Ob aber eine Reflexlichtschranke diesen Typs nicht zu klein ist, wäre meine Frage.

Besser aber komplizierter ist mein Vorschlag. Dieser wird ja tatsächlich angewendet.

0
@realistir

daher soll ja auch der reflexkoppller gegen sende- und empfängerdiode ausgetauscht werden.

0

So was ähnliches habe ich mal gebaut! Besteht aus einer Laserdiode, einer Photozelle und ein paar Spiegeln, die so angeordnet sind, das sobald auf einer fläche mehr als c.a. 2mm Schnee liegen ein kontakt kurzgeschlossen wird, der dann z..B, den Alarm von einem zweiten Wecker auslöst...

Was möchtest Du wissen?