Wieso brauchst du als Grafikdesigner nen Laptop?

1) Bekommst du an der Arbeit keinen Computer gestellt?

2) Warum willst du unterwegs arbeiten?

Unterwegs bekommst du sowieso nichts auf die Reihe. Ein bisschen rumkritzeln kann man zB. auch auf nem iPad Pro mit Stift. Das machen heutzutage sogar ziemlich viele!

Wenn du eine Arbeitsmaschine für zu Hause brauchst dann würde ich mir auf jeden Fall nen ordentlichen PC zulegen. Als Grafikdesigner musst du unbedingt auf die Farbtreue des Monitors achten. Standard Consumer Geräte haben meisten verfälschte Farben damit das Bild farbiger aussieht usw. Sowas kann man als Designer nicht gebrauchen!

Grob aufgeteilt würde ich deshalb 500-600 Euro in nen vernünftigen 1440p 27" Monitor stecken.

350 Euro in die Grafikkarte was ca. einer GTX 1660 Ti entspricht.

Als Prozessor würde ich die vorherige Generation empfehlen. Da kann an heute ordentliche Schnäppchen machen. Nen 8700K bekommst du auch für 350 Euro.

Bleiben 300 Euro für RAM, Netzteil, Festplatte Kühlung und Gehäuse. Das wird ein bisschen eng also würde ich noch ein bisschen drauflegen falls es nicht reicht.

Problem beim Laptop ist dass diese aufgrund der schlechten Kühlung viel langsamer laufen als PCs auch wenn oft ähnlich Komponenten verbaut sind. Nen PC kann halt 300-400 W Wärmeleistung wegkühlen während nen Laptop schon bei 100 Watt streikt. Da sind halt physikalische Grenzen gesetzt und als Arbeitsmaschine würde ich da keine Kompromisse machen.

Aber wie gesagt, vielleicht reicht dir auch nen ipad pro für unterwegs und den Rest machst du einfach an der Arbeit. Ich würde auch mal mit meinem Chef reden ob der dir nicht was über die Firma zwecks Home-Office kaufen kann. Dann spart man sich zumindest mal die Märchensteuer! Normalerweise bekommt man Arbeitsgeräte aber sowieso komplett bezahlt. Eventuell klappts auch mit ner Finanzierung so dass du das Gerät benutzen kannst um es abzubezahlen.

...zur Antwort

Das ist sehr subjektiv und von Person zu Person unterschiedlich. Ich bin über 30 und hab in meinem Leben noch nichts gegen Mitesser unternommen und soweit ich weiß hab ich auch noch keine gehabt. Ich hab mich aber auch noch nie eingecremt oder Labello benutzt und weder trockene Haut noch Lippen.

Vielleicht hab ich in dem Punkt auch einfach nur Glück aber rein prinzipiell sind die ganzen Kosmetik-Unternehmen befangen. Das heißt, wenn sie dich vollkommen "heilen" haben sie keinen Kunden mehr. Es macht also Sinn Stoffe in Produkte zu geben die auf lange Sicht irgendwo abhängig machen. Grade bei Produken wie Labello find ich das extrem auffällig. Wenn man damit anfängt braucht man hinterher Monate bis die Lippen wieder von Natur aus weich und geschmeidig sind.

Mich würde es also nicht wundern wenn die Produkte gegen Mitesser zwar Mitesser beseitigen, gleichzeitig aber irgendwie auch dafür sorgen dass wieder welche nachkommen. Da muss man jetzt keine Paranoia schieben aber gesunde Skepsis schadet nicht. Ich würde auf jeden Fall abwarten und mit einem Dermatologen darüber reden.

Generell helfen tun bei Problemen mit Entzündungen entzündungshemmende Stoffe. Also wenn Pickel zB. richtig weh tun und rot werden dann handelt es sich um entzündete Stellen. Da gibt es eine ganze Bandbreite von leicht bis schwer. Bakterien vermehren sich wie die Sau und der Körper muss mit ordentlich weißen Blutkörperchen kontern (Eiter).

Entzündungshemmende Stoffe gibt es entweder als Arzneimittel oder ganz natürlich in der Nahrung. Meine Favoriten sind Jod und Knobi. Unbedingt darauf achten zum Kochen Jod-Salz zu benutzen (normales Knochsalz, kein moderner Schnickschnack ohne Jod). Knobi stinkt zwar, hilft aber unheimlich gegen allerhand Entzündungsbeschwerden. Ich würde mindestens einmal die Woche wenn du am nächsten Tag zu Hause bleibst nen Wochenvorrat zu mir nehmen. Das können dann schonmal 4-6 Zehen sein. Ich hau in nen Topf Knobi Suppe immer ne ganze Knolle. Das hält dir nicht nur die Vampire vom Leib sondern auch Pickel. Da muss man aber rumtesten, ist wohl vermutlich auch von Person zu Person unterschiedlich.

Ich sehe auch zu dass ich wenigstens alle 2 Jahre mal krank werde um vom Arzt Antibiotika verschrieben bekomme. Antibiotika sollte man nicht zu oft nehmen, aber ab und an tut es ganz gut um die Bakterien im Körper in Schach zu halten. Medikamente sind der Grund wieso wir heute im Vergleich so alt werden also sollte man nicht unbedacht auf irgendeinen Biozug aufspringen, weil man eingeredet bekommt das Bio irgendwie gesünder ist. Bio ist in erster Linie gut für die Umwelt, nicht aber für den Menschen. Nur so zur Info weil ich immer öfter mitbekomme das Leute zB. Biofleisch oder Bioobst kaufen und sogar auf Medikamente verzichten und lieber leiden. Bloß nicht gespritzt! Ich esse lieber nen Schwein das Antibiotika bekommen hat, als ein Schwein das irgendwelche Geschwüre im Bauch und Mörderpickel auf der Haut hatte. Hautsache naturbelassen... :(

...zur Antwort

Da musst du deinen Studienservice fragen. Wenn du an der selben Fakultät studierst kannst du dir sicher so manche ein Modul anrechnen lassen wenn es identlisch mit dem für Elektrotechnik ist. Oft sitzen die Leute ja in ein und der selben Vorlesung. Grade in Mathe und Physik zB.

...zur Antwort

Es gibt keinen direkten Weg bei dem man sicher Astronaut wird. Bis heute waren seit 1950 nur ca. 500 menschen im All. Das ist extrem wenig.. und die Chance beruflich als Astronaut ins All zu fliegen sind dementsprechend klein.

Einfach geht es wenn du Geld sparst . Die Preise für Raketenflüge ins All werden momentan und in den nächsten paar jahren extrem günstiger werden. Für 100.000 Euro kannst du in 3-5 Jahren locker ins All fliegen und ein wenig Urlaub in der Schwerelosigkeit machen.

Das ist viel Geld aber wenn du lernst wie man geld richtig anlegt wird das kein Problem. Womt du genau dein geld verdienst ist nicht so wichtig. Wichtig ist was du mit deinem geld anstellst das du verdienst. Wenn du es einfach nur ausgibst wird das nichts mit dem Weltall.

Wartest du nich ein paar Jahre mehr werden es vielleicht nur noch 3000-10000 Euro sein. Grund dafür sit zB. SpaceX. Die bauen Raketen die selbstständig landen und wiederverwendetbar werden. Normalerweise gehen Raketen bei jedem Start kaputt und das ist dementsprechend teuer.

Zahlt man nur für den Spritt wird es auf einmal bezahlbar wenn man sich den Flug mit vielen zusammen teilt.


...zur Antwort

Ich nutze das Auna seit ein paar Jahren und kann es nur empfehlen. Leider ist es in der letzten Zeit extrem teuer geworden weil es schienbar so bekannt ist.

Ich habe vor drei Jahren nur 40 Euro dafür bezahlt und mehr würde ich auch heute nicht tun. Müsste ich mir heute ein neues Mikro kaufen würde ich vermutlich zu nem gebrauchten Rode greifen. Es gibt sicher viele die sich nen Mikro kaufen dann doch nichts damit machen und es wieder verkaufen wollen.

Das Auna gibt es bei ebay auch relativ günstig.


...zur Antwort

Was spricht denn dagegen sowas wie Word oder Libreoffice Witer zu benutzen um damit eine PDF auszudrucken? Das wäre mein erster Ansatz.

Ansonsten benutzt man für Bücher Software wie zB. LaTeX (Latech ausgesprochen). Das ist eine Art Code mit dem man Text in eine Form bringen kann. So gibt es zB. Vorlagen für Bücher die man anpassen kann. Man fügt den Text ein und die Software kümmert sich darum dass alles für den Buchdruck angepasst wird. LaTeX erfordert aber ein wenig einarbeitung, Tutorials gibt es im Netz aber viele.

Wenns schnell gehen muss dann druck dein Dokument als PDF. PDf erzeugt man nicht wie andere Dateien mit "Speichern Unter.." sondern man durckt sie tatsächlich und wählt statt einem Drucker eben PDF aus. Windows 10 kann das glaube ich von Haus aus ohne was installieren zu müssen.

Das heißt du brauchst einfach nur einen Text Editor wie zB. das kostenlose Libre Office. Eine andere Möglichkeit wäre Google Docs im Netz falls du nur ein Handy hast. Das ist vollwertiges ein Online Office.

...zur Antwort
<html>
<head><title>Gute Antwort</title></head>
<body>
<div style="
border:solid 1px rgb(50,50,50);
width:50vw;
height:800px;
height;
margin:auto;">

<p>
Hier ist dein Inhalt. Zentrieren tut die letzte
Zeile mit margin:auto; Du kannst dem div
Kontainer auch eine ID geben und dann die
Parameter im stylesheet zuweisen. Das geht mit
div#name{} im stylesheet in id="name" statt dem
style="".
</p>

</div>
</body>
</html>

...zur Antwort

Sieht aus als wäre nur das Schaltauge abgebrochen. Das Alu-Silberne Ding woran das Schaltwerk befestigt ist. Das kann man einzeln kaufen. Kostet ca. 5-10€ bei amazon. Es gibt verschiedene Formen, achte darauf dass du die richtige kaufst.

Es ist aber schwer da etwas zu erkennen. Es könnte auch mehr kaputt sein. Für ein gutes Shimano Deore Schaltwerk muss man locker 50€ zahlen.

---

Beim Schaltwerk muss man darauf achten wie viele Gänge man hinten hat (8-fach 9fach oder 10 fach zB.) und wie groß die Kapazität ist. Also wie groß ist der Unterschied in Zähnen vom größen zum kleinsten Ritzel. 11-34 wäre zB. eine Kapazität von 23. Des weiteren kommt es drauf an wie groß das größte Ritzel ist. Je größer desto lönger muss der Schaltwerk-Hebel sein. 

...zur Antwort

Puh, so genau kenne ich mich damit nicht aus aber Gravitation ansich entsteht aus Masse und Masse wiederum ist Energie die wiederum die Raumzeit krümmt. Diese Raumzeit-Krümmung zieht andere Masse/Energie an. 

Ich nehme mal an du meinst eine Methode mit der man Gravitation erzeugen kann OHNE Energie aufzuwenden. Also man müsste nicht die Energie eines ganzen Planeten erzeugen um auf einem Raumschiff auf dem Boden stehen zu können. 

Das geht durch einen einfachen Trick. Statt dass man die Raumzeit krümmt (sehr schwierig) krümmt man einfach den Weg auf dem man sich durch die Raumzeit bewegt. Eine gekrümmte Bewegung durch den Raum (eine Kurve) ist nichts anderes als eine grade Bewegung durch einen gekrümmten Raum. Es ist absolut identisch! 

So eine unendliche Kurve auf einer Raumstation wäre natürlich ein Kreisel / Zentrifuge die sich um die Station bewegt wie man es aus Filmen kennt. Einen anderen Weg Gravitation "künstlich" zu erzeugen kenne ich nicht. 

Wenn es sowas gibt dann hat es sich etwas mit dem Higgs-Feld zu tun. Reibung mit dem Higgs-Feld gibt kleinen Elementarteilchen ihre Ruhemasse. Also ein Elektron hat eine gewisse Ruhemasse und man könnte es wiegen wenn man eine Waage hätte. 

Ein Photon hingegen hat keine Ruhemasse und reibt dementsprechend nicht am Higgs-Feld. Es bewegt sich deshalb immer mit Lichtgeschwindigkeit. Alles was eine Ruhemasse hat - also am Higgs-Feld reibt - bewegt sich immer langsamer als Lichtgeschwindigkeit. 

Reibung darf man hier aber nicht falsch verstehen. Diese Reibung wirkt der beschleunigung entgegen und nicht der Geschwindigkeit selbst. Bewegt sich ein Objekt mit 100 km/h durch den Weltraum wird es niemals langsamer. Die Reibung mit dem Higgs-Feld tritt erst auf wenn man das Objekt beschleunigt bzw. seine Geschwindigkeit ändert. 

Die Reibung mit dem Higgsfeld wirkt gegen diese Beschleunigung so dass man immer Energie aufwenden muss um Objekte mit eine Ruhemasse zu beschleunigen. Je näher man an die Lichtgeschwindigkeit kommt desto größer wird die Reibung bis sie irgendwann so groß wird dass man die gesamte Energie des Universums brauchen würde um etwas weiter zu beschleunigen. 

Dementsprechend können Objekte mit einer Ruhemasse die Lichtgeschwindigkeit niemals erreichen. Allerdings weiß man noch nicht so viel über das Higgsfeld und vielleicht (pure Spekulation) kann man diese Reibung für ein Objekt kurzzeitig ausknipsen und so mit Lichtgeschwindigkeit reisen oder Gravitation künstlich erzeugen indem man kurzzeitig ganz viel Reibung erzeugt. 

Das alles ist nur sehr vereinfacht formuliert und alles andere als physikalisch korrekt. Wenn du mehr darüber wissen willst kann ich dir nur empfehlen Bücher darüber zu lesen. 

...zur Antwort

Einen Kurs direkt kann ich dir nicht empfehlen, ich würde aber von Unity abraten. Die Unreal Engine ist momentan viel gefragter da sie neuerdings auch kostenlos ist! Bevor du dich in eine Engine stürzt würde ich aber erstmal die Sprache lernen. Im Fall von Unreal ist das C++ was auch im professionelem Umfeld ziemlich gebräuchlich ist. Als Ingenieur lernst du zB. C++. Der Umstieg von C++ auf andere Sprachen ist auch mit der einfachste da C++ sehr grundlegend ist und du zB. auch lernst wie man vernünftig mit dem Speicher umgeht usw. Das ist in Sprachen wie Java und C# integriert und man muss sich icht darum kümmern was dazu führt dass man schnell irgendwelche Speicher-Leaks usw reinprogrammiert die man später mühsam wieder schließen muss. 

---

Ich hab damals C++ mit Hilfe von http://www.xoax.net gelernt. Das war sehr einfach und auch flott! 

...zur Antwort

Puh, normal ist das sicher nicht aber vielleicht hat sich jemand einen Spaß erlaubt und die Luft abgelassen? 

Eine Gabel sollte man mindestens 1 - 2 mal im Jahr aufschrauben und neu ölen / fetten damit die ganzen Dichtungen sauber gleiten und abdichten. Ich habe eine Rockshox Reba und mit der geht das super leicht. Dazu braucht man kaum Werkzeug und das Öl  und Fett gibts bei amazon. Was genau du brauchst steht in der Anleitung (kann man auf deren Website nachschlagen). Ein "kleiner Service" wie dieser kostet in einer Werkstatt ca. 50 Euro. Ein "großer" Service bei dem alle Dichtungen ausgetauscht werden kostet mehr als das doppelte. Allerdings muss man den so gut wie nie machen wenn man seine Dichtungen immer schön schmiert. 

...zur Antwort

Ich würde einen Blog vorschlagen indem du einfach regelmäßig deine Hausaufgaben erklärst. Ein bisschen Text, ein paar Bilder und fertig ist die Website. Ich könnte mir sogar vorstellen dass sowas ganz gut ankommt zumal du dadurch dein Wissen in anderen Fächern trainierst. 

Auf der Hauptseite hast du eine Chronologie deiner letzten Einträge. Deine Einträge selbst kannst du in einer Ordnerstruktur sortieren. zB.

deinewebsite.de/2016/mathe/sinus-und-cosinus/index.html

Sowas gehört zum "SEO" Seach Engine Optimisation. Wenn Google deine Website durchforstet weiß es sofort durch die Struktur was Sache ist. Sucht jetzt jemand nach sinus und cosinus bei Google findet er dich :) Wichtig ist dass du die Schlagwörter immer wieder auf der Website wiederholst damit eindeutig klar ist dass es auch darum geht. Google ist da relativ simpel. Je öfter die Wörter vorkommen desto eher schlägt man deine Seite vor! 

...zur Antwort

Nochmal als Zusatz: Strom fließt dort am besten wo der Widerstand am geringsten ist. I = U/R Wenn R kleiner wird, wird I größer!

Ein Kurzschluss bedeutet dass der Widerstand theoretisch 0 ist! Das heißt es ist kein Verbraucher im Weg um vom Plus- zum Minuspol zu kommen.

In deinem Fall bedeutet das, dass der Stromkreis kurzgeschlossen ist sobald du einen Weg nachgehen kannst, indem du von Plus nach Minus kommst ohne durch eine Lampe zu müssen. Die Lampe ist der Verbraucher bzw. Widerstand! 

Im echten Leben hat die Leitung selbst, also das Kabel auch einen Widerstand. Man nennt das ganze dann Leitungswiderstand. Der Kurzschlussstrom ist dann der Strom, der fließt wenn man nur den Leitungswiderstand in die Formel I = U/R einsetzt. 

Der Kurzschlussstrom ist wichtig weil eine Sicherung im Sicherungskasten (hat jedes Haus) erst ab einen gewissen Kurzschlussstrom abschaltet. Sind deine Leitungen zB. zu lang - wenn man viele Verlängerungskabel hintereinander steckt - dann kann es passieren dass die Sicherung bei einem Kurzschluss nicht raus fliegt! Sowas ist extrem gefährlich und führt in der Regel zu einem Hausbrand weil die Kabel dann extrem heiß werden und schmelzen. Vorher fängt dann aber meistens schon die Tapete an zu brennen. Du kannst dir vorstellen wie schnell das geht wenn eine Leitung quer durch die Wand verläuft. Da fängt es im ganzen Haus auf einmal an zu brennen. 

...zur Antwort

Um die Antwort ganz wissenschaftlich raus zu finden müsstest du folgendes tun: 

An den Faden hängst du unterschiedliche Gewichte dran. Du erhöhst das Gewicht so lange bis es von alleine reist und schreibst natürlich alles sauber auf. Jetzt weißt du ungefähr wie viel Kraft nötig ist um den Faden zu zerreißen. Das gleiche machst du indem du an dem Faden ziehst. Da man schwer errechnen kann wie viel Beschleunigung der Faden aushalten muss, wäre es am besten wenn du statt ruckartig zu ziehen den Faden samt Gewicht schleuderst. Mit einer Kamera kannst du zB. festhalten bei wie viel Umdrehungen pro Sekunde das Seil jeweils reist. Mit Umdrehungen, Seillänge und Gewicht kannst du berechnen wie hoch die Beschleunigung war!  

Deine wissenschaftliche Arbeit hat nun den Zweck vorauszusagen wie viel Kraft so ein Seil aushält. Dazu kannst du beide Ergebnisreihen nehmen und eine Formel aufstellen mit der man vom ersten Versuch, auf den zweiten Versuch schließen kann. Also mit dem Gewicht alleine könntest du ausrechnen wie viel Beschleunigung nötig wäre um das Seil zu zerreißen. Der zweite Versuch wäre quasi nur zur Bestätigung gedacht. 

Versuch deine Formel übrigens so umzustellen dass höchstens eine Kommazahl enthalten ist. Der Rest sollte idealerweise aus Variablen wie zB. die Masse m oder die Gravitationsbeschleunigung g bestehen. Diese eine Kommazahl die die Formel besonders macht, wäre dann die Seil-Konstante. Jedes Seil hätte eine andere so dass du deine Formel für alle möglichen Seile wiederverwenden könntest.

Deine wissenschaftliche Arbeit hätte gezeigt, dass Faden ab einer bestimmten wirkenden Kraft reißen und du könntest daraus schließen, dass die Kraft die auf einen Faden wirkt beim ruckartigen Ziehen größer sein muss als beim langsamen Ziehen. 

Anwendungsmöglichkeiten für deine Formel gäbe es auch viele! Überall wo es wichtig ist zu wissen ob ein Seil reißt oder nicht könnte man sie benutzen um das herauszufinden. zB. bei Hängebrücken, Fahrstühlen, Abschleppseilen, Fahrradketten usw. 

...zur Antwort

Wenn dich etwas interessiert dann lernst du wahrscheinlich gerne das was dir der Professor zeigt und dann ist es auch immer einfach. Schwer wird etwas nur wenn du nicht so richtig Lust dazu hast, nicht lernst und lieber zockst. Was die meisten die ich kenne am Studium unterschätzen ist nicht der Stoff sondern die Zeit die man hat etwas zu lernen. Es dauert bei vielen Dingen einfach bis man es schnallt und fängt man zwei Wochen vor der Klausur an den Stoff des ganzen Semesters zu wiederholen hat man ein Problem. Oft schreibt man 1 - 2 Klausuren in der Woche in der vorlesungsfreien Zeit. Man nennt es zwar Semesterferien aber Urlaub hat man da nicht. Für mich war das immer die stressigste Zeit von allen weil ich zu den Faulen gehörte :D

...zur Antwort

Schau mal hier: 

  • Wasserkraft: http://www.pa.msu.edu/~bauer/Energie/PDFs/Wasserkraftwerke.pdf
  • Wasserkraft: http://www.stadtwerke-weilburg.de/homepage/engagement/05Wasserkraft-Suewag.pdf
  • Hier ein bisschen tiefer: http://www.fachschaft-e.de/studenten/files/305\_EAN\_UEEB\_Skript\_public.pdf

Vergiss bei deinem Vortrag nicht deine Quellen anzugeben. 

...zur Antwort