Schafft man so das Abitur?

7 Antworten

Ich kenne dich nicht.

Jedoch bin ich der lebende Beweise dafür, dass man in Mathe nicht gut sein muss, um die Oberstufe und das Abitur zu bestehen und sogar einen guten N.C (2.2) zu haben.

Aber, das große Aber: Dafür hatte ich zweimal 15 Punkte in anderen Fächern, ich konnte es also ausgleichen. Mathe war mein einziges Makro und wird es immer sein.

Lass dich am besten von deinen Lehrern beraten.

LG

Woher ich das weiß:Beruf – Externe Lehrkraft an einer Grundschule

Doch, das Abi kann man schaffen.

Trotzdem ist es so, dass man seine weiteren Möglichkeiten in Ausbildung, Studium und Beruf extrem einschränkt, wenn man so schlecht in Mathe ist.
In fast allen Studiengängen und Berufen spielt Mathe eine Rolle - mal mehr mal weniger wichtig - Berufe ganz ohne Mathe gibt es nur sehr wenige.
Und bei Bewerbungen aller Art ist die Mathe-Note meistens das erste, worauf im Zeugnis geachtet wird, denn die sagt ziemlich viel aus über den Bewerber.

Also gib alles, damit wenigstens die Grundbegriffe sitzen und deine Mathe-Noten nicht total schlecht sind!
Viel Erfolg!

Klar, du musst nur immer mindestens einen Punkt in Mathe haben. In meinem Jahrgang gab es auch paar, die in Mathe immer einen Unterkurs hatten und die haben ihr Abi auch geschafft.

Wenn du in Mathe schlecht bist das dafür "ausgleichen" kannst mit anderen Fächern dann kann man das abi durchaus schaffen

Ich glaube du brauchst mindestens 1punkt also in Mathe pro Halbjahreszeugnis, bin mir da aber auch nicht so sicher

Das kann dir niemand sagen, das kannst nur du selber wissen. Wenn du es wirklich willst schaffst du es aber ohne Fleiß kein Preis.

Vielleicht fällt es dir im Abitur ja auch einfacher? es kann natürlich auch sein das es zu viel für dich ist aber ob du es versuchen willst musst du wissen.

Was möchtest Du wissen?