Schäferhund / welche futtermenge pro tag?

4 Antworten

Trockenfutter sollte dein Hund schon gar nicht bekommen.

Bei Nassfutter wäre die Menge Gewichtsabhängig. Ein Hund mit ca. 10 kg im Welpenalter bekommt 500 g Nassfutter oder noch besser Barf über mehrere Mahlzeiten verteilt.

Wenn du deinem Hund was gutes tun willst, dann kauf die ein Hundeernähungsbuch und beschäftige dich mal mit artgerechter Fütterung.

Da Welpen immer Hunger haben, kann man ihnen nicht überlassen, so viel zu fressen bis sie genug haben. Ein Welpe sollte langsam wachsen und das tut er nur mit richtiger Ernährung - Welpenfutter pusht die Welpen zu einem zu schnellen Wachstum und darunter leiden die Knochen und Bänder.

Wiege deinen Hund und vergleiche das Gewicht mit der Größenwachstumstabelle, dann merkts du schnell, ob er zuviel, zu wenig oder genau richtig an Futter erhält.

Da stimmt etwas nicht, du hast sicher die Anleitung auf der Packung falsch verstanden.

Du musst in der Zeile für das Endgewicht deines Hundes und das jetzige Alter ablesen und diese Menge auf 4 Mahlzeiten zwischen 6:00 -22:00 verteilen.

Schätzungsweise müsste das ein Joghurtbecher voll pro Mahlzeit sein.

Frag bitte sofort deinen Züchter. Unterernährung beim Welpen ist nichts Gutes.

Da steht das jetzige gewicht und die menge also 110-130gramm am tag 

0

Ich hatte schon viele Hunde und habe niemals das Futter abgewogen. Die Näpfe hier sind immer voll und beschränkst Du den Hund, der vielleicht gerade in der Wachstumsphase einen höheren Bedarf hat, dann macht Du ihn gierig. Achte bitte darauf, dass Du ihm Welpenfutter gibst.

Mir kommt es sehr wenig vor und wenn Du Dir mal anschaust, für wieviele Portionen Miracoli reichen soll, dann kommst Du auch aus dem Staunen nicht mehr raus, dass Du problemlos drei Portionen verdrückst. Manche Hunde sind Couchpotatos und andere sind dermaßen energiegeladen, dass man gar nicht zur Ruhe kommt. Du stellst doch selber sehr schnell fest, ob Dein Hund sich richtig entwickelt. Die Hersteller gehen ja meistens davon aus, dass die Tiere noch etwas vom Tisch bekommen und Leckerlies usw. Du solltest recht schnell mit ihm eine Hundeschule besuchen oder einem entsprechenden Verein beitreten.

0

Nicht dass sie nicht energiegeladen wäre aber es kommt mir nur selbst wenig vor und leckerlid bekommt sie auch 

0

Welpenfutter ist Marketing - es gibt keinen Grund warum der Welpe etwas anderes fressen sollte als der erwachsene Hund.

Nur Mengenmäßig braucht er mehr als der erwachsene Hund.

0
@friesennarr

http://www.welpenhundefutter.com/

Vielleicht hilft Dir der Link weiter. Ich kann mir wirklich beim besten Willen nicht vorstellen, dass die Menge reicht. Da fressen meine Chihuahua ja schon mehr. Mache ihm doch einfach den Napf voll und beobachte mal, was er sich da von alleine nimmt. Ich habe schon so viele Hunde gehabt und u.a. auch zwei Schäferhunde. Die haben sich nie überfressen und gerade beim Trockenfutter neigen Hunde nicht dazu. Dann hatte ich mal einen kleinen Pinscher, der war wirklich richtig verfressen und gab es mal Nassfutter, dann hat er sich seine Wampe so dermaßen vollgestopft, dass er sich erbrochen hat. Doch das Trockenfutter hat er immer im normalem Umfang sich einverleibt. Dann waren hier vom Tierschutzverein auch sehr, sehr viele Hunde untergebracht. Da fällt mir z.B. Buffy ein. Als ich die kleine Maus bei mir aufgenommen hatte, da war sie eine rollende Tonne und als sie dann hier war, da hat sie sehr gut abgenommen und war für ihre Größe normalgewichtig. Als sie dann weitervermittelt wurde, da dauerte es kurze Zeit und sie war wieder richtig dick. Hier waren bis auf einmal immer mehrere Hunde und somit auch der Futterneid gegeben und trotzdem hat es hervorragend funktioniert.

Mache nicht den Fehler und lasse den Hund hungrig rumlaufen, denn dann wird er vielleicht wirklich mal so richtig gierig.

0

Was möchtest Du wissen?