Sattelpad - Sattel neu anpassen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

solch ein Pad wie in deinem Link verbessert die Situation nicht immer, also man kann nicht generell sagen dass jeder Sattel mit Pad angenehmer für das Pferd ist als ohne.

es kann sein dass durch das Pad die Passform zu eng wird. Es kann sein dass der Sattel schwammig sitzt und schwimmt, verliert seine Stabilität. Dass er vorne oder hinten falsch gehoben wird, einen falschen Schwerpunkt bekommt durch die Unterlage. Auch nicht gut.

Man sollte da wirklich persönliche Vorlieben und Ansichten der Schönheit hinten anstellen und auf den Sattler hören, was am besten für das Pferd mit diesem Sattel ist.

lasse einen Sattler kommen und das beurteilen, du kannst ihn ja fragen wie das ist wenn du das Pad immer drunter hast, ob das gut ist bzw er den Sattel nur so weit ändert dass das Pad mit eingerechnet ist. Das aber bitte nur machen wenn es mindestens eine gleichwertige Lösung dazu ist den Sattel so auf das Pferd anzupassen!

letztendlich kann dir hier niemand absegnen dass ein Sattel mit Pad immer gut sitzt, bzw immer besser sitzt. Ist halt nicht so. Bestelle einen guten Sattler und bespreche das Thema mit ihm, und entscheide pro Pferd.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Danke für die Antwort.

1

Ich denke, dass das Pad in dem Link nur einem dient: Dem Händler. Auch die Artikelbeschreibung ist "Schönsprech", der dem Käufer suggerieren soll, dass er dem Pferd damit was gutes gut, weil er ja durch das "kuschelige" Teddyfell, welches überdies auch noch billiges Kunstfell ist, den "empfindlichen" Pferderücken schont.

Wenn ein Pferderücken "empfindlich" ist, dann kriegt man das definitiv nicht mit einem solchen Pad weg, sondern dann würden andere Dinge im Argen liegen.

Ansonsten hat der Reiter durch "Gesundheitsfürsorge" und entsprechendes Reiten (also Gymnastizierung des Pferdes) dafür zu sorgen, dass der Pferderücken in der Lage ist, den Reiter zu tragen, ohne dass er schaden nimmt. Auch das erreiche ich ohne so ein Pad.

Das "kuschlige" Teddyfell liegt in dem Fall ja auch noch auf der Schabracke, was hätte also das Pferd davon, wenn es denn überhaupt dieses Kunstfell auf seinem Rücken als "angenehm" empfinden würde ? Nix.

Abgesehen davon finde ich diese ganzen "Fellummantelungswahn" der bei vielen Ausrüstungsgegenständen (Halfter, Bauchgurten etc.) wirklich schrecklich. Wenn die Ausrüstung passt, und das sollte ein Sattel ja definitiv, dann brauch ich keinen "Schoner". In diesem Fellzeugs sammelt sich der Dreck noch viel besser, als an "blanken" Ausrüstungsgegenständen, Scheuerstellen können so also noch viel leichter entstehen. Ich habe auch schon Pferde gekannt, die allergisch auf dieses Fellzeugs reagiert haben.

Kauft man die Ausrüstung passend, gibts überhaupt keinen Grund für "Schonbezüge".

In dem Fall von diesem Pad würde ich durchaus annehmen, dass es schon auch Auswirkungen auf die Paßform des Sattels haben kann - heißt, der Sattler müsste dir den Sattel entweder mit Pad anpassen oder halt ohne. Würde der Sattel in beiden Fällen optimal liegen, darf man sich meiner Meinung nach gerne fragen, wo dann der "schonende Effekt" herkommen soll ?

Leider wird im Zubehör viel zu viel Zeug verkauft, was nur den Käufer (wegen der Optik) und den Verkäufer (wegen der Einnahmen) freut, von dem das Pferd aber 0,0 hat.

Wenn du das Ding kaufst, würde ich an deiner Stelle vor dem ersten Einsatz definitiv den Sattler noch mal bezüglich der Paßform des Sattels befragen. Ansonsten - spar dir das Geld - das Pferd hat definitiv nichts davon.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Vor allem hat ein Pad AUF der Schabracke nichts verloren. Wenn, dann echtes Lammfell und dann bitte auf dem Pferderücken. Da kann erst die Luft wirklich zirkulieren, den Schweiß weg transportieren. Alles andere macht schlicht keinen Sinn!

0

Also unser Sattler hält von Pads oder sonstigen aufgepolsterten Unterlagen gar nichts.
Er passt den Sattel für das Pferd an und nicht für das Pad was die Sattelauflage wieder verändert.
Du kannst dabei Deinem Pferd mehr schlechtes als gutes tun.
Bei einem angepassten Sattel kannst Du ohne schlechtes Gewissen mit einer ganz normalen Satteldecke reiten.
Das ist jetzt so ein Fall wo ich sage viel ist nicht gut, also weniger ist oft mehr.
Ich hoffe Du weißt was ich meine damit ;)

Sattel kaufen oder nicht?

Hiii

Ich habe jetzt seit 5 Jahren eine RB und letztes Jahr habe ich mal eine Ostheopatin geholt (hatte den Verdacht das der Sattel nicht passt) und es hat sich herausgestellt das der Sattel wirkich nicht passt.

Der Besitzerin war es egal, also habe ich von einer Freundin das Correction Pad ausgeliehen, damit ich weiterhin reiten kann. Sie wollte es jetzt aber wieder zurück und da steh ich jetzt...

Ich habe gestern mit einer Freundin geredet die selber 2 Pferde hat und die hat gesagt, man muss den Sattel auf jedenfall anpassen oder einen neuen kaufen und da hilft auch kein Pad!

Ja und dann hab ich heute der Besitzerin geschrieben, ob sie es sich vielleicht überlegen könnte einen Sattler zu holen, da das Pferd schon schmerzen im Rücken hat und total verspannt ist. Aber sie hat gesagt das der Sattel (Wintec) passt, weil er sich von selber anpasst. -> kein sattel passt sich von selber einfach so an...

Und ich weiß jetzt nicht was ich machen soll, weil ich kann ja nicht ewig ohne Sattel reiten und wenn sie dann alle 2 Tage den Sattel trotzdem drauflegt und Reiten geht dann bringt es ja auch nix.

Was würdet ihr jetzt machen ? Was kostet sowas beim Sattler ungefähr? Habt ihr Tipps?

...zur Frage

Was kostet ein Sattel und Sattler?

Hallo, ich bekomme bald wahrscheinlich mein erstes eigenes Pferd und muss wissen, wieviel ein Sattler so nimmt. Irgendwie habe ich da gar keinen Plan, wie ich einen passenden Sattel finden soll. Einen kaufen der grob von Länge und Kammer passt und dann anpassen lassen oder besser direkt den Sattler anrufen dass der welche zum Ausprobieren mitbringt und nachher anpasst?

Ein passender Sattel (sowohl für mich als auch das Pferd passend) ist mir sehr sehr wichtig und ich will da nicht unnötig Geld aus dem Fenster schmeißen müssen.

Wieviel habt ihr so für eure Sättel bezahlt, wo habt ihr sie her, musstet ihr sie anpassen lassen und wieviel hat das gekostet (für welche Leistungen)? Durftet ihr sie vorher testen? Falls ihr den Sattel vom Sattler bekommen habt, war er gebraucht oder neu und wieviel habt ihr für den Sattel selbst bezahlt?

Vielen Dank schonmal,

Lg Ferbuarsonne

...zur Frage

Maße vom Pferd für den Sattel?

Hallo,

und zwar gibt es bei einem Sattel die Maße 16,5 & 17,5 & 18 aber wo messe ich das richtige Maß aus? Also wie komme ich darauf welcher Sattel meinem Pferd passt?

Ja, ich weiß man sollte dazu vom Sattler einen Sattel anpassen lassen (was wir auch gemacht haben.) Frage nur aus Interesse!

(Isländer)

...zur Frage

Nur Pad?

Heiii

Kann man den Sattel (englisch!!!) fürs pferd nur mit nem Pad auflegen und so reiten? Sollte man nicht ne Schabracke oder so nehmen? So hab ich es immer gesehen bei anderen Reitern!!!

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?