RX550 & Linux: wird das demnächst noch was?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man sollte mesa ppa entsprechend in die Quellen mit einpflegen ,diese werden Regelmäßig aktualisiert. Ebenso sollte man Versuchen einen Kernel oberhalb von 4.11.x an zu verwenden. Ich nutze Linux Mint 18.2 Maya 64 Bit mit Mate GUI mit 4.13.3 Kernel und Mesa mit einer AMD RX 580 mit 8 GB ( Sapphire Nitro +, Special Editiion mit dem Blauen Kühlkörper drauf). Die Mesa Version ist 17.2.2 vom 2 Oktober 2017

Befehl ---»  glxinfo | grep OpenGL

gibt aus  :

OpenGL vendor string: Advanced Micro Devices, Inc.
OpenGL renderer string: Radeon RX 580 Series
OpenGL core profile version string: 4.5.13491 Core Profile Context
OpenGL core profile shading language version string: 4.50
OpenGL core profile context flags: (none)
OpenGL core profile profile mask: core profile
OpenGL core profile extensions:
OpenGL version string: 4.5.13491 Compatibility Profile Context
OpenGL shading language version string: 4.50
OpenGL context flags: (none)
OpenGL profile mask: compatibility profile
OpenGL extensions:
OpenGL ES profile version string: 4.5.13491 Compatibility Profile Context
OpenGL ES profile shading language version string: 4.50
OpenGL ES profile extensions:

Befehl ---» glxgears -info

gibt aus :

GL_RENDERER = Radeon RX 580 Series
GL_VERSION = 4.5.13491 Compatibility Profile Context
GL_VENDOR = ATI Technologies Inc.

GL_EXTENSIONS =

Den Text lass ich mal weg der ist einfach Mega lang  und schreibt was alles  die Grafikkarte kann. 

Befehl ---» glxinfo | grep rendering

gibt aus :

direct rendering: Yes

Soweit zum Mesa Teil

Kernel den ich verwende :

Befehl : uname -a

gibt aus :

Linux pc 4.13.4-041304-generic #201709270931 SMP Wed Sep 27 13:35:03 UTC 2017 x86_64 x86_64 x86_64 GNU/Linux

Es ist sogar der 4.13.4 Kernel in Verwendung

Mit den Eckdaten funzt die Karte absolut ohne Probleme. Ich kann sogar Neverwinter Online wieder Zocken unter Wine mit Open GL , das Zeitweise nicht möglich war. Am Game Tera bin ich noch am Basteln da ich nicht herausfinden konnte welche Anforderungen das Spiel an Windows genau stellt . Gameforge ist für mich so oder so nen Sauladen den ich nicht leiden kann ,aber da muss ich eben durch. 

Selbst Benchmarks wie von Unigine  Super Benchmark 1.0 ,kaufen Perfekt. Einziger Haken an der Sache ist das Open CL falsche Werte an Die Open GL Schnittstelle  ausgibt und die 8 GB nur mit 3 GB erkannt werden. Unter Windows (getestet) keine Probleme mit Direct X ,da wird auch der Speicher korrekt angegeben ( 8GB) .  Wenn du also mesa ppa einpflegst solltest auch da weninger Probleme haben , Achte auch hier wie schon erwähnt auf einem relativ aktuelleren Kernel ,damit man da keine unerwartete Überraschungen bekommt.

 Eine Möglichkeit  von vielen wäre diese hier: 

http://www.omgubuntu.co.uk/2016/12/stable-mesa-drivers-ubuntu-ppa

also
OpenGL vendor string: Advanced Micro Devices, Inc.OpenGL version string: 4.5.13491 Compatibility Profile Context
sieht doch eher so aus, als wäre amdgpu-pro installiert... also nicht nur open source (amdgpu/Mesa)...

interessant wäre, dass amdgpu-pro auch mit kernel 4.13 läuft... offenbar hat Mint da ziemlich was gebastelt... mal sehn, ob man leicht von Manjaro zu Mint wechseln kann...

"mesa ppa" gibt's für Arch/Manjaro scheinbar nich...

0
@RIDDICC

Es ist richtig das es so aussieht aber es ist defintiv der Mesa Mist drin. Der AMD Kram sieht etwas anders aus  und gibt Infos auch etwas anders aus.  Jedenfalls unter Linux Mint flutscht vieles besser wo andere mit Treibern so Ihre Schwierigkeiten haben. daher bleibe ich auch erst mal bei der Distri weil aktuell auch AMD mit dem Patchen und Fixen von Bugs noch nicht so weit sind. Die sammeln erst noch die Fehlermeldungen ein. Danach setzten die sich dran und schmeißen alles dann in eine Sache rein . Mag zwar komisch aussehen aber so  Wörkeln die nun mal :-) 

Die meisten ppa die existieren gibts für Ubuntu und deren Varianten die auf die Entsprechenden Pakte in den Quellen auflösen. Und bei Manjaro gibts so was noch nicht weil die ähnlich wie Debian etwas komisch Konservativ denken.

1
@Silberfan

also ich habe es gerade versucht... dabei bin ich zwar auf kernel 4.13.6 gekommen und habe auch Mesa auf 17.2.2 gebracht, aber Xorg ist auf 1.18.4 geblieben (da wäre wohl 1.19.4 aktuell)... und mein „OpenGL version string“ ist auch bei 3.0 geblieben...

welche ppa-s hast du denn benutzt? davon gibt es ja etliche... :)

0
@RIDDICC

oh - jetzt seh ich's: ppa:paulo-miguel-dias/pkppa *blush*

in deinem Link... probier ich dann morgen...

0
@Silberfan

yupdeedee... :) ich hab jetzt auf Mint 18 mit nem PPA Mesa 17.3.0 installiert und nun läuft es teilweise sogar schneller als mit amdgpu-pro 17.30... aber das Ruckeln von der HD7660D ist nun immer weg...

dann muss ich also wohl nur auf Mesa 17.3 für Arch warten und brauch gar nix Wildes (z. B. Neu-Installation) zu machen... :)

dange...

0
@RIDDICC

1. lesen bildet :-)

2. alle Infos waren vorhanden :-)

3. funzt alles perfekt ,viel Spaß damit :-)

Als Linux Admin doch mal was richtig gemacht nicht immer "Schulterklopfen" , he he he

Der Mesa 17,3 der reißt es raus . Aber der ist auch erst seit Kurzem verfügbar. daher bei Arch denke ich mla das da in ca. 2 Monaten mit einer angepassten Version zu rechnen ist. Wenn du es schneller willst dann musst eben den Kram entsprechend Manuell Konpilieren, das ist etwas fummelig ...

0

Hallo

Soll ich die Gute jetzt an Amazon zurückschicken? Oder bessert sich das bald?

  • Niemand hier ist Hellseher und was Du unter Bald verstehst ist unklar.

Wenn es mit einem aktuellen Kernel nicht läuft würde ich, wenn ich diese Funktionen bräuchte, ein Betriebssystem verwenden das die Treiber mitbringt und mich nicht darauf verlassen das es "irgendwann" mal klappen wird.

  • Beschwere Dich aber unbedingt und ausdrücklich beim Hardwarehersteller, denn es obliegt seiner Verantwortung und nicht dem Betriebssystem!

Linuxhase

„bald“ ist umgangssprachlich doch bis zu 4 Wochen... oder? *kicher* Adventszeit... aber nun gut:
kann man damit rechnen, dass in 4 Wochen der Linux-Support besser wird? die RX550 ist ja nicht die Neueste (Juni 2017)...

unter Ubuntu 16.4.3 (kernel 4.10) läuft es mit amdgpu-pro 17.30 schonmal etwa 3 mal schneller als mit der HD7660D... aber von Arch nach Ubuntu wechseln wollte ich eigentlich nich... *seufz* :)

0
@RIDDICC

@RIDDICC

kann man damit rechnen, dass in 4 Wochen der Linux-Support besser wird? die RX550 ist ja nicht die Neueste (Juni 2017)...

Um das zu beantworten müsstest Du in der Linux Kernel Mailing Liste (  )mitlesen bzw. diese explizit danach durchforsten.

unter Ubuntu 16.4.3 (kernel 4.10) läuft es[...] aber von Arch nach Ubuntu wechseln wollte ich eigentlich nich... *seufz* :)

Nein das würde ich auch nicht. Da muss das Problem aber woanders liegen, denn die Module sind im Kernel und der ist bei Arch aktueller als bei jeder anderen Distri.

Linuxhase

1

Ich habe vor kurzem von Ubuntu zu Linux Mint gewechselt und dabei jede Menge neue Firmware bekommen, die ich vorher nicht hatte. Jetzt funktioniert sogar Advanced Lighting auf meinem fünf Jahre alten billig-Laptop.

Ich benutze Firestorm, manchmal auch Singularity für Second Life, probier die beiden doch einfach mal.

was für ne GraKa? wieviele fps? ich benutz schon Firestorm wegen 64bit... :)

0
@RIDDICC

Hast du den Monitor auch an die Grafikkarte angeschlossen??!

0
@DerLappen

Von Hardware habe ich null Ahnung, funktioniert eben. Graka ist im Mainboard integriert, von Asus das ganze. ATA HGST HTS541075A9

0
@Gummifreak

also ich meinte die Frage nach dem Monitor mit meinem „ja“... :)

0
@RIDDICC

Nee das ist ein Laptop, alles in einem Stück, auch Notebook genannt.

0
@Gummifreak

die Frage nach dem Monitor war wohl an mich gerichtet... oda?

0

@Gummifreak

Ich habe vor kurzem von Ubuntu zu Linux Mint gewechselt und dabei jede Menge neue Firmware bekommen, die ich vorher nicht hatte.

Das der Distributor (Canonical) diese nicht seiner Zusammenstellung beigefügt hat bedeutet doch nicht das es sie nicht gibt, denn Linux-Mint hat die nicht entwickelt.

Ich benutze Firestorm, manchmal auch Singularity für Second Life, probier die beiden doch einfach mal.

  • Laufen denn auch alle meine Programme damit?
  • Ich spiele übrigens fast nie.

Linuxhase

0
@Linuxhase

@Linuxhase

Dass Linux-Mint nicht die Firmware entwickelt hat, ist mir schon klar. Ich hatte vorher nie danach gesucht, weil ich dachte, mein Laptop sei für die erweiterten Lichteffekte in Second Life sowieso zu schäbig.

Laufen denn auch alle meine Programme damit?

Ich weiß nicht, welche Programme hast du denn?

Second Life ist an sich kein Spiel, sondern eine 3D Plattform oder virtuelle Welt, die von den Einwohnern selbst erbaut wird. Es gibt da so ziemlich alles, von virtuellen Klassenräumen, wo man Fremdsprachen unterrichten oder lernen kann, über Parties, bis hin zu Bordellen.

Firestorm und Singularity sind verschiedene Viewer für Second Life.

0

Schwarzes Bild bei Grafiktreiber Installation AMD?

habe meinen PC gestern zusammen gebaut hab Windows Update durchgeführt hab des alles installiert neu gestartet und dann wollte ich den AMD Treiber installieren ich hab Express und benutzerdefiniert probiert beides ging nicht ich habe schwarzes Bild bekommen habe relativ lange gewartet als ich neu gestartet habe über Power Knopf musste ich auf eine alte Windows Version zurück kehren habe es danach mit dem minimal Setup versucht und jz müsste ich Windows komplett Neuinstallatieren.. wie kann ich das beheben oder Brauch ich den Grafiktreiber unbedingt (Habe r3 2200g)

...zur Frage

Kubuntu 18.04: Probleme mit mobiler AMD dGPU?

Hallo,
Ich hab nach längerer Zeit endlich wieder Linux (Kubuntu 18.04 64Bit) auf mein 15“er Macbook Pro von Early 2011 (i7 2720QM [Intel HD 3000], AMD HD 6750M 1GB) installiert.
Es läuft alles perfekt, bis auf die AMD HD 6750M:

Es ist standardmäßig immer die AMD GPU in Verwendung, nicht die Intel. (siehe Bild)
Das hat zur Folge, dass ich nicht einfach mit PRIME zwischen ihnen wechseln kann. Immer wenn ich versuche auf die Intel umzuschalten, kommt ein Fehler, dass der Treiber (i965) nicht geladen werden konnte.
Ich hab auch schon versucht, die Intel zur StandardGPU zu machen (GRUB Einstellungen geändert, etc; die erste Seite Google Treffer halt, zuviel um es alles in die Frage zu packen). Leider ohne Erfolg, die AMD blieb standardmäßig in verwendung.
Wenn ich wie in der Ubuntuuserswiki beschrieben mit Switcheroo auf die Intel wechsle, dann bekomm ich nach dem Abmelden einen Blackscreen (früher, bei ner älteren Kubuntu Version ging das noch, das war allerdings noch der fglrx Treiber, nicht der radeon).

Es gibt noch ein Problem: nach dem Standby bleibt der Bildschirm schwarz (der Rest erwacht wieder aus dem Standby, hab ich mit dem Ton eines YT Videos getestet).
Laut Internetrechere liegt das an dem radeon Treiber & liese sich beheben, wenn man den fglrx Treiber stattdessen installiert. (Kann ich bestätigen, damals unter der älteren Kubuntu Version wo ich noch den fglrx Treiber hatte, hatte ich das Problem nicht).
Problem: für 18.04 gibts den fglrx Treiber nicht mehr!
Stattdessen den AMDGPU-Pro Treiber, der aber meine HD 6750M nicht unterstützt.

Jtz bin ich leider etwas ratlos, ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Vielen Dank

...zur Frage

AMD Grafikkartentreiber Cataclyst Control Center normale Version und Beta?

Hei Leute Ich hab da mal eine Frage zu dem Grafikkartentreiber von AMD, nämlich dem CCC. Ich wollte heute mal schauen, ob es vlt. mal ein neues Update für die Treiber raus gekommen ist.Wenn ich in den Infos auf Softwareaktualisierung gehe, stehen da zwei verschiedene Treiber. Als erstes steht AMD Catalyst Softwarepaket (installiert) und als zweiter AMD Catalyst Softwarepaket (Beta) (nicht installiert). Ich habe mal gelesen, dass diese Betaversion mehr Leistung bringen soll. Jetzt frag eich mich, ob man einfach die normale und die Beta Version gleichzeitig auf einem Pc installieren kann (ohne das es Probleme verursacht), oder ob man zuerst die Normale Version deinstallieren muss. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Danke schon mal im vor aus.

...zur Frage

Amd Grafikkarten Treiber Problem (Omega 14.12) Win 7

Hey, mir wurde heute angezeigt das es eine neue Treiber Version für meine Grafikkarte gibt. Hab sie mir dann runtergeladen und installiert. Es kam auch keine Warnung bzw keine Fehlermeldung.

Immer kommt nach eine Neustart folgende Meldung: "Es ist kein AMD Grafiktreiber installiert, oder der AMD Treiber funktioniert nicht richtig. Installieren sie den für ihre AMD Hardware geeigneten AMD Treiber". Habe ihn dann auch noch mal manuell geladen aber das hatte auch nicht geholfen.

Woran könnte das liegen? Kann man auch noch an die Vorgänger Version des Treibers kommen? Weil die lief bei mir ohne Probleme.... Wenn ja wie?

System: Windows 7 64bit AMD Radeon HD 7700 Series (So wird es mit bei Everest angezeigt)

Braucht ihr noch Prozessor / Ram / Mainboard? Wenn ja editiere ich es.

Gruß

...zur Frage

Wo finde ich diese Version vom Treiber?

Habe rn den amd graphics driver AMD Radeon 3000 Graphics mit der version 8.970.100.9001 aber für ein spiel muss ich zur version 16.60.2711.0 wechseln nur leider finde ich diese version nicht auf der amd seite. kann mir da jmd helfen?

...zur Frage

Fallout 4 nicht flüssig Spielbar?

Moin, hoffe mir kann jemand mit meinem Problem helfen. Spiele nun schon seit längerer Zeit Fallout 4 auf dem PC und habe nun immer mehr mit starken FPS einbrüchen zu kämpfen. Vorallem bei Gefechten oder in komplett ausgebauten Siedlungen fallen die FPS auf 20 oder weniger wobei ich schon auf die niedrigsten Grafikeinstellungen gegangen bin und in der Fallout4Prefs.ini das FPS Limit aufgehoben habe. Nachdem ich die Story durch habe und alle Achievements habe wollte ich zusätzlich noch Modden, aber da es jetzt schon so schlecht läuft, kann man es komplett vergessen. Weiß absolut nicht weiter warum Fallout so dermaßen schlecht läuft, normalerweise läuft jedes aktuelle Spiel problemlos auf Ultra mit 100 FPS +. Hoffe mir kann jemand weiter helfen.

Hier noch ein Paar Infos zum System:

AMD Ryzen 1800X, Nvidia MSI GTX 1080,

Corsair Vengeance 3200MHz 32 GB Ram, 1 TB SSD Samsung 960 Pro (worauf Fallout installiert ist)

Fallout 4 Version 1.10.82.0.1

Nvidia Geforce Treiber Version 397.31

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?