Rüde macht mich wahnsinning!

6 Antworten

Ich habe eine Hündin aus einem Versuchslabor (Beagle) und sie hatte zu Anfang allerlei Ängste - heute zwar auch noch, aber mit viel Geduld und Liebe sowie einer Bachblüten-Therapie (hier kann ich die Seite Bachblueten2000.de wärmstens empfehlen) haben wir das gut in den Griff bekommen. Es sollte keine schon vorgemischte Bachblütenmischung aus der Apotheke sein. Sie sollte speziell auf DEINEN Hund abgestimmt werden. Uns hat das viel geholfen, bzw. unsere Beaglin Emma. Mit Bestrafen und Aussitzen/Ignorieren ist es oft nicht getan. Auch Hunde aus guten Züchtungen können traumatisiert sein. Mary

ja sehr lästig. hab bei meinem eine mischung gefunden, entweder ich ignoriere ihn mit einer gewissen aufdringlichkeit (also setz mich ganz dicht zu ihm aber schenke ihm keine aufmerksamkeit), oder ich setz mich dazu und fiepe viel lauter mit, manchmal heulen wir dann auch zusammen, oder ich schnipse ihm auf die schnauze. da er nie weiss, was es sein wird, nur dass ich irgendwann irgendwie reagiere, reduziert er das meist auf fälle, in denen er mir wirklich irgendwas wichtiges mitteilen will, wo ich auch was dran ändern kann und werde. und für mich ist es weniger stressig, da ich irgendwie darauf reagieren kann und es mir nicht nur anhören muss. lg

Meiner ist jetzt auch vier Jahre alt. Das Fiepen im Auto kenne ich auch, und die Bindung zu mir wird immer stärker, Alleinebleiben daher immer schwerer.

Es kann mehrere Gründe geben für sein vermehrtes Fiepen. Mal ist es eine läufige Hündin, mal Langeweile, mal Lust auf was Leckeres... das hat sich vermutlich so eingependelt bei Euch, dadurch dass bei Deinem Freund dadurch ein Knopf zu betätigen war ;-).

Hund fiept nach neuem hundebettchen?

Hi! Haben heute unserer hündin ein neues hundebett gekauft. Das alte war mottig und eklig. Als sie drauf lag fang sie an zu fiepen bzw. heulen.. War das ein "Dankeschön" oder ein "Hilfeschrei" nach dem alten? :D Oder hat es überhaupt nicht mit dem bett zu tun?

...zur Frage

Zwei Hunde beste Freunde jetzt nur am knurren und beißen?

Guten Tag!

Und zwar geht es um folgendes Thema... Seit über einem halben Jahr nun schon gehe ich gemeinsam mit meinem Hund (Sibirischer Husky/Alaskan Malamute Rüde /1 und halb Jahre) und einer Frau und ihren zwei Hunden (einen Hirtenhund Mischling (gestern 1 Jahr geworden) & einem Schnauzer Mischling (10 Jahre) spazieren. Die drei verstanden sich auf anhieb perfekt und spielten miteinander etc. Nun ist es heute das erste Mal zu einem Vorfall zwischen meinen & dem Hirten Mischling gekommen.. Wir kamen an unserem Treffpunkt an wie immer und alle begrüßten sich doch dann fing der Hirtenhund an meinen anzuknurren was meiner dann natürlich auch machte. Er griff meinen dann quasi an und sowohl ich auch als die Besitzerin waren geschockt darüber da die beiden sowas noch nie gemacht haben, auch bei anderen Hunden nicht. Wir haben sie dann erst wieder an die Leine genommen damit sich die beiden wenig beruhigen, dann haben wir es wieder versucht und wieder nur knurren und beißen. Die ganze Strecke über sind wir trotzdem noch miteinander gelaufen hatten unsere Hunde aber jeweils auf der anderen Seite voneinander. Sie ignorierten sich total, manchmal schauten sie sich komisch an und liefen weiter, einige Male konnten sie auch nebeneinander laufen ohne sich anzuknurren oder sich gleich zerfleischen zu wollen aber der Blick war stets auf den anderen gerichtet. Wir können uns das nicht erklären das ihr Hund von einem auf den anderen Tag so gegenüber meinen reagiert hatte. Am Ende das Spaziergangs saß mein Hund brav neben mir und blickte irgendwie traurig immer wieder zum anderen Hund, selbst die andere Besitzerin sagte, das mein Hund irgendwie traurig wirkt.

Die andere Besitzerin wird noch beim Mittagsspaziergang schauen, ob er das auch bei anderen Hunden macht oder ob er es nur bei meinem macht.eee

Nun meine Fragen:

  • Wie könnten wir es wieder hinbiegen das wir beide wieder mit ihnen Gassi gehen können und sie miteinander spielen könnten ohne das wir getrennte Wege gehen? Wir würden gerne noch beide zusammen spazieren da es zwischen und einfach passt und wir sowas wie sehr gute Freunde geworden sind.
  • Könnte es vielleicht daran liegen das der Hirtenhund jetzt aus seiner Kinderphase rausgekommen ist und den Chef markieren will?

Ich hoffe einige von euch könnten mir helfen denn wir beide sind echt besorgt das die "Freundschaft" jetzt völlig den Bach runtergeht als es gerade so schön funktioniert hatte und wir nicht mehr miteinander spazieren können!

Dankeschön!! :(

...zur Frage

Notfall Kastration/ Gewebeschwäche?

Meine sehr grosse (40kg) acht Monate alte Cane Corso/oeb Hündin wird morgen kastriert, sie hat leider eine starke Gewebeschwäche die sich bereits durch ein "cherryeye" bemerkbar machte und jetzt auch einen Gebärmutter Vorfall (oder etwas ähnliches, die Ärztin konnte das heute nicht genau feststellen).

Falls mit jmd. Tipps geben kann wie ich sie in ihrer Genesung unterstützen kann wäre das toll!

Und falls jemand Erfahrungen hat was Gewebeschwäche beim Hund angeht oder Ideen hat was ich vielleicht tun könnte um ihr auch da zu helfen wäre auch das supi! Die Ärztin sagte das es besser wird wenn sie kastriert wird aber wenn ich ihr was geben kann was ihr hilft würde ich das natürlich tun!

...zur Frage

Angst vor großen Hunden - Was kann man tun?

Hallo,

ich habe eine Frage, wie man am besten mit der Angst vor großen Hunden umgehen könnte. Ich gehe immer eine bestimmte Strecke spazieren und seit neusten ist in diesem Grundstück immer ein großer muskulöser Hund - Rottweiler oder ähnlich. Manchmal ist er auf dem Grundstück und manchmal nicht. Zumindest ist nie ein Besitzer in Sicht. Auf dem Grundstück ist ein Wohnhaus und eine Wiese in Form eines Hanges, direkt auf der anderen Seite der Straße gelegen. Drumherum ist natürlich ein Zaun, aber nur ca. 1m hoch. Ich habe wirklich Angst, dass der Hund aus einer Laune heraus über den Zaun springen könnte - wie gesagt Hanggrundstück und noch einfacher zu überspringen. Kürzlich habe ich meine Strecke sogar abgebrochen, weil ich den Hund von weiten hörte. Es gibt schon verschiedene andere Strecken, die ich aufgrund von Hunden nicht mehr entlang gehen möchte. Das laute Gebelle erschreckt mich jedes mal. Mit welcher Strategie könnte man angstfrei, trotzdem den Fußweg entlang laufen? Wie gesagt mir machen Hunde schon in eingefriedeten Grundstücken Angst.

Vielleicht könnte sogar ein Besitzer eines großen Hundes antworten.

...zur Frage

Windhund für Anfänger geeignet?

An diejenigen die einen Windhund halten: Denkt ihr es wäre gut einen Windhund zu halten, obwohl man davor noch keine Erfahrungen mit Hundehaltung hat ? Ich bin fasziniert von dem Saluki und überlege einen als Haustier zu halten sobald ich ausgezogen bin, da meine Eltern keinen Hund möchten. Ich habe aber noch nie zuvor einen Hund gehalten. Was meint ihr, ist ein Windhund als Ersthund geeignet ?

...zur Frage

Mein Hund bellt immer, wenn er andere Hunde sieht. Was soll ich dagegen machen?

Immer wenn ich mit mein Hund Gassi gehe, rennt mein Hund zu anderen Hunden. Aber das ist nicht das Problem :(( Sobald mein Hund sich verabschieden muss fängt er an sofort laut zu bellen und zu jaulen. Wir werden dann immer blöd angeguckt und mir ist das auch mega peinlich. Was soll ich tun, was soll ich dagegen machen ???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?