Reitet ihr mehr in der Halle oder auf dem Platz?

Das Ergebnis basiert auf 31 Abstimmungen

Aussenplatz 45%
Halle 32%
etc. (Was?) 23%

16 Antworten

Aussenplatz

Ich habe aktuell gar keine Halle - schon seit 3 Jahren nicht mehr.

Ich bin entweder auf dem Platz ("Naturreitplatz", also ein abgezäuntes Stück Wiese) oder im Gelände zu finden.

Stangen nutze ich nach Lust und Laune. In der Selbstversorger-Zeit, wo ich den Reitplatz für mich alleine hatte, konnte ich die Stangen liegen lassen, das war schon sehr praktisch. Das entfällt inzwischen, sodass ich mir mit Stangen weniger aufbaue, mehr mit Hütchen, die sind einfacher zu tragen ;)

Was kommt ganz darauf an, wonach mir ist.

Was ich gerade übe? Noch mehr auf mein Pferd zu hören und gerade das, was es braucht zu machen. Das kann an einem Tag nur das Thema Losgelassenheit sein, am Anderen sind wir mit Traversalen in Schritt und Trab beschäftigt. Das halte ich ganz individuell - an den Basics kann man ja wirklich immer arbeiten.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Langjährige Pferdehaltung, Huforthopädin
Aussenplatz

Ich reite immer auf dem platz oder unserer Ovalbahn.

Manchmal gehe ich auch ins Gelände.

Springen oder etc. mache ich nicht.

Ich reite auf Islandpferden und Tölte etc.

Beim reiten übe ich gerade bei einem Pferd ohne Ausbinder zu reiten und trotzdem Anlehnung zu haben.

Das Pferd wo ich das übe ist sehr schwierig in Anlehnung zu bekommen.

LG Kamin

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Aussenplatz

Unser Platz ist einfach größer und da wir aktuell am Springen dran sind ist es auch praktisch. Wir springen nämlich nur draußen. Zum einen haben wir gar keine Halle und zum anderen ist da einfach mehr Platz als in der Halle zu der wir immer fahren falls Hallenbedarf besteht.

Mit Stangen baue ich mir entweder nur Stangen auf, also auf dem Boden oder eben Sprünge. Meistens macht das aber die RL, je nachdem was sie eben heute mit mir vorhat.

Wir verbessern aktuell alles beim Springen, das heißt ich bin gesprungen aber es ist natürlich meh als das. Wir üben das richtige anreiten, auch schwrierige wendungen oder eben sowas. Wenn ich ohne Unterricht reite versuche ich immer gymnastizierend zu reiten und bei mir schleicht sich immer ein fehler am Bein ein. Diesen verbesser ich natürlich. Sonst, dass er schön untertritt und auchin die Anlehnung kommt. Hört sich jetzt veilleicht nicht viel an aber es gibt dort immer etwas zu verbessern und auch jeder hat mal eine schlechten Tag. Gelassenheit im Gelände ist aktuell auch ein Punkt. Das üben wir aber durch ganz normale Ausritte ein- bis zweimal die woche.

Woher ich das weiß:Hobby – habe viel mit Pferden und Ponys zu tun

Urlewas  21.05.2021, 18:18

Ich finde, das hört sich nach einem vernünftigen Konzept an - was heißt da schon „viel“…

2
etc. (Was?)

Teils Halle, teils Aussenplatz, Teils Gelände.

lch baue überhaupt nichts auf. Im Unterricht wird natürlich das gemacht, was der Reitlehrer vorgibt (evtl. Auch mit Stangen oder Cavaletti).
Und als Reitbeteiligung gehe ich mehr Gelände ins Gelände oder reite „einfach so“ ein wenig auf dem Platz. Da bin ich grade neu, und habe genug zu tun, mit dem Pferd so zusammenzufinden, dass es einfach nur „vernünftig gradeaus“ läuft mit mir. Denn auf dem Platz gibt es offensichtlich mehr Waldgeister als im Wald😆

etc. (Was?)

Ich reite gerne in der Halle, auf dem Platz und unserer Geländestrecke. Ich gehe außerdem ganz gerne auf unsere Galopp-Bahn, da sich meine Ponys zwischendurch einfach mal „ausgaloppieren“ müssen. Wenn ich Springunterricht habe springen wir Parcours, sonst baue ich ganz gerne mal kleine Gymnastik-Reihen auf. In der Dressur übe ich immer unterschiedliche Sachen, aber vor allem an Lektionen und dessen Perfektion. Beim Springen üben wir einfach nochmal unter Turnierbedingungen zu Springen um einfach wieder rein zu kommen. Und ich gehe natürlich auch gerne in den Wald :).

Woher ich das weiß:Hobby – Ich reite seit ich 4 bin und habe 3 Ponys und 1 Großpferd