Programmieren lernen für Mathematik?

4 Antworten

Also wenn du hauptsächlichMathezeug machst und nicht allzu erfahren bist, dann ist Python denke ich eine gute Wahl. Zumidnest besser als R oder Mathlab.

Einen Programmierkurs brauchst du nicht, dasselbe kannst du online gratis bekommen, entweder mit Text-Tutorialn oder auf YouTube.

Davon ab bieten viele Unis auch selbst Kurse an, das gratis.

Ok, alles klar, danke! Dann schaue ich mal bei YouTube.

1
@person498

Falls es dich interessiert:

R ist von Statistikern sehr beliebt. Ist aber nicht ganz so intuitiv wie Python.

0
@person498
Ok, alles klar, danke! Dann schaue ich mal bei YouTube.

falsche Antwort...😅

Ich sage immer, man kann nur eines richtig gut.

In dieser Beziehung sind YT-Videos wohl die schlechteste Lernhilfe. Wer gute Viodeos macht ist in der Regel maximal ein durchschnittlicher Programmierer und schon garkein Lehrerer.

Zum anderen konsumiert man Videos passiv. Das bedeutet, nicht mit der Geschwindigkeit, welche der eigenen Auffassungsgabe entspricht. Entweder man langweilt sich zu Tode😴, oder man kommt nicht hinterher😵.

Ein gutes Buch oder ein gutes onlineTutorial lässt Dich den Stoff mit Deiner Geschwindigkeit .

aus Langjähriger Erfahrung erscheint mir W3Schools als recht guter Einstieg für Anfänger.

Wenn Du nur mal eine Berechnung aus der Hüfte ausführen möchtest reicht auch Powershell

#Falultät berechnen quick&dirty (so kann man das in keiner anderen Sprache formulieren 😅)

1..170 |%{$res=1}{$res*=$_}{$res}  #mehr als 170! geht  nicht  mit dem üblichen Datentype Double

aber Powershell kann auch richig fette Zahlen:

# 6666!
1..$6666 |%{[bigint]$res=1}{$res*=$_}{$res}

ich hätte das Ergebnis j zu gern gepostet, aber 22607 Stellen sind zuviel für GuteFrage

Natürlich dürftest Du für komplexe mathematische Aufgaben mit Python wesentlich besser gerüstet sein. Einfach weil es seitens der Mathematikergemeinte bereits sehr viele fertige Bibliotheken gibt.

1
@Erzesel
In dieser Beziehung sind YT-Videos wohl die schlechteste Lernhilfe.

Sehe ich auch so.

Wenn Du nur mal eine Berechnung aus der Hüfte ausführen möchtest reicht auch Powershell

Gott, oh Gott!

1
@Destranix

Danke für Rückmeldung/Antwort @Destranix und @Erzesel . Sind nicht aber

online Tutorials

auch YouTube Videos?

Würdet ihr dann nicht eher Online-Kurse eine bessere Wahl, da dort ja auch aktiv Übungen angefragt werden?

1
@person498

Gibt genug Online-Tutorials, also textuelle Tutorials, die gratis sind und bei denen man auch Aufgaben erhält.

Und ansonsten kann man sich auch ganz leicht slebst Aufgaben basteln. Oder nach ideen suchen oder fragen.

0

Ich bin jetzt kein Experte in Python und programmiere nur als Hobby, wenn ich gerade muss, da ich in einem anderen Bereich unterwegs bin, der das Programmieren interessant macht.

Ich kann dir Python sehr empfehlen. Es ist vergleichsweise einfach, aber hat leider den Haken, dass es sehr abstrakt wirken kann. Auf Neulinge. Da du Mathematiker und Physiker bist, hast du aber den Vorteil, dass du das ja auf echte Probleme anwenden kannst.

Es gibt Bücher, geschrieben von Mathematikern und Physikern, die Python mit Mathematik oder Physik verbinden. Die haben auch sehr gute Bewertungen. Schau bitte mal auf Amazon nach.

Udemy-Kurse als Einstieg finde ich schwierig. Ich habe das damals versucht und fand es sehr komisch, es hat sich nicht gut angefühlt. Ich habe mir Bücher gekauft und empfehle dir, unbedingt nebenbei auch Videomaterial zu sehen. Auf YouTube zum Beispiel.

Danke für die Antwort! Ich beginne mit Python und ich schaue mir Bücher an.

1

Erstmal die Basics auf W3Schools machen! https://www.w3schools.com/python/

So Kurse braucht man heutzutage fast nicht mehr, gibt eh alles frei im Netz :)

Danke für die Online-Ressourcen! Ich probiere es aus.

1

Ich bin 15 Jahre und kann schon ganz gut programmieren. Ich würde empfehlen, dass du mit HTML/CSS anfängst und dann mit Python. Bei HTML/CSS hast du ein schnelleres Erfolgserlebnis, es macht eventuell dir eventuell schnell Spaß und bleibst dadurch länger dran. Ich habe alles über YouTube Tutorials gelernt.

Woher ich das weiß:Hobby

Ok, danke auch für deine Hinweise, ich schaue es mir mal an!

0
@person498

Machs nicht. HTML und CSS brauchst du genau 0 für Mathe und Physik. HTML/Css sind die Sprachen um Webseiten zu erstellen.

0
@person498

Wenn du Mathe/Physik studieren willst, ist wahrscheinlich direkt Python auch genug für dich. Dein "Erfolgserlebniss" sind halt irgendwelche Zahlen die ausgegeben werden und keine hübschen Webseiten.

0
@person498

Sorry ich hatte vergessen, dass du es für Mathe und Physik brauchst. Da hat @Hairgott recht, da für brauchst du kein HTML/CSS. HTML/ CSS sind ehr für Leute, die Programmierer werden wollen. Da ist HTM/CSS ein guter Anfang, um ein gespühr fürs Programmieren zu bekommen.

0