Planeten gleich schnell?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

die inneren sind am schnellsten, der sonnennächste Merkur ist somit der schnellste. Nicht nur in der Umlaufzeit, auch in der Geschwindigkeit. Sie nimmt nach aussen hin ab. Aber die Planeten bewegen sich auf elliptischen Bahnen; im sonnennächsten Punkt ist die Erde (Anf. Jan.) auch schneller als im fernsten Anf. Juli. Daher dauert das Sommerhalbjahr ein paar Tage länger als das Winterhalbjahr. Kannst ja mal nachzählen.

die planeten bewegen sich unterschiedlich schnell. auch ein und der selbe planet ist auf seiner umlaufbahn nicht immer gleich schnell. genaueres dazu findest du, wenn nach den keplerschen gesetzen googlest

PS: von der masse, so wie manche hier schreiben, hängt es nicht ab. die planeten bewegen sich aufgrund der gravitationskraft der sonne auf ihren bahnen, und die gravitationsbeschleunigung ist von der masse der planeten unabhängig.

HAH erwischt....die Planetenmasse kürzt sich raus :)

Ich nehme Alles zurück und behaupte das Gegenteil. Gut, dass wenigstens einer aufpasst

2

Für die Freunde der mathematischen Genauigkeit: Die Gravitationsbeschleunigung ist von der Masse der Planeten in guter Näherung unabhängig, und zwar deshalb, weil die Masse der Planeten klein ist gegen die Masse der Sonne.

1
@Franz1957

die gravitationsbeschleunigung ist immer exakt von der masse der planeten unabhängig, die näherung besteht darin, dass man die sonne als feststehend annimmt. tatsächlich dreht sich ein zweikörpersystem (bei einem ganzen sonnensystem wird's noch komplizierter) um den gemeinsamen schwerpunkt, und da geht die masse der planeten natürlich schon ein.

1
@Reggid

Für das Grobe möchte ich Dir recht geben, daß man da mal die Masse der Planeten, die in unserem Sonnensystem im Verhältnis zur Sonne sehr gering ist, außen vor lassen kann. Aber in der Tatsächlichkeit ist auch die Masse der Planten mit zu berücksichtigen. Stelle Dir einfach mal den Jupiter in der Größe der Venus vor. Nun erhöhe langsam seine Größe und Masse bis er genau so groß wie die Sonne ist. Der gemeinsame Punkt, Massezentrum, um den man sich dreht, ändert sich fließend, bis er am Ende genau zwischen Sonne und Jupiter liegt. Bei gleichbleibendem Abstand zur Sonne müßte sich aber die Geschwindigkeit um das Massezentrum vom Jupiter erhöhen, damit er nicht mit der Sonne zusammen stößt.

Natürlich kannst Du auch Planeten wie Sedna (Planet in der Übersetzung als Wandelstern) nehmen. Würden wir die Masse der anderen Planeten nicht berücksichtigen, wäre sie jetzt eigentlich zu schnell auf ihrer Umlaufbahn.

1

Vielen Dank für deine tolle Antwort!

0

Natürlich bewegen sich die Planeten unterschiedlich schnell... Bedingt durch unterschiedliche Masse ( Also Gewicht... ) und Länge Umlaufbahnen.

Hallo NihalDM! :)

Johannes Kepler formuliert in seinem zweiten Gesetz, "Der Brennstrahl des Planeten verstreicht in gleichen Zeiten gleiche Flächen". Aus diesem Gesetz folgt, dass sich ein Planet im Perihel also in Sonnennähe schneller um die Sonne bewegt als einer im Aphel! Der Merkur braucht für eine Umrundung um die Sonne zum Beispiel 88 Tage. Die Erde braucht schon ganze 365! Johannes Kepler formulierte in seinen Gesetzen so ziemlich alle Bewegungsformen der Planeten um die Sonne.

LG Pflanzengott! :)

Woher ich das weiß:Hobby – Langjähriger Hobbyastronom

Herzliche Dank, hast mir sehr geholfen! Es ist auch verständlich genug erklärt :)!

0

ja tuhen sie es kommt auf die entfernung an und die masse unser sonnensystem ist so aufgebaut dass sich alles um die sonne dreht zb in einem oval nun die die näher dran sindt be denen geht es schneller rum alsi wei die die weiter weg sind iss wie bei einer rennbahn die im kreiß leuft der der innen leuft der leuft weniger strecke als der eusere um gleiche zeit zu haben leuft der eusere schneller als der innere. sorry die rectshcreibung aber naja grad wenich zeit bin beim essen machen =) und ja eins noch wenn mans so nimmt dann dauert es auf dem mond länger biss die sonne aufgeht als auf der erde nemlich ca 1 monat =)

Auf dem Mond daert es länger, bis die Sonne aufgeht? Glaube ich kaum! Die Mondphase von neumond zu Neumond dauert etwa 1 Monat, das hat aber nicht mit dem Monddrall zu tun! Ich schätze, dass er eine schnellere Eigendrehung als die Erde hat, also dort schneller die Sonne auf geht!

0
@Pynero

Ist das irgendwo so beschrieben, das wäre physikalisch ja ein Unding! Hab mich allerding mit der Mondeigendrehung noch nicht näher befasst.

0
@UlrichNagel

...das wäre physikalisch ja ein Unding!

nein, eine gebundene rotation

2
@UlrichNagel

Warum sollte es ein Unding sein? :)

Der Mond dreht sich einfach bei einem kompletten Umlauf um die Erde einmal um seine eigene Achse :)

Und das steht in jedem Tafelwerk mit kleinem Astronomischen Anteil...Die Umlaufzeit entspricht genau der Dauer für eine Eigenrotation.

2
@Pynero

Die Beiträge des Herrn Nagel machen mich zuweilen fassungslos ...

0

Was möchtest Du wissen?