Nein.

...zur Antwort

Ein Kreis hat nicht unendliche viele Ecken, sondern gar keine.

Das Unverständnis liegt bei dir.

...zur Antwort

Der christliche Glaube ist keineswegs der Meinung, es gäbe nur Erdenmenschen. Selbst der Vatikan hat schon vor vielen Jahren die mögliche Existens außerirdischer Wesen als mit der christlichen Lehre vereinbar anerkannt. Und nicht nur das, der vatikan hat sogar selbst schon Konferenzen zum Thema "außerirdisches Leben" organisiert.

...zur Antwort

Super Video! Hier ist noch eine Bestätigung Edgar Mitchell: http://www.razyboard.com/system/morethread-bestaetigung-von-mir-gemeinschaft_ausgestossener_trolle-1394516-6373922-0.html

...zur Antwort
Ich glaube, es war nur Einbildung und die Entdeckung ein Zufall

Ich schließe mich uteausmuenchen an.

...zur Antwort

Pi ist irrational (d.h. nicht gleich einem Verhältnis zweier ganzer Zahlen), und solche Zahlen sind in der Dezimalschreibweise ("Kommazahl") immer nicht-periodisch (und umgekehrt ist jede Zahl, die eine unendliche nicht-periodische Dezimaldarstellung hat, immer irrational).

Periodisch ist Pi also sicher nicht. Andere Formen einer Wiederholung wären im Prinzip denkbar, aber Konkretes ist da nicht bekannt.

Simples Beispiel einer irrationalen Zahl mit Wiederholung:

0,123401234001234000123400001234000001234... (je eine 0 mehr vorm nächsten "1234")

Hier wiederholt sich immer "1234". Doch da jeweils eine 0 mehr dazwischen steht, ist die Zahl trotzdem nicht-periodisch, also irrational.

...zur Antwort

Ein Funktion zeichnet sich dadurch aus, dass zu jedem x aus den Def.bereich nur ein y-Wert gehört.

Umkehrbar wäre eine Funktion demnach dann, wenn auch umgekehrt gilt, dass zu jedem y-Wert nur ein x-Wert existiert. oder du kannst auch sagen: wenn jedes y nur einmal als Funktionswert auftritt.

Anschaulich kannst du das an den Zeichnungen so erkennen: Jede Parallele zur y-Achse daf den Funktionsgraphen höchstens einmal schneiden. Dies ist beim ersten und vierten Graphen der Fall. Die entsprechenden Funktionen sind also umkehrbar. Dagegen finden sich beim zweiten und dritten Graphen Parallelen, die den Graphen mehrmals schneiden -> nicht umkehrbar.

...zur Antwort