Pillenpause nach 2 Tagen einfach so beenden?

7 Antworten

Auch wenn der Beipackzettel einen elendig langen und knochentrockenen Text hat, bitte lies doch mal aufmerksam die Packungsbeilage deiner Pille - was man nebenbei bemerkt bei jeder Medikamentennahme tun sollte - und mach dich mit deinem Verhütungsmittel vertraut.

Schon allein um neben der eigentlichen empfängnisverhütenden Wirkung auch von typischen Nebenwirkungen, Wechselwirkungen und Einnahmefehlern zu wissen und dann richtig und vor allem rechtzeitig reagieren zu können.

Du kannst bei den meisten Pillen die medizinisch nicht notwendige Pause problemlos ohne Schutzverlust verschieben; vorziehen (nach mindestens 14 korrekt eingenommenen Pillen - das geht wohl nicht bei allen!), nach hinten verschieben, verkürzen oder auch ausfallen lassen (Langzeitzyklus).

Nur nicht verlängern - also maximal 7 Tage Einnahmefrei!

Ob du allerdings die Abbruchblutung durch ein Verkürzen der Pause verhinderst, kann dir keiner vorhersagen.

Alles Gute für dich!

Woher ich das weiß:Beruf – Ich bin seit über 30 Jahren Hebamme

Hallo,

Du kannst die Pillenpause verkürzen, das heißt jedoch nicht, dass deine Hormonentzugsblutung (nicht Periode) ausbleibt. Geschützt bleibst du natürlich.

Liebe Grüße

Wenn du die Blutung sicher verhindern möchtest, lässt du die Pause ganz aus.

Eine verkürzte Pause ist zwar für die Verhütung kein Problem - der Schutz bleibt erhalten - aber wenn du bereits zwei oder drei Tage Pause gemacht hast, sind die Hormonspiegel so weit abgesunken, dass du mit einer Blutung rechnen musst.

Ja du kannst sie verkürzen, aber du kannst trotzdem blutungen bekommen nur weil du sie weiter nimmst heißt es nicht das du keins bekommst. Du bist weiterhin gesch7tzt.

Das ist keine periode sondern hormonentzugsblutumg

Das ist dann so als hättest du zwei Tage deine Pille vergessen zu nehmen und in jedem Beipackzettel von der Pille steht eigentlich drinnen dass der Schutz dann nicht mehr gewährleistet ist! Ich an deiner Stelle würde das nicht riskieren und lieber die 7 Tage abwarten

ich kann nur sagen was mir meine Frauenärztin sagte als ich das gleiche Problem hatte als ich in den Urlaub wollte. Sie hat mir damals davon abgeraten

0
@emmird

Der Langzeitzyklus ist nicht ungesünder, als generell die Pille zu nehmen.

Er wird heutzutage sogar empfohlen, da es keinen medizinischen Grund dafür gibt, warum überhaupt einmal im Monat regelmäßig eine Abbruchblutung erfolgen sollte.

Dafür bietet der Langzeitzyklus aber eine Menge Vorteile: eine gleichmäßige Hormonzufuhr ist oft vom Körper besser verträglich, die Verhütungssicherheit ist höher, es kommt zu weniger Menstruationsbeschwerden, PMS und Migräne, Kostenersparnis bei Hygieneartikeln...

In Deutschland ist momentan jedoch nur die Velmari zum Durchnehmen zugelassen, dennoch werden von vielen deutschen Ärzten zugelassene Pillen „off-lable“ zum Langzeitzyklus verordnet, da es bisher keine Anhaltspunkte für negative Effekte des Langzeitzyklus gibt.

Für den Langzeitzyklus eignen sich niedrig dosierte Einphasenpräparate, sogenannte Mikropillen, bei denen die Hormondosis in jeder Pille gleich ist.

Definitionsgemäß wird dann von einer Mikropille gesprochen, wenn der Östrogengehalt weniger als 50 Mikrogramm pro Dragee beträgt. Dazu gehören z.B. Belara, Valette, Yasmin, Maxim ...

0

Es ist wirklich schön, wenn du helfen möchtest und auch überhaupt nicht schlimm, dass du keine Ahnung von hormonaler Kontrazeption hast, aber bitte gib dann hier keine falschen Ratschläge.

3

Das ist umsinn, der beipackzettel hat immer zu 100% recht das was du hier schreibst ist dumm

1

Was möchtest Du wissen?