Pferd wurde gebarrt?

5 Antworten

Sollte das Pferd noch relativ jung sein, ist das zu hohe Springen aber auch mormal. Die Pferde lernen  dann mit der Zeit, den Sprung besser einzuschätzen und ihre Energie entsprechend einzuteilen. Das wird bei einem entsprechend " trainierten " Pferd natürlich etwas länger dauern, aber  mit einem guten Trainer wird das schon. Nur eben nicht von heute auf morgen. Wie bei so vielem gibt es da keine Tricks und Abkürzungen, sondern Geduld und konsequent richtiges Handeln sind gefragt. 

Er ist 11 Jahre alt und war ca. 3 Jahr in dem Stall...dann wurde das warscheinlich so trainiert oder?😑

0
@applepie15

Das ist natürlich nicht auszuschließen. Aber was bringt es dir jetzt, das zu wissen...?

Hauptsache, du hast einen guten Trainer und machst das beste draus. Wenn Du e- springen reiten möchtest, ist es aber möglicherweise nicht das richtige Pferd für dich. 

Ich kenne ein Pferd, das ist früher M gegangen und konnte zwischen Karriere und Rente nicht dazu gebracht werden, einfach nur normal über cavaletti zu laufen...

1

Ich werde mein bestes versuchen es wieder raus zu bekommen☺vielleicht klappt es ja😅

1

Mal die Trainerin springen zu lassen, halte ich für eine gute Idee. So kannst du sehen, ob es eventuell an dir lag oder ob das tatsächlich eine Art "Normalzustand" ist. 

Ich werde es mal ausprobieren😊danke

0

ob gebarrt wurde, kann der tierarzt mit einem röntgenbild feststellen. dann sind im bereich der vorderen fesseln veränderungen der knochenhaut oder sogar haarrisse im fesselbein oder knorpelveränderungen zu sehen.

es gibt noch diverse andere möglichkeiten, ein pferd dazu zu bekommen, höher zu springen. die wenigsten davon hinterlassen sichtbare körperliche schäden beim pferd.

pferde, die mit foltermethoden zum springen gebracht wurden, springen normalerweise um nichts in der welt einen nicht überbauten wassergraben. denn dort gibts keine möglichkeit, das pferd zum springen zu zwingen.

setz einen sehr erfahrenen trainer auf dein pferd zum beritt - beides, dressur und springen. der kann dir dann nach ein paar stunden mehr sagen. im normalfall ist fast immer zu ermitteln, was mit einem pferd los ist.

ein pferd ist wie ein aufgeschlagenes buch. man muss es nur zu lesen wissen.

Woher ich das weiß:Beruf – Sachgerechter Umgang ist aktiver Tierschutz!

Leider werden viele Pferde beim Pferdesport gequält, damit sie höher springen.

Deshalb ist für mich das Springreiten Tierquälerei und ganz besonders die Military.

0
@Ontario

aha.

danke.

hat aber nichts mit der frage zu tun.

sorry - dein kommi ist vollschrott.

0

Es macht auf jeden Fall Sinn deine Trainerin mal springen zu lassen. So kannst du dir das Ganze von unten nochmal anschauen.

Sollte es wirklich so gewesen sein musst du ihm nun langsam klar machen dass er bei dir nichts zu befürchten hat. Vielleicht kannst du da mit ein paar Cavaletti, am Anfang evtl. sogar erst mal an der Longe, anfangen und dich dann wieder nach und nach steigern. Er muss verstehen dass ihm beim Springen keiner mehr weh tut.
Viel Glück!

Hm...also ich sehe das Problem jetzt nicht. Also, was genau willst du raus bekommen? Ob oder ob nicht? Da das sicher keiner sicher bestätigen würde aus dem Stall, wo er herkommt, kannste es nicht rausbekommen. Der Effekt des Barrens hält kein Leben lang...irgendwann wird das Überspringen nachlassen, falls es daran lag. Unerfahrene Pferde machen das aber so und so gerne..die können das noch nicht so abschätzen, wie hoch der Sprung tatsächlich ist. Dass "da" manchmal gebarrt wird kann man im Prinzip jedem unterstellen, der ein Springpferd verkaufen will...

Was möchtest Du wissen?