Pferd hustet vor allem beim "an die Hand reiten"!?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn das Pferd hustet:

- Tierärztliche Untersuchung, ob die Lunge belegt ist, ggf. Behandlung.

- Raus an die Luft, wenn es bisher in der Box gewohnt hat, ist der Husten schon fast normale Folge, denn so offen gebaut habe ich noch keinen Boxenstall gesehen, dass die Wahrscheinlichkeit, von der Ammoniakluft Husten zu entwickeln nicht richtig hoch ist. Wenn kein Offenstallplatz aufzutreiben ist, dann wenigstens von früh um 6 bis abends um 10 raus mit dem Pferd.

- Oder es passiert nur beim Reiten, dann muss einfach der Trainer mal genauer schauen, dass der Rücken schön offen ist, das Pferd selbst sich anbietet, die Ganasche nicht zu eng gemacht wird, denn die Enge führt auch beim gesunden Pferd zum Husten. Da leider die meisten Trainer doch ein Reiten "von vorne nach hinten" lehren, erlebe ich das sehr oft.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Durchgenend Pferdeerfahrung seit 1981

Da muss ein Tierarzt dran! Sehr wahrscheinlich ist der Husten längst chronisch. Einige Pferde bei uns am Stall inhalieren täglich.

Heu einweichen oder Silage füttern, meine Stute kann kein trockenes Heu ab und hustet dann auch immer wenn´s nicht ordentlich durchgeweicht ist!

Oder er hat sich einen Husten eingefangen dann löst beim An die Hand reiten nämlich den Hustenreflex aus ( in dem Fall was vom Tierarzt geben lassen und jeden Tag ca. 20 Min. am Halfter ( ohne Ausbinder etc.) locker zum abhusten longieren, aber Achtung mit Stoffwechselspritzen! Manche Pferde können die nicht ab so wie meins! Er hätte fast eine Kolik von bekommen!! )

und warte nicht zu lange sonst kann der Husten chronisch werden!

Na, da fehlt's ein bisschen an Fütterungswissen. Eingeweichtes Heu hat mehr Schadstoffe als trockenes und Silage gehört so und so nicht ins Pferd, schon gar nicht in eines, das schon krank ist! Viele bekommen davon Husten.
Am Halfter longiert man nicht! Den Husten hat man davon nicht unbedingt los, aber dafür ein paar Verschleißerkrankungen des Bewegungsapparats mehr. Kappzaum drauf und ordentlich arbeiten. Und wer keine Halswirbelarthrosen möchte, verwendet eh keine Ausbinder.

Ei, ei, ei, was Menschen so erzählt bekommen ...

0

Das hatte ich mit meinem alten auch ... ruf den tierarzt und lass das durchchecken ... bei uns wurde da was falsches diagnostiziert als er jünger war und nach einigen Jahren war die Lunge so geschädigt, dass ich ihn einschlägern lasseb musste .... also lass nen Tierarzt draufschauen

Kehlkopf untersuchen lassen.

Was möchtest Du wissen?