Husten beim Pferd ohne Befund

5 Antworten

Ihr Habt aber einen seltsamen TA, dem würd ich aber mal Dampf unterm Ar---- machen. Husten beim Pferd sollte immer behandelt werden, weil der sonst chronisch werden kann. Drei Monate sollte kein Pferd ohne Behandlung mit Husten rumlaufen. Es könnte ein verschleppter Infekt, allergisches Asthma, oder eine Infektion mit Herpes Viren sein. Aus der Ferne kann ich das schlecht beurteilen, aber wir hatten vor vielen Jahren bei unserem kleinen Hengst das gleiche Prblem. Der TA hat abgehört und sagt ,Lunge ist frei. Danach wieder angerufen, und dem TA gesagt, dass er bei Belastung schnell anfängt zu pumpen und es ziemlich lange dauert, bis er wieder auf eine normale Atmung runterkommt. Antwort vom TA, Ponies atmen immer etwas schneller. Irgendwann hatte ich die Nase gestrichen voll, und habe einen anderen TA gerufen, der dann feststellte, dass ein drittel der Lunge mit zähem Schleim vollsaß. Mittlerweile ist er wieder fit, aber es hat 3 Jahre gedauert, bis er mit der Atmung wieder ganz normal reagiert hat;;; hatte zwischendurch auch allergisches Asthma entwickelt!!. Genauso vielfältig wie die Ursachen ist auch die Behandlung bei Husten. Es gibt spezielle Kräutermischungen, Salzwasser- Inhalation, Schwarzkümmelöl oder vom TA Venti-Plus. Eine andere Möglichkeit wäre auch, einen guten Tierheilpraktiker noch einmal zu holen.

Mein Pferd hatte im Frühjahr vorletztes jahr auch einen ziemlich langanhaltenden Husten, der Tierarzt hat in der Lunge direkt zwar auch nichts gefunden, hatte aber den Verdacht auf eine Allergie also haben wir einen Test machen lassen. Nach ein ca. 2 Wochen bekamen wir das Ergebnis, eine Liste mit allen möglichen Allergenen (Futtermittel, Pollen...) und dahinter ob es positiv, negativ oder im Grenzbereich ist. Danach haben wir mit einer Desensibilisierung angefangen und es soweit ganz gut in den Griff gekriegt... Aber daran muss es natürlich nicht liegen..

Schaff dir ein Inhaliergerät an. Darin gibst du Salzwasser und ev Antibiotika. Dass hilft egal was die Ursache für den Husten ist.

Ich würde mal einen anderen Tierarzt holen, denn das ist nicht gesund / normal wenn ein Pferd so hustet!

Du musst zu allererst den Stall und das Futter überprüfen, und zwar gründlichst:

  • Schimmel?
  • Pilzbefall
  • zu viel Staub?
  • vergammeltes Futter?

Dann solltest du die Umgebung deines Pferdes gründlichst reinigen und Staub vermeiden, also:

  • kein Heu aufschütteln
  • beim Kehren der Stallgasse keinen Staub aufwirbeln
  • ganz wichtig: ständig für frische Luft sorgen

Zum Füttern kannst du:

. Kräutermischungen geben

Allgemein musst du:

  • dafür sorgen, dass dein Pferd sich regelmäßig draußen an der frischen Luft bewegt
  • das Immunsystem deines Pferdes stärken (öfter mal die Pferdedecke weglassen)

Dass ein Pferd hustet, hört man ständig im Winter. Meistens liegt es daran, dass die Pferde zu verweichlicht sind, zu wenig im Winter draußen geritten bzw. bewegt werden, die Luft im Stall zu schlecht ist (Ammoniak). Das liegt in der Regel an der Bequemlichkeit der Halter im Winter.

Was möchtest Du wissen?