Was kann es für Ursachen haben, wenn Pferd Blut im Urin hat?

6 Antworten

Hm, wenn der eine Tierarzt absolut nicht kann, ruf ich den nächsten an, sagt der auch nicht zu, eben den nächsten, so lang, bis einer kommt. Obwohl wir um Umkreis von 50 km hier 10 Pferdekliniken haben, fahren manche Tierärzte durchaus bis zu 100 km einfach. Generell geht es bei Notfällen nicht um's Zeit haben. Dann wird eben ein Termin verschoben, wo man nicht mit erheblichen Problemen rechnen muss, wenn man später kommt und der Notfall vorgezogen. Ein Tierarzt, der das nicht tut, wäre die längste Zeit mein Haustierarzt gewesen, selbst wenn es mich mal treffen könnte, dass ich eben warten muss mit meinem Anliegen, falls mein Pferd nicht so ein drastischer Notfall ist wie das andere.

Und wenn die nächste Klinik 80 km entfernt wäre, würde ich das durchaus auch fahren in einem solchen Notfall.

Wenn ein Tier Blut im Urin hat, ist das definitiv erst mal schlimm! (Wenn das kein Alarmsignal ist, dann weiss ich auch nicht)

Da sollte dringend ein Tierarzt drauf schauen. (Das kann vom Nierenschaden/Nierenausfall bis hin zu schweren Entzündungen, inneren Verletzungen etc. alles mögliche sein).

Zur Not ladet das PFerd auf und fahrt in eine Pferdeklinik.

(Ich wohne auch abgeschieden ländlich - und mein Pferd steht auch entsprechend weit außerhalb... trotzdem gibt es immer einen TA der Zeit hat sich zu kümmern).

Vielleicht hat sie eine Gebärmutterentzündung, das ist gut möglich, weil sie ja eine Vorgeschichte hat. Lass das mal untersuchen. Auch könnte eine Blasenentzündung infrage kommen. Ich finde, dass eine 22jährige Stute zu alt ist, noch gedeckt zu werden, bei unseren Pferden war mit 18 Jahren Schluss damit.

Wie viel kostet im Jahr der Tierarzt Besuch bei Pferden (normal)?

Also ich möchte unbedingt ein Pferd aber meine Mutter sag der Tierarzt Besuch  ist viel zu teuer.aber ich will sie vom Gegenteil überzeugen.

...zur Frage

Hilfe! Mein Meerschweinchen hat Blut im Urin!

Mein Meerschweinchen hat heute Blut gepinkelt! Meine Mum kann frühestens am Donnerstag mich zum Tierarzt fahren.. Ich hab gelesen das bestimmtes Essen den Urin rot färbt. Hab aber in letzter Zeit total normal gefüttert. Ich ab außerdem gelesen das ich eine Urinprobe mitbringen soll. geht das auch wenn sie auf ein Handtuch gepinkelt hat?? Was kann das überhaupt sein?? Muss sie vielleicht sterben?? Sie ist fünf Jahre und weiblich.

Ich mach mir schon voll die Sorgen. Danke im Voraus für eure Antworten.

...zur Frage

Wellensittich pinkelt nur

hallo ich habe miet meinem wellensittich ein problem !! er pinkelt meistens nur aber es kommt dann einfach nur wasser raus .. ich fahre morgen zum tierarzt .. Er ist eigentlich top fit ! er frisst trinkt und alles ! seitdem der neue da ist hat er immer häufiger gepinkelt aber manchmal hat er auch normalen kot ..

was kann das sein ?

danke im Vorraus

...zur Frage

Pferd nach langer Stehpause Futter geben?

Hallo liebe Community,

Ich habe eine Frage: Also, in dem Reitstall wo ich mein Pferd untergestellt habe, gibt es einen Isländer, der von seiner Besitzerin in den letzten Monaten ziemlich vernachlässigt wurde. Er steht nur noch mehr auf der Weide und frisst, sein Fellwechsel hat noch nicht angefangen (Tierarzt war eh schon da) und hat auch sonst nichts gemacht. Und er hat mir einfach ziemlich leid getan ,deswegen habe ich die Besitzerin gefragt, ob ich ihn wieder aufbauen darf. Ja alles schön und gut aber meine Frage ist: soll ich ihm nach dem Reiten Futter geben und wenn ja welches? Die Besitzerin meinte , dass ich nicht brauche, aber ich würde schon vielleicht Mineralstoffe oder so.

Ich bitte schnelle Antwort

Lg.

...zur Frage

Der Tierarzt hat gesagt, dass mein Hund Blut in der Bauchhöhle hat?

Hallo zusammen

Mein Hund hat Blut getropft in der Wohnung. Er hatte auch Blut gepinkelt. Wir waren beim Tierarzt und er hat Untersuchungen mit ihm gemacht und meinte, dass er eine Blasenentzündung hätte.

Wir haben ihn medizinisch versorgt. Einige Tage später haben wir ihn kastriert bei dem gleichen Tierarzt. Er trank nichts, aß nichts und hatte sehr starke Schmerzen.

Heute sind wir wieder zum Tierarzt gegangen, und er hat festgestellt, dass er Blut in der Bauchhöhle hat. 25% von seinem Blut hat er verloren.

Was könnte das sein? Wie könnte es mit ihm weitergehen? Sollen wir ihn einschläfern lassen? Oder eine OP machen? Giebt bitte etwas von euch ab! Er ist 6 Jahre alt und ein Labrador. NOTFALL!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?