Pferd an der Longe zum stehen bringen...

6 Antworten

Auf Longierzirkel ruhig auch mal an der Körperhaltung arbeiten (siehe Monty Roberts usw) ansonsten beim klassischen Longieren die Longierpeitsche wechseln - sprich: in Richtung Pferdevorderteil halten und als sichtbare Barriere nutzen. Achtung: nicht zu nah am Pferd! Nicht dass es in die Schnur treten kann

Es kann sein, dass er es nicht gelernt hat, einfach auf Kommando stehen zu bleiben. Wahrscheinlich ist er immer einfach an der Longe nach innen geholt worden, um anzuhalten.

Du kannst es auch gut allein trainiren. Wichtig ist, dass du einen abgegrenzten Longierplatz hast. Am besten rund. Oder auch quadratisch, aber nicht rechteckig, sonst fehlt auf einer Seite immer die Begrenzung.

Das mit der Peitsche zur Schulter, bzw. Brust ist schon richtig. Gleichzeitig aber ist auch noch eine kurze leichte Parade wichtig, also Hand kurz eindrehen. Und Stimmhilfe dazugeben. Wichtig ist, dass du nicht zwischen verschiedenen Kommandos wechselst. Such dir eins raus, z.B. steh, halt, ho, brr und verwende das dann immer. Wenn das Pferd nicht reagiert, gehst du einen Schritt vor das Pferd. Also wenn du auf der linken Hand longierst, machst du einen großen Schritt nach links (nicht nach vorne), denn wenn du nach links gehst, wirkt das vom Pferd aus gesehen, als ob du vor es trittst. Wenn du nach vorne gehen würdest, müsstest du auch gleichzeitig die Longe kürzer fassen. Das ist zu schwer, weil du eh erst mal auf viele neue Sachen achten musst, außerdem ist es nicht so wirkungsvoll fürs Pferd.

Wenn das mit dem seitwärts Schritt nicht funktioniert, alle Hilfen deutlicher geben und erneut versuchen. Wichtig ist, bleib dran, übe solange, dass es mind. einmal klappt. Dann sofort loben und aufhören bzw. noch auf der anderen Hand. Beim nächsten Mal wieder. Viel Glück!

ich würde damit anfangen das pferd das stimmen kommando bei zubringen. führe es einfach draussen oder sonst wo und übe das anhalten mit belohnung system, bis du das gefühl hast, das er es geschnallt hat. das geht natürlich nicht an einem tag...also geduld und üben. wenn er so weit ist, dann beim longieren das kommando benutzen und gleichzeitig mit dein körpersprach unterstützen so das du dich nach vorne bzw. seitlich bewegst, quasi in der richtung wo du ihm der weg sperren kannst. es wird auch nicht gleich klappen aber immer wieder üben, auf mehrere tagen verteilt. nicht das tiere überfordern..auch da, empfehle ich die belohnung system ..

Was möchtest Du wissen?