Passieren dinge weil es vorbestimmt ist?

15 Antworten

Gäbe es den Zufall tatsächlich, so bedingte dies das Vorkommen von gänzlich grundlosen und völlig sinnlosen Ereignissen. Gäbe es die Bestimmung, so wäre bereits unausweichlich alles vorhergeplant, und damit eigenbestimmung und verantwortlichkeit unmöglich. Ich glaube an keines von beidem. Innerhalb unserer grenzen bestimmen wir den weg unseres lebens eigenverantwortlich. 

Meiner Meinung eine Frage des Glaubens. Ich zum Beispiel glaube daran das ich mir selbst alles so vorlege. Aus jeder Entscheidung die man trifft resultiert ein Ergebnis und aus diesem kann eine weitere Entscheidung fallen die auch wieder zu einem Resultat führt usw. 

Diese Entscheidungen müssen aber nicht immer von dir sein, sie können auch von anderen sein die das Resultat beeinflussen. 

Vorherbestimmt ? Nein, ich glaube nicht. Wenn dies so sein sollte dann muss es ja jemanden geben der dies so entscheidet wie dein Weg für dich aussehen soll, für mich unwahrscheinlich. Das ist wie gesagt eine Frage des Glaubens.

Diese Glaubensfrage wird schon seit Jahrhunderten diskutiert.

Die Vorbestimmung, oder Prädestination, ist das woran viele Christliche Gruppierungen glauben, was aber auch einer der Größten Streitpunkten zwischen Protestanten und Katholiken ist.

Auch viele Moslems glauben an die Prädestination.

Ich glaube immer noch, dass Gott zwar den Grundstein gelegt hat, uns aber dann den freien Willen gegeben hat um selbst weiter zu kommen.

Grundsätzlich passieren alle Dinge weil sie eine Reaktion auf eine Aktion sind. Egal ob diese Aktion jetzt von einem Menschen, Tier oder auch von einer Pflanze vorgenommen wird.

Sozusagen passiert alles weil jemand etwas anderes gemacht hat.

Ich glaube nicht an Zufälle – dafür habe ich schon zu viele herausragende Begegnungen und Erfahrungen erlebt, als dass dies hätten Zufälle sein können.

Aber wie sieht es mit Vorherbestimmung aus? Ist unser Leben vorherbestimmt?

Physiker sagen: Selbstverständlich steht die Zukunft bereits fest! Entsprechend der klassischen Newton’schen Physik und der Einstein’schen Relativitätstheorie ist das Weltall deterministisch. Einem bestimmten Ausgangszustand folgt zwangsläufig ein ebenso bestimmter Folgezustand. Daraus resultiert eine Kette an Zuständen, die aufeinander aufbauen und sich unendlich fortsetzen – ohne Möglichkeit zur Abweichung. Das würde bedeuten, dass jeder Gedanke, jede Tat, jede Regung und jeder Schmetterlingsflügelschlag bereits seit dem Urknalls vorherbestimmt sei.....und das kann ich nachvollziehen!

Sei es wie es sei, ich sehe das Leben als eine Reise und freue mich auf die Impulse, die diese Reise innerhalb der Reise mit sich bringen wird und auf die Begegnungen mit den Menschen, die mir auf dieser Reise begegnen werden.

Das ist unter Physikern umstritten. Manche glauben, dass z.B. der Kernzerfall wirklich zufällig ist.

Andere glauben nicht an den Zufall. Einstein sagte einmal, dass es Dinge gibt, die zu kompliziert sind, als das wir sie verstehen und das nennen wir dann Zufall.

0

Was möchtest Du wissen?