Passen Paare zusammen, die beide Klammern?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie definierst du Klammern? Manche Menschen brauchen einfach mehr Nähe als andere. So lange es beiden gut damit geht, was soll denn dagegen sprechen?

Ich definiere hier das klammern mit viel Nähe, Liebe,Treue und Zärtlichkeiten. Eifersucht steht noch nicht in den Sternen. Ich denke mir nur, wer klammert ist sehr treu und da kommt Eifersucht nicht auf.

0
@aura01

Lebe selbst eine sehr intensive, enge Beziehung. Habe meinen Mann mit 18 kenngelernt, mit 19 geheiratet. Sind seit 17 Jahren verheiratet. Sind Tag und Nacht zusammen, da wir selbständig sind und den Betrieb gemeinsam führen. Haben 3 wunderbare Kinder und viel gemeinsame Interessen und Hobbys. Genießen unser Zusammensein. Ist mal einer n paar Stunden weg, telefonieren wir miteinander. Nicht um den anderen zu kontrollieren. Um zu fragen wies dem andern geht, um die Stimme zu hören, aus Intersee am Tun des anderen oder einfach nur so.

1
@Krolline

Ja das ist doch mal eine richtige Antwort, so etwas wollte ich hören. Du sprichst aus Erfahrung und man sieht, das es geht, Danke...

0

Wenn jeder am anderen klammert (und nicht wem dritten) klingt das doch ideal. Vor allem müssten das ja dann beide gut finden.

"probieren geht über studieren" :-) nein, mal im ernst. so pauschal kann man wohl nicht sagen ob es klappt oder nicht. die einen gehen sich dann vielleicht doch auf den eigen, die anderen genießen es. also einfach versuchen!

Ich finds eher nervig wenn beide oder einer klammert. Ich kenne ein Paar die nie einzeln mal zu Besuch vorbeikommen. Keine Ahnung, aber toll find ich das nicht. Ich kann auch ohne meine Partnerin mal weggehen und umgekehrt, im Gegenteil, dann freut man sich wieder auf den Anderen und hat wieder was zum erzählen. Kletten ist nur was Schuhe...

Liebe aura01, eine Beziehung in der beide klammern hat keine große Zukunft. Es ist wie zu enge Kleidung, eine Zeitlang hält man es aus, doch dann entledigt man sich dieser, weil sie kneift und man keine Luft mehr bekommt. Auch Anklammerung und voneinander abhängig zu sein, geht eine Weile gut (wenn überhaupt) und dann erstickt die Liebe, falls es Liebe ist. In einer abhängigen Beziehung fehlt das Vertrauen zueinander. Verlustängste stehen im Vordergrund, sicher hat dies Gründe. Es ist für die Beziehung gut, um eine gesunde Basis zu schaffen, wenn die Verlustängste therapeutisch behandelt werden. (beim Psychologen oder Heilpraktiker/in f. Psychotherapie). Der Partner kann die Defizite (möglicherweise aus der Kindheit) nicht ausgleichen bzw. auffüllen, dafür ist er/sie auch nicht zuständig. Also wenn dir der Partner etwas bedeutet, dann geh`s an und zwar jetzt, nicht irgendwann. Petra31356.

Was möchtest Du wissen?