Ordner oder Schnellhefter in der Oberstufe?

Meine Tasche :D - (Schule, Mode, Schreiben)

8 Antworten

Mach dir keinen Stress, ich hab einen Ordner, der kommt unter den Rucksack oder unter den Arm, was für Blätter kommen werden eingeheftet, oder auch nicht wenn ich keine Lust habe.

Mit Ordnung ist es vielleicht ein bisschen einfacher, aber kein gravierender Faktor, um gute Noten zu bekommen. Pass lieber auf ;)

Da stimme ich dir nicht ganz zu, durch Ordnung bin ich viel engagierter und motivierter meine Hausaufgaben zu machen und finde alles besser wieder, was widerum zu besseren Noten führt :)

0
@wolfavox

Ist natürlich gut, aber in der Oberstufe zähle meiner meinen nach weniger solche Tugenden.

Es ist nichtmehr nur auswendig lernen, sondern vorallem Transfer, und den lernt man nicht in den Hausaufgaben. Insofern würde ich die Dinge wirklich probieren zu verstehen. Natürlich kann man auch mit Lernen sehr gut sein, aber dann wirklich viele Stunden die Woche, dass wärs mir nicht wert.

0
@Bamb00

Ja na klar, damit meinte ich einfach, dass es mir beim Lernen hilft und dabei einen klaren Kopf zu schaffen :)

0

Also Ordner so tragen geht, wenn du die Sachen auch wirklich immer abheftest und eine Lösung für Regentage findest. ;-)

Alternative wäre wirklich eine größere Tasche oder über zwei Ordner nachdenken. Das Nachbarkind hat einen normalen Leitzordner zu Hause und einen schmaleren, in etwa halb so breiten für jeden Tag. Den gibt es auch von Leitz und anderen Firmen. Wenn nun in der Schule in einem Fach ein Thema abgeschlossen ist, heftet sie das in normal dicken Ordner zu Hause ein. So hat sie in den schmaleren Ordner immer nur den gerade aktuellen Stoff. Das war übrigens nicht ihre Lösung, sondern Jahrgangsstufenlehrer haben das entschieden. So haben sie täglich weniger Gewicht zum Schleppen. Das hat sich inzwischen an dem Gymnasium durchgesetzt. Es gibt wohl einen Mathematiklehrer, der besteht bei manchen Themen darauf, dass ein altes wieder mit in den dünneren Schulordner zum Nachschlagen eingeheftet wird. Da hat man nun solche Heftstreifen genommen, mit denen jedes Thema in Mathematik zusammengefasst wird. dann kann man es leicht aus dem großen Ordner nehmen und wieder in den kleinen einheften.

Ja das ist sehr hilfreich. So einen wollte ich sowieso nehmen, ich hab meinen jetzt von herlitz :) Dann muss ich mir wohl noch einen ganz dicken Ordner zulegen :D

0

Das machen viele so, ist kein Problem. Ich persönlich wollte aber auch nicht mit so einem fetten Ordner rumrennen. Ich habe dann für die Schule nur einen schmalen Ordner genommen, in den ich jeden Abend nur die aktuellen Blätter der Fächer eingeheftet habe, die ich am nächsten Tag hatte. Zu Hause hatte ich dann pro Halbjahr einen großen Ordner. War dann auch sehr übersichtlich zum Lernen fürs Abi.

Ja, ich hab auch nur einen Schmalen genommen :)

0

Und wenn du statt diesem niedlichen Täschchen einmal mit dem Rucksack zur Schule gehst, in den du alles rein bekommst, wäre das eine Alternative? Funktion zählt mehr als Chick. Jedenfalls für mich. Mit Tasche und Ordner sieht ein bisserl..... naja.....aus, und du kannst die Zeit absehen wann du keine Lust mehr hast, beides zu schleppen.

Ansonsten ist so ein Ordner echt praktisch, besonders wenn man die Fächer mit Aktendollis zusammenheftet. Die sind schnell draußen und genauso schnell wieder eingelegt.

Gehen wird es sicher, aber was ist wenn es regnet ? Kann mir auch vorstellen das all-Abendliche Umsortieren irgendwann nervig ist. Aber teste es doch einfach aus. Zu der alten Schnellhefter Form kannst Du auch noch immer zurück wechseln :)

Wozu gibt es Regenschirme? :D

0

Was möchtest Du wissen?