Note für den Religionsunterricht an der Grundschule

10 Antworten

Ich als gläubiger, wenn auch nicht frommer, evangelischer Christ meine, dass Religionsunterricht in der Schule niemandem schadet. Im Gegenteil: Wenn alle Menschen die 10 Gebote und die Einzelteile der Bergpredigt befolgen würden, wäre die Welt besser als sie jetzt ist. Warum sollten Kinder nicht die 10 Gebote lernen. Noten kann es auch dafür geben, wenn sie nicht versetzungsrlevant sind.

Das geht wohl nicht. Es ist zwar menschlich, dass einem bestimmte Fächer weniger geben. Ich z. B bezweifle den Sinn von Schulnoten in Sport und Musik. Aber konsequent weitergedacht bedeutet dein Vorschlag, nur die "Lieblingsfächer" einzelner Schüler zu benoten, und da bevorzugt jedes Kind was anderes. Das ist nicht machbar, außerdem käme irgendwann jeder nur noch wann er Bock hat. Denn ohne Noten fällt der Druck weg, überhaupt kommen zu müssen.

Wer nur wegen der Noten zur Schule kommt ist doch ein armes Lebewesen. Schön wäre es, wenn der Druck der Noten nicht wäre und man zur Schule kommen würde um zu lernen. Dann macht das Lernen sicher auch wieder Freude.

1

Dann red doch mal mit dem Lehrer/Rektor, ob es nicht möglich ist, dass Deine Kinder keine Note und auch keinen Vermerk im Zeugnis haben. Ich konnte meine Kinder vom Religionsunterricht befreien, dieser fand aber immer in der 1. Stunde statt.

Danke schon Mal. Wohnst du auch in Niedersachsen? Es gibt es ja unterschiedliche Regelungen in den Bundesländern.

0
@blondie1705

Dann kannst du ja gleich fragen, ob man die Kinder nicht gleich vom Sportunterricht befreit. Am Besten noch von Mathe und Geschichte.

Zumindest keine Zensuren in dem Fach.

0
@Testwinner

Gar kein schlechter Gedanke. Leider gibt es solche Schulen meines Wissens noch nicht in Deutschland.

0

Ist das schon Mobbing oder nur "Kinderkram"?

Hallo!

Unsere Tochter (geht jetzt in die 3. Klasse der Grundschule) wird ständig von einem Mädchen geärgert, geschlagen, getreten und verbal blöd angesproche (du bist ein A....., doof, dick usw.) Mittlerweile kommt sie keinen Tag mehr nach Hause ohne dass etwas vorgefallen ist. Seit gestern isst sie nur noch ganz wenig, weil die ander ihr gesagt hat, dass alle Kinder in die Höhe wachsen und nur sie in die Breite. Die anderen Kinder sehen zwar was da abgeht, aber sie trauen sich nicht unserer Tochter zu helfen, weil sie Angst haben, dass sie sonst die nächsten sind. Ein anderes Mädchen hat schon mal zu Oma und Opa gesagt, dass unsere Tochter so sehr von dem anderen Mädchen geärgert wird und man ihr unbedingt helfen muss. Mit der Lehrerin oder den Eltern zu reden bringt nichts. Die Eltern wollen, dass die Kinder das Problem untereinander klären und wir uns nicht einmischen. Die Lehrerin wollte jetzt ein Gespräch mit den beiden machen, aber da hatte die Mama etwas dagegen und hat das Gespräch verboten. Falls unsere Tochter mal etwas zur Lehrerin sagt, dann stellt sich das ander Kind hin und weint und behauptet, dass es gar nichts gemacht hat und unsere Tochter doch an allem Schuld ist. Das Schlimme daran ist, dass dem weinenden Kind mehr geglaubt wird als unserer Tochter! Oder ist es nur Eifersucht, weil unsere Tochter zu den Klassenbesten gehört und jetzt auch noch einen kleinen Hund bekommen hat? Wir wissen einfach nicht mehr weiter und hoffen, dass ihr uns helfen könnt! Vielen Dank im Vorraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?