Nicht zahmen Wellensittich zum Tierarzt bringen, in anderen Käfig stecken ohne Greifen?

3 Antworten

Das Ergreifen von Wellensittichen schadet diesen nicht, vorausgesetzt man weiß, wie es geht und man hat die dafür notwendige Erfahrung bzw. Übung.

Es gibt dafür verschiedene Techniken zum Fang, wie auch verschiedene Haltegriffe!

Mindestens eine oder zwei davon sollte man als Wellensittichhalter kennen und auch schon mal getätigt haben.

Denn ein Notfall kann immer eintreten!!

Das muß nicht mal der Gang zum Tierarzt sein.

Um solch ein Basic der Wellensittichhaltung frühzeitig zu erlernen, bietet es sich an, die Haltung von Wellensittichen mit einem einzelnen zahmen Vogel zu beginnen.

Heute ist das unpopulär - weil der sogenannte "Tierschutz" dagegen wettert - das Ergebnis ist, daß in Notsituationen völlig unnötig, Wellensittiche verunfallen oder sogar zu Tode gehetzt werden, nur weil die Halter das einfachste Handling in der Tierhaltung nicht kennen.

Wer nicht zugreifen will, der sollte mit einem Fangkäfig arbeiten!

Was das ist, wird in der alten Wellensittichliteratur hinreichend beschrieben.

Mit besten Grüßen

gregor443

Zimmer sehr abdunkeln, Taschenlampe oder Deckenlampe an (die muß aber dann jemand für dich ausmachen, weil du neben dem Käfig stehen mußt) - Taschanlampe natürlich nicht auf den Vogel richten, neben den Käfig stellen, Lampe aus - und du kannst ihn greifen. Entweder merkst du dir, wo er sitzt, oder du läßt gerade noch soviel Licht in's Zimmer, dass du seine Umrisse erkennen kannst. Vögel sehen bei Dämmerung sehr viel schlechter als Menschen.

Du kannst auch versuchen, den Vogel mit Futter (Kolbenhirse) in den Transportkäfig zu locken. Ansonsten wird dir leider nichts anderes übrig bleiben, als den Vogel doch per Hand da hinein zu verfrachten. Das geht am besten, wenn du den Raum verdunkelst, da Vögel dann nix sehen, ruhig sitzen bleiben und sich gut greifen lassen. Außerdem erkennt der Vogel nicht gleich dich als den "Übeltäter".

Spätestens beim Tierarzt wird der Vogel jedoch sowieso in die Hand genommen. Dann wird dein Welli ebenfalls wieder misstrauisch und scheu werden, aber keine Sorge: so sehr nachtragend sind Vögel oft nicht, die sind dann ein paar Tage sehr ängstlich, aber normalerweise kriegen die sich dann wieder ein.

Ich hoffe, dass dein Piepmatz keine schlimme Krankheit hat...

Züchter hat kranken Welli Verkauft!

Hallo! Meine Freundin hat sich Wellensittiche gekauft. Der Züchter behauptete das Wellis wegen der Verletzungsgefahr keine Ringe tragen sollen, das in den kleinen Käfig meiner Freundin 8 Wellensittiche reinpassen und er verkaufte ihr vier kranke Wellis. Da sie für meine Freundin aber zu viel Dreck machten schenkte sie einen mir und die anderen gab sie zurück. Sie hatte die Wellis nur kurze Zeit. Am Freitag ist er dann an Würmern gestorben und heute wollte ich mit den anderen zu Tierarzt (Samstag hatte er keine Zeit) und da lag einer von meinen Wellis tot im Käfig. Jetzt sind warscheinlich alle meine Wellis angesteckt. Was soll ich jetzt machen? Soll ich das dem Züchter sagen? Danke im Vorraus!

...zur Frage

Wellensittich macht Abends komische Geräusche?

Hi, es geht um mein Wellensittich Weibchen. Sie macht immer solche merkwürdigen Geräusche. Man kann die nicht wirklich beschreiben.. Es hört sich so ähnlich an wie ein Niesen, aber in so hohen Tönen. Zwischendurch schmatzt und kaut sie immer mal wieder. Ihre Schwanzfeder wippt dabei und ich habe gehört dass das auf Probleme beim Atmen hindeutet. Kopfhaltung ist normal. Ich wäre auch schon längst zum Arzt gegangen, doch da ist eine Sache, die mich stutzig macht. Undzwar macht sie das immer nur Abends und immer nur wenn ich das kleine Licht anhabe. Eigentlich sogut wie nie am Tag oder Morgens. Wenn es wirklich Probleme beim Atmen wären, wäre das dann nicht die ganze Zeit da? Macht sie das dann vielleicht als Abendritual? Oder ist das vielleicht auch eine Art der Kommunikation, auch wenn das Männchen das nicht macht?

Hoffe echt dass mir jemand helfen kann.. Und woran erkennt man dass ein Tierarzt Vogelkundig ist?

...zur Frage

2 welli Weibchen und 1 Männchen?

wūrde das passen wenn 2 welli Weibchen und 1 welli Männchen zusammen in einem Käfig Leben?

...zur Frage

Wellensittich den Flügel abnehmen; Tierarztkosten?

Hallo, unser Wellensittich hat einen Tumor am Flügel, damit waren wir auch schon beim Tierarzt. Dieser meinte, wenn er noch größer würde, sollte man den Flügel wohl ganz abnehmen.

Ich kann nicht einschätzen, inwieweit der Flügel den Sittich stört (Fliegen kann er sowieso schon nicht mehr; wir haben überall Leitern aufgestellt ;) ), aber angenommen, ich würde mich dafür entscheiden, ihn der Prozedur und dem ganzen Stress auszusetzen: Welche Kosten würden da denn so auf mich zukommen?

Klar sind Haustiere Familienmitglieder und Geld sollte keine Rolle spielen, ich hoffe trotzdem, ihr könnt irgendwo auch nachvollziehen, dass ich das abwäge.

Schon mal vielen Dank :)

...zur Frage

Hilfe! Wellensittich würgt Körner hoch und schleudert sie weg!?

Guten Abend liebe Community. Also seit einiger Zeit würgt mein Welli (männlich, 18 Monate alt) Körner hoch und schleudert diese anschließend weg! Er macht das auch wirklich immer häufiger. Das ganze verläuft in etwa so: Zuerst bewegt er seinen Kopf mehrmals hoch und runter, sodass die Körner dann irgendwann ,,hochgewürgt" werden. Dann schleudert er sie weg, unzwar in Häufchen, da die Körner von so einem weißen Schleim zusammengehalten werden. Deutet das auf eine Krankheit zu oder ist das normal? Vielleicht macht er das ha auch nur um das Füttern für seine Partnerin zu üben🤔Ich habe im Netz recherchiert und den Begriff ,,Kropfentzündung" entdeckt. Könnte das Würgen damit zusammenhängen und ist es gefährlich? Jedenfalls ist er oft sehr munter, fliegt herum und singt fröhlich. Doch manchmal plustert er sich auch auf und ist ganz ruhig und sitzt einfach regungslos so rum, während ihm manchmal die Augen zu fallen. Das könnte jedoch auch damit zusammemhängen, dass er müde ist, da er direkt danach meistens einschläft. Doch früher hat er nie döeinfach regungslos und aufgeplusterst dagesessen und jetzt macht er es schon häufiger😞. Deutet das auf eine Kropfentzündung hinzu? Einer der Ursachen für eine Kropfentzündung ist der Einzelhalt von Wellis. Wir halten unsere Wellis zu zweit, doch vor 4 Wochen ist die Henne leider ausgeflogen.😢 Heute hatten wir unserem Welli endlich eine neue Partnerin besorgt. Falls dies eine Kropfentzündung sein sollte, könnte dies die Ursache sein? Wir halten beide Wellis in einem Käfig und sie teilen sich auch einen Futternapf. Doch bei einer Kropfentzündung sollte man den Welli, der davon betroffen ist in einem Extra-Käfig halten, da es ansteckend ist. Nur leider haben wir keinen zweiten und meine Eltern sind der Meinung, dass ein zweiter Käfig auch nicht notwendig wäre. Ist es denn so schlimm die beiden trotzdem in einem Käfig zu halten? Da sie auch einen Besuch beim vogelkundigen Tierarzt für sinnlos halten (sie meinen zwar, dass der Welli krank sei, aber sind der Ansicht, dass ein Tierarzt nichts ausrichten könnte und meinen, dass ihm eh nichts passieren würde😥) und ich sie nach unzähligen Bemühungen trotzdem nicht überreden kann lautet meine nächste Frage, ob man den Wellensittich auch zuhause mit alltäglichen Dingen oder Medikamente aus der Apotheke behandeln kann? Wenn ja, welche? Ich mache mir echt große Sorgen um ihn und auch um seine Partnerin, falls es wirklich eine Kropfentzündung sein sollte...😟😞Vielleicht ist es ja auch nichts schlimmes, aber ich kenne mich damit gar nicht aus..darüber wisst ihr bestimmt mehr. Ich bitte euch um eure Hilfe! Ich will, dass es ihm möglichst schnell wieder gut geht.. Danke im voraus! LG

...zur Frage

Wellensittich mit Kropfentzündung: Ab wann chronisch?

Meine Wellensittichdame ist etwa seit Ende November krank, sie saß zu Beginn aufgeplustert da und aß weniger. Wir waren zeitig mit ihr beim Tierarzt und er meinte sie hat eine leichte Infektion. Daraufhin hat er ihr per Kropfkanüle eine Lösung gegeben die den Appetit anregen soll und gegen die Infektion hilft. Zu dem Zeitpunkt war sie schon abgemagert. Den anderen Wellensittichen ging es gut. Richtig erholt hat sie sich nicht und nachdem die Lösung die wir fürs Trinkwasser bekommen haben aufgebraucht war schien es besser. Wenige Tage später war sie wieder aufgeplustert, also ging es wieder zum Tierarzt, und wieder....

Zwischenzeitlich wurde eine infrarot Wärmelampe besorgt.

Gestern waren wir dann bei einer anderen Tierärztin, sie meinte meine Dame hat eine Kropfentzündung. Sie bekam ein Spritze und wir haben wieder ein Mittel fürs Wasser bekommen. Mittlerweile bin ich auch was die Tierarztkosten angeht etwas frustriert, die sich jedes Mal auf über 20 Euro belaufen, ohne wirklich Erfolg zu bringen.

Meine Sorge ist jetzt dass sie die Kropfentzündung chronisch bekommt. Sie bricht zwar nicht, aber sie würgt immer und schluckt wieder. Ihr Männchen füttert sie immer regelmäßig und sorgt sich fürsorglich um sie. Die Entzündung ist nur leicht, aber sie nimmt nicht mehr zu und sieht dauerhaft nicht gut aus.

Ab wann ist eine Kropfentzündung chronisch und wie kann ich ihr weiter helfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?