Negative AURA. Gibt es so etwas wie eine Ausstrahlung oder ...

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
die dafür sorgt das es Menschen in seiner Umgebung schlecht geht?

Es gibt sicherlich Situationen, die dafür sorgen, dass es einem Menschen schelcht geht...

Aber soetwas was du meinst, Auren, Kräfte, Ausstrahlungen etc. gibt es nicht. Bzw. es konnte noch keine Behauptung als positiv bestätigt/bewiesen werden.

Diese Vorstellung kommt meistens aus der Esoterik-Ecke und hat bedient sich gefährlichem Halbwissen. Ein paar physikalische Ausdrücke, gemischt mit etwas magischen und fertig ist eine neue übersinnliche Erscheinung.

Lass dich nicht ver*** und nutze deinen Verstand.

LG

Aber buchstäblich niemand, den Du als Esoteriker bezeichnen würdest, behauptet doch hier, dies sei ein "magisches" Phänomen? Was behauptest Du hier?

@holodeck schreibt oben z.B.:

Ja. Sowas wie eine Ausstrahlung gibt es. Aura ist insofern eine passende Beschreibung. Dabei bleibt dieses "Kraftfeld" gänzlich unesoterisch.

Und ich pflichte ihm bei - und werde ebenfalls für eine Esoterikerin gehalten.

1
@MissMarplesGown

Wie du oder auch holodeck, diese "Aura" definiert und in welche Schublade sie steckt, ist euch überlassen.

Für das Konzept des Energiekörpers (Aura) wurde kein wissenschaftlicher Nachweis erbracht, es handelt sich um esoterische Annahmen. Weder die postulierte Energie noch deren Aussendung lässt sich beobachten, noch kann eine Wechselwirkung dieser Energie festgestellt werden. Auch die angenommenen Chakren sind nicht nachweisbar.

0

Solche "Ausstrahlungen" entstehen über nonverbale Kommunikation- Mimik, Gestik etc.

Für die Idee einer "Aura" im esoterischen Sinne- oft auch als Energiekörper bezeichnet- gibt es bisher keinen wissenschaftlichen Nachweis. Dafür gibt es diverse Ansätze, z.B. über Synästhesie.

Dafür gibt es diverse Ansätze, z.B. über Synästhesie.

Wie meinen?
Wofür gibt es diverse Ansätze z.B. über Synästhesie?

2

Ich kenne jemanden in meinem sozialen Umfeld, der durch sein alltägliches Verhalten entweder aktiv immer andere benachteiligt, beleidigt, angreift, sodass er nur dann weniger entsprechend aktiv ist, wenn er wegen irgend etwas selbst beleidigt, sauer, stur oder sonst irgendwie in sein emotionales Schneckenhaus verkrochen ist.

Ob das eine negative Aura ist, weiß ich nicht, aber auf jeden Fall, fällt es fast immer schwer, die Zeit seiner Gegenwart ohne einen negativ empfundenen Einfluss zu erleben.

Ich meine einen zur gänze normalen Menschen der eigendlich eine Stimmung des Vertrauens und angenehme Konversation zu bieten hat. Aber dennoch scheint etwas schlechtes von ihm auszugehen. Kann man schlecht beschreiben.

0
@flummi1306

Wenn er nur den Anschein von Normalität erweckt, aber einen verschlagenen Charakter hat, dann würde ich nicht meinen, dass es eine negative Aura ist, sondern einfach die betreffende Person sich durch negative Charaktereigenschaften leiten lässt. Ein zur Gänze normaler Mensch wird aber vermutlich nicht derartige negative Eigenschaften anstreben. In einem solchen Fall glaube ich auch nicht an eine "negative Aura".

2

Ja, das geht. Ich kenne das von mir selbst und auch von Anderen.

Die sogenannte Aura ist augenblicklich hinfällig, wenn wir unsere Augen schließen, dann kann uns keine sogenannte Aura je was anhaben. Eine negative Ausstrahlung gibt es allerdings. Es gibt Menschen, die sehen für diese und jene Personen regelrecht abstoßend aus, was sich dann auf unser Empfinden auswirkt. Auch ein stechender Blick u.a.m. beeinflussen durchaus unsere Stimmung. Da heißtr es schon mal wegsehen, damit man sich nicht innerlich beschmutzt fühlt.