Nach welcher Küche kocht ihr gerne?

14 Antworten

ich koch gerne das was ich von meinen eltern und großeltern gelernt hab und das ist einmal altdeutsch quer durch den "gemüsegarten". in der vergangenheit hab ich das ein oder andere afrikanische gericht aufgeschnappt und habs in unsere küche mit eingebaut. täglich gibts porridge, dass stammt aus meiner englischen vergangenheit. gekocht wird was schmeckt und gut tut :) und da bin ich in alle richtungen gerne offen.

Kommt drauf an wonach mir ist ;) Koche meist auch einfach frei schnauze und ohne Rezept. Meist ist es höchstens an irgendein Land angelehnt (z.b. Asien im ganzen oder Italienisch oder Indisch oder Amerikanisch oder Griechisch usw). Was ich allerdings irgendwie nie koche ist "Typisch Deutsch" da mir die Gerichte einfach oft nicht schmecken. Wenn dann werden sie abgewandelt und bekommen eben einflüsse aus anderen Ländern mit dazu (z.b. mag ich absolut keine normale Linsensuppe. Dafür aber indische.... also mixe ich beide Suppen zu was ganz neuem zusammen)

Ich koche nach gar keiner Küche ... ich lass kochen! ;-)

Früher war es eher Deutsch und Italienisch. Allerdings ist Essen eine Erfindung, der ich momentan nur höchst selten nachkomme. Das hat aber nichts mit dem Essen an sich zu tun.

Ich wünsche Euch allen stets einen gesunden Appetit und leckere Speisen

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – med. Ausbildungen und 4 Semester Medizin, eig. Erfahrung

Nach keiner. Ich mag es Lebensmittel möglichst originär und unverarbeitet zu essen. Aufwendige Rezepte und Geschmackskreationen brauche ich nicht. Wenn mir etwas nicht von selbst schmeckt, esse ich es nicht.

Ich koche sehr gerne italienische Nudeln, sonst aber nicht viel aus Europa. Ich bin eher bei den indischen, chinesischen oder südostasiatischen Küchen zuhause. Obwohl ich auch sehr gerne westasiatisch esse (levantinisch, georgisch), bringe ich da selber am Herd nicht so viel zustande.

Was möchtest Du wissen?