Ist nach einem Kirchenaustritt eine kirchliche Heirat möglich, wenn der Partner in der Kirche ist?

7 Antworten

Andersherum wäre es in jedem Fall einfacher: auf evangelischer Seite ist es möglich, einen Gottesdienst zur Eheschließung zu halten, wenn nur ein Partner in der Kirche ist. Katholischerseits müsste man dann Dispens einholen und dergleichen. Aber kleine Frage am Rande: warum willst du kirchlich heiraten, wenn du aus der Kirche ausgetreten bist/willst? Wenn dir das Kirchliche irgendwie wichtig ist, dann bleib doch drin.

Ich bin evangelisch und der Meinung das ich für meinen Glauben nicht bezahlen muss . Jedenfalls möchte ich entscheiden wann und wieviel ich bezahle . Meine Freundin sieht das anders wie ich und möchte katholisch bleiben und auch so heiraten !

0
@Mooglie

Ich bin auch z.B. der Meinung, dass man für das Bahnfahren nichts bezahlen sollte. Muss man aber, weil es sonst keine Züge gäbe. Wenn man nicht bereit ist, für Kirche was zu bezahlen, sollte man auch keine Leistungen in Anspruch nehmen.

0
@poperudi

Soll das heißen das wenn ich nicht bezahle, mein Gott mich verlässt bzw verschwindet? Das sind sowas von zwei Paar Schuhe, du kannst doch nicht Bahnfahren mit dem persönlichem glauben vergleichen.

Und so wie ich das rauslese, ist es ein Anliegen seiner Frau kirchlich zu heiraten, wäre ich von Anfang an Konfessionslos würde ich doch auch nicht extra der Kirche beitreten. Er macht es ihr zu liebe.

0

Warum willst Du kirchlich heiraten, wenn Du aus dem Verein austreten willst? Das verstehe ich nicht. Jedes Jahr zur Weihnachtszeit rennen Menschen zum Konzert in die Kirche obwohl sie von dem Glauben nichts halten. Was sind wir doch für Heuchler!;-)

Wenn Du aus der Kirche austrittst, kannst Du wohl kirchlich heiraten, denn es kommt nur auf die Taufe an und getauft bist Du ja. Ob Du dem Glauben fröhnst sollte unabhängig sein. Aber die Kirche wird Dir schon ein paar "Gulden" abnehmen, damit die Heirat möglich wird.;-)))

Mein Freund (war noch nie in der Kirche ich Katholisch) werden bald bald Krilich heiraten. Wir machen wohl eine gemishcte Trauung (alos Katholisch und evangelishc gemischt, das seine Fam alles Eva. und meien komplett Kath. ist) uns wurde gesagt das es keine Probleme dabei geben würde :)

Möglich ist das! Nur, was soll der Quatsch, wsenn Sie innerlich mit der Kirche abgeschlossen haben. Machen Sie für das Geld besser eine Kreuzfahrt; das wäre weniger verlogen und bereitet zudem trotzdem viel Vergnügen!

ja natürlich! Im vergangen Jahr einer kath. Trauung beigewohnt, sie kath., er nicht, mein Neffe hat kürzlich geheirat, sie kath., er konfessionslos. geht ohne weiteres. Ihr müßt vorher ein Gespräch mit dem Pfarrer suchen.

Was möchtest Du wissen?