Nochmal, aber besser geschildert: wie kann ich mich vom Sportunterricht drücken ohne die Tage zu haben, eine Entschuldigung zu schreiben oder mich zu betrinken?

Heyy, ich hab die Frage schonmal heute gestellt aber vermutlich nicht gut genug geschildert. 🙈 Also: ich habe panische Angst vor dem Sportunterricht, weil ich mich in den sportklamotten zu fett finde. Ich bin von der 5.- bis zur 10.- Klasse auf Grund meines damaligen Übergewichts gemobbt worden. Jetzt 1,5 Jahre später mit ca. 35 kg weniger fühle ich mich immer noch von den anderen bewertet und schaffe es kaum richtig im Sportunterricht mitzumachen, weil ich Angst hab, dass ich ausgelacht und wieder ausgegrenzt werde. Ich mache privat recht viel Sport (2Stunden Ballett und 1,5Stunden workout pro Tag). Wir müssen „engere“ Sportklamotten tragen. Das heißt am besten eine kurze Sporthose oder leggings. Wenn nötig auch eine Jogginghose aber dann in unserer Größe... sie darf nicht rutschen 🤦🏼‍♀️. Das macht mich aber alles Mega fett. zudem trage ich IMMER einen Hitzegürtel der mich auch noch fetter aussehen lässt (hilft aber extrem beim Abnehmen). Meine Sportlehrerin (die auch gleichzeitig meine Mathe Lehrerin ist) mag mich glaube ich nicht, weil ich mich in Mathe nicht nach vorne (also vor die Leute, die mich wegen meinem Gewicht gemobbt haben) setzen will. Als ich ihr gesagt habe, dass ich von denen gemobbt wurde, und mich deshalb nicht dahin setzen möchte meinte sie, dass ich jetzt in der Oberstufe sei und das ein totaler Kindergartenquatsch ist. Deshalb will ich nicht mit ihr in Sport darüber reden. Fällt euch was ein? Sollte ich doch einmal zu ihr gehen? Oder gibt es irgendetwas, was ich machen kann um nicht teilnehmen zu müssen aber trotzdem eine gute Note verdienen kann?

Danke schonmal für eure Antworten

...zur Frage

Du gibst ja nicht Dein Alter an, ich nehme an, Du bist 16 oder 17.

So wie Du es in Deinen Fragen schilderst, hast Du das Gewicht ohne ärztlichen Beistand abgenommen. - Kinder und Jugendliche dürfen nur mit ärztlicher Hilfe abnehmen, anderenfalls kann der Stoffwechsel empfindlich durcheinander kommen, und das ist kein harmloses Pillepalle. Das hast Du ja gemerkt an Deinen "Fastentagen". - Das was Du machtest, war auch kein Fasten, sondern Hungern, und Dein Körper zeigte Dir die "Rote Karte".

So wie Du es beschreibst, ist Dein Essverhalten ziemlich durcheinander geraten. Schau doch mal auf diese Seite von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)
https://www.bzga-essstoerungen.de/
Vielleicht findest Du dort ineressante Infos für Dich.

Viele Kinder und Jugendliche scheinen sich an den Barbie-Puppen zu orientieren und versuchen, deren unnatürlichen Körper für sich zu erreichen mit der Folge, dass es so eine Art Wettkampf gibt: je dünner desto wertvoller als Mensch. Dieses Ich-bin-besser-als-du-Spiel ist nicht nur sehr ungesund, sondern zudem auch noch dämlich. Normalgewichtige werden so als dick angesehen, und zudem kommt es doch gar nicht darauf an, wie dünn ein Mensch ist, sondern auf seinen Charakter.

Bitte spiel dieses blöde Spiel nicht mit!

.

Du bist immer noch in der Pubertät - eine anstrengende und verwirrende Zeit. Viele mögen sich in der Zeit selbst nicht, oftmals andere auch nicht. Der Körper verändert sich von Kind hin zu erwachsen, überhaupt ändert sich viel im Leben ... Scheinbar sind andere viel schöner, attraktiver, klüger und überhaupt ...

Sogar das Gehirn wird in dieser Zeit umgebaut. Deshalb sind Jugendliche auch immer mal so seltsam vergesslich. - Beispiel:

  • Mutter schickt Sprössling zum Einkaufen und ruft noch hinterher: "Und hole auch einen Liter Milch!" Klar, hat Sprössling gehört und will das auch tun. Blöderweise wird aber auf dem Weg zum Shop gerade am Gehirn da was umgebaut, wo doch das Auch-noch-Milch-Holen abgespeichert war. - Sprössling kommt mit dem Einkauf nach Haus, und Mutter fragt: "Und wo ist die Milch?" Sprössling ehrlich: "Äh, was für Milch? Ich sollte keine Milch kaufen ..." Mutter ist sauer, schnauzt Sprössling an, Sprössling ist sauer, weil Mutter (mal wieder) ungerecht ...Also Stress pur, für beide …

Google zu diesem Thema mit

pubertät gehirn wird umgebaut

Diese vielen Veränderungen in uns und um uns herum macht uns auch empfindlich, worauf wir je nach Temperament verschieden reagieren - von Rückzug, Verträumtheit und innerem Schmerz bis hin zur Wildheit und Aggressivität. - Der Grund ist der gleiche: Die Verwirrtheit durch die vielen Veränderungen in dieser Zeit.

So wie ich Dich verstehe, drehen sich Deine Gedanken schon seit Jahren darum, dass Du zu dick seiest, und dass Du Dich hässlich findest. - Wenn solche Gedanken in uns kreisen, ist es so, als würden sie selbstständig werden und sich nicht mehr einfangen lassen wollen. - Es gibt Menschen mit solchen Gedanken, die schon ganz dünn sind, und die meinen, die Haut, die sie mit ihren Fingern anfassen können, sei Fett. Dabei ist es wirklich nur haut.

Du hast 35 Kilo abgenommen, also kannst Du gar nicht fett sein. Die Gedanken, die sich selbstständig gemacht haben, dürfen nun gehen, sie werden nicht mehr gebraucht.

Hole Dir dabei gern Hilfe. Du bist mit diesem Thema nicht allein - google mal mit

forum ich fühle mich zu dick

und klick Dich in verschiedene Foren rein, um zu erfahren, wie die Forenteilnehmer miteinander umgehen. Vielleicht bekommst Du so schon die Unterstützung, die Du Dir wünschst. - Auch eine Psychotherapie kann hilfreich sein. Wenn Du eine Therapie machen möchtest, sprich mit Deinem Hausarzt. Gespräche mit einem Therapeuten können helfen, dass die gewohnten Gedanken sich nicht mehr im Kreis drehen, sondern die Tür finden, aus der sie heraus können.

.

Du schreibst, dass Du viel Sport machst. Damit hast Du mehr Muskeln als diejenigen, die wenig oder gar keinen Sport machen. Auch wenn viele Menschen danach streben, möglichst dünn wie Bohnenstangen auszusehen, sind sportliche Menschen allgemein doch sehr viel schöner.

Orientiere Dich bitte nicht an BMI-Rechner, die sagen nämlich überhaupt nichts über die Figur aus, wenn die Menschen viel Sport treiben.

.

Ich war mal ehrenamtlicher Richter beim Verwaltungsgericht. (Für sowas wird man bestimmt, und man darf allgemein nicht ablehnen, hab mich also nicht darum gerissen.) Da saßen dann erhöht der Vorsitzende (= Hauptrichter), links und rechts daneben ebenfalls Richter, und neben denen links und rechts je einer der ehrenamtlichen Richter - alle verkleidet als Schwarze Raben (hatten schwarze Roben an), mit der Absicht, damit die Kläger und Beklagten enorm beeindruckt und auch etwas eingeschüchtert werden.

Der Vorsitzende, der Einblick in die Akten hatte, sagte uns kurz vor Erscheinen des nächsten Klägers, worum es geht.

So ging es einmal um einen Mann, der bei der Behörde arbeitete und dafür kämpfte, Beamtenstatus zu erlangen. Sein Antrag wurde abgelehnt wegen massiver Fettleibigkeit. Er hatte einen BMI in Mega-Höhe (weiß nicht mehr die Zahl, die war aber abenteuerlich hoch). - Wir grinsten uns schon eins, denn wir waren überzeugt, dass gleich durch die Tür ein Fettkloß reinrollt.

Die Tür ging auf, und wir waren fassungslos: Es kam ein super-durchtrainierter, total gesund aussehender Mann herein, der uns fröhlich begrüßte. Dann berichtete er:

Er hatte seinen Antrag gestellt und wurde dann zum Amtsarzt geschickt, damit herausgefunden wird, ob aus gesundheitlichen Gründen schonmal alles okay sei. - Der Amtsarzt schrieb dann seinen Bericht, in dem auch der BMI angegeben wurde.

Diejenigen, die dann den Bericht auszuwerten hatten, sahen diesen megahohen BMI und lehnte den Antrag wegen Fettleibigkeit ab. Er legte Widerspruch ein, doch auch der half nicht. Der Kläger berichtete weiter: Mehrmals ging er zur zuständigen Abteilung und bat, vorgelassen zu werden. Nein, er wurde nicht vorgelassen. Er sagte, es würde nicht viel Zeit brauchen, man solle ihn nur mal kurz ansehen. Nein, er bekam weiterhin keinen Termin, damit die zuständigen Leute ihn sich endlich mal ansehen.

Naja, dann blieb ihm nur übrig zu klagen. - Leider, leider ging auch bei uns die Sache schlecht für ihn aus, denn er hatte eine Frist versäumt. Seine Klage hatte er ein oder zwei Tage zu spät eingereicht. Wird so eine Frist nicht eingehalten, geht nix mehr. Wir fünf Schwarze Raben bedauerten dies zutiefst, aber wegen dieses Fristversäumnisses konnten wir leider nichts für ihn tun. - Hätte er die Klage innerhalb der Frist eingereicht, hätte die Behörde verloren und er gewonnen.

...zur Antwort

Der neue Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will es so, weil die Transplantationslobby (auch genannt: Organ-Mafia) es so will. Und ich vermute stark, dass die Transplantationslobby es Spahn versüßen will/wird/oder schon hat, wenn ihm das gelingt und auch, weil er es jetzt so versucht. - Auch vorherige Bundesgesundheitsminister wurden von dieser Mafia schon bearbeitet. Erstmals bei Daniel Bahr hatten sie einen Teilerfolg, indem aus der völlig freien Zustimmungslösung (nur wer persönlich zustimmt, darf ausgeschlachtet werden) eine eingeschränkte Zustimmungslösung wurde (wer selbst nicht zugestimmt hat, bei dem dürfen die Angehörigen zustimmen - was pervers ist).

Nun also ein neuer Vorstoß von der Mafia, indem sie Spahn bearbeitet haben. Man kann wirklich nur mit dem Kopf schütteln über diesen Mann. Er selbst sagt sogar in der Begründung, dass damit die Freiheit des einzelnen eingeschränkt würde.

Jeden zwangsweise als Schlachtopfer während des Sterbeprozesses zu bestimmen, falls man nicht widerspricht, verstößt gegen unser Grundgesetz.

Problem bei diesem Thema: Sobald jemand als "hirntot" diagnostiziert wurde, gilt er nicht mehr als Person, sondern als Sache - also wie ein Stuhl, ein Eimer, ein Haus ... Lies dazu

Offener Brief über die dunkle Seite der Organspende
http://www.kath.net/news/42914

FALLS Spahn mit diesem Gesetzesvorschlag im Bundestag durchkommt, setzen hoffentlich die Bundesverfassungsrichter einen blitzschnellen Riegel davor. - Das Vertrauen zu den Bundesverfassungsrichtern ist bei mir allerdings eingeschränkt, seit diese Richter es unterlassen, sich des Themas der Sanktionierung bei Hartz IV anzunehmen. Die legen das Thema, das Menschen schon vielfach wohnungslos machten und auch schon in den Selbstmord trieben, auch verhungert sind so Menschen, einfach auf Eis. Die Justiz ist in unserem Land angeblich unabhängig. In diesem Fall wird aber deutlich, dass die Politik diesbezüglich keine Änderung will, also tun die Bundesverfassungsrichter in diesem Fall einfach nichts.

Und wenn die Politik die Zwangs"spende" will, falls nicht widersprochen wird - was dann? Buckeln auch dann die Verfassungsrichter vor der Politik?

Ich rate nur jedem:

Falls Spahn mit seinem Gesetzentwurf durchkommt, dass sich alle, die über dieses Thema informiert sind oder auch einfach derartigen Zwang ablehnen, in die dann offizielle Widerspruchslösung eintragen lassen - und dies auch den Freunden und Verwandten raten. Sehr gute Informationen gibt es im Internet und auf YouTube. - Wenn Du auf meinen Namen klickst, findest Du diesbezüglich Hinweise in meiner Selbstdarstellung. - Unsere Antworten sind ja leider nicht themensortiert. Wenn Du per Google mal suchst nach "cyracus organspende" findest Du einige meiner Antworten (so sehe ich es, wenn ich so google).

Ich frage mich mehr und mehr, was aus unserem Land geworden ist!

Allein dass so ein Bundesgesundheitsminister auch nur darüber nachdenkt, alle Bürger dazu zwangszuverpflichten, noch lebend (= in der Sterbephase) seine Organe rausschneiden zu lassen, damit andere sie kriegen, falls man nicht widerspricht, ist an Perversität kaum noch zu überbieten.

Schlimm ist ja auch, dass die Bürger über das Prozedere zur Organentnahme von immer noch Lebenden gar nicht wahrheitsgemäß informiert werden. Sehr viele Bürger glauben den Lügen und glauben, dass sie mausetot sind, wenn die Organe entnommen werden, und dass sie keinerlei Angst und Schmerzen dabei empfinden würden ...

Merkel hat sich schon geäußert, dass sie Spahns (perfiden) Vorschlag gut findet. Geh mal auf YouTube und gib in die Suchleiste ein

merkel das volk wird nicht gefragt

Also:
Noch ist das von Spahn geplante Gesetz nicht durch, und bestenfalls scheitert er mit seinem Vorschlag.

...zur Antwort

Schmerzen während der Menstruation müssen nicht sein. - Lies hier meine ausführliche Antwort zu Regelschmerzen an AmYyUmMyPuFfY
https://www.gutefrage.net/frage/schmerzen-wenn-ich-meine-tage-habe?foundIn=list-answers-by-user#answer-25570017

Lies auch dies:

Frauengesundheit - Regelschmerzen: Ohne Schmerzen durch die „Tage“
http://www.brigitte.de/gesund/gesundheit/regelschmerzen-index-51219/

.

Bei Schmerzen während den Regeln unbedingt auch hieran denken:

Im Darm sind immer auch Blähungen, das ist ganz normal. - Manche Frauen haben starke Schmerzen, wenn während ihrer Regel ein Pups durch den Darm wandert und dabei die Frauenorgane stupst. Und das kann sehr weh tun!

Um dies zu minimieren, ist es gut, darauf zu achten, dass vor und während der Regel keine blähungsfördernden Lebensmittel gegessen werden. - Google dazu mit

lebensmittel blähungen

Achte darauf, was Du Stunden oder einen Tag vorher gegessen hast. In dieser Zeit kann ein Essenstagebuch hilfreich sein, in das ALLES eingetragen wird, auch zum Beispiel ein kleiner Bonbon. Denn möglicherweise reagiert Dein Körper auch auf andere Lebesmittel mit Blähungen.

Bei Blähungen kann hilfreich sein, sich zu entspannen und den Bauch kreisförmig im Uhrzeigersinn zu massieren (also von rechts unten nach oben nach links nach unten ...)

Auch ein flotter Spaziergang kann helfen, dass Pupse leichter abgehen. Die sanfte Muskelbewegungen im Bauch während des Gehens können fürs Löwen von Pupsen sehr hilfreich sein.

...zur Antwort

Sieh Dir diese gerade erschienene Sendung

Die Anstalt
https://www.zdf.de/comedy/die-anstalt/die-anstalt-vom-24-april-2018-100.html

an.

Sie ist sehr informativ. Es fehlt aber zum Beispiel, dass Abteilungsleiter in Jobcentern Bonus-Zahlungen bekommen, wenn in ihrem Jobcenter besonders viel sanktioniert wurde, also Gelder auf Kosten der "Kunden" (wie es dort heißt) eingespart wurde. - Las gerade einen Bericht von einem der "Kunden", er wurde sanktioniert (= 30% weniger vom Regelsatz ausgezahlt), weil er einen Termin nicht wahrnehmen konnte. Er hatte einen Schlaganfall und musste ins Krankenhaus. Das hat er nachgewiesen, aber trotzdem wurde ihm das Geld gekürzt - Geld, das er dringend zum (Über-)Leben braucht.

Auch fehlt dort beim Thema Höhe des Regelsatzes, dass nicht nur die unteren 15% der Ärmsten in unserem Land zur Berechnung herangezogen werden, sondern auch diejenigen, die weniger als Hartz IV haben und Anspruch auf Aufstockung haben, dies aber nicht beantragen, weil sie sich schämen oder einen seltsamen Stolz ausleben. Dadurch wird der Regelsatz noch niedriger.

Schau Dir die Sendung an.

Die (meisten) Politiker wollen, dass viele Menschen in unserem Land zu wenig Geld zum Leben haben. So ist auch der Mindestlohn viel zu niedrig angesetzt. - Gepampert werden nicht die Bürger mit Niedriglohn und Aufstockung, sondern die Arbeitgeber, die nicht genug zahlen. DAS wird aber nicht thematisiert! Die wahren Transfer-Empfänger bei Lohnaufstockungen sind also die Arbeitgeber, teils große, reiche Firmen.

Die Statistik wird künstlich kleingerechnet: Wer zum Beispiel einen 1-Euro-Job machen muss, fällt aus der Statistik raus, obwohl derjenige immer noch nach regulärer Arbeit sucht. Ebenso fallen raus diejenigen, die krank sind (auch kurzfristig wie bei einer Grippe, einem verstauchten Fuß ...) oder die in Sinnlos-Maßnahmen gesteckt wurden (wie das neunte inhaltsleere Bewerbungstraining).

Ist ein Arbeitsloser 58 Jahre oder älter, wird er nicht in der Statistik geführt, obwohl er arbeiten will.

Weiter wird die Statistik geschönt, indem Arbeitslosen ein Jahr vom Jobcenter kein Job angeboten wird - dann gelten die als "Langzeitarbeitslose" und werden im Jobcenter so geführt, als hätten sie nie eine Schule besucht und nie gearbeitet. - Deshalb können die Politiker auch großmäulig hinstellen und behaupten, die meisten Arbeitslosen seien "schwer vermittelbar", ohne Schulbildung und so ... was einfach nicht stimmt.

Angeblich haben wir in Deutschland Fachkräftemangel, was aber nicht stimmt. Haufenweise Fachkräfte werden als angebliche Dumpfbacken in den Jobcentern geführt ... Schau Dir dies an:

Das Märchen vom Fachkräftemangel
https://www.youtube.com/watch?v=lFq2aAcf-8s

und dies

Jobcenter-Mitarbeiterin: Wir haben keinen Fachkräftemangel
https://www.youtube.com/watch?v=QDyXYILiv3w
(dies ist Inge Hannemann, die im Jobcenter zwangsversetzt wurde, weil sie sich weigerte, ungerechtfertigt Jugendliche zu sanktionieren)

und dies, angeblich fehlen bei uns insbesondere Fachkräfte in Form von Ingenieuren:

Von wegen dringend gesucht - Die Legende vom heiß begehrten Ingenieur
https://www.youtube.com/watch?v=nfWVulKyRq0

Vielleicht interessiert es Dich, was die Politiker an Transfer-Zahlungen (die leben ja auch von den Steuerzahlungen der Bürger) kriegen, denen wir das Desaster von Hartz IV zu verdanken haben. - Google dazu mit

abgeordnetenentschädigung wikipedia

...zur Antwort

Hallo Ivonne, ich antworte Dir auf diesem Wege.

Von Liebeszauber halte ich gar nichts. Sei froh, dass es nicht geklappt hat. Denn Du lädst Dir damit schlechtes Karma auf. - Was wir im Laufe unserer Leben anderen gutes oder schlechtes tun, bekommen wir ja entsprechend wieder. In diesem Fall:

Wenn Du jemanden per Magie zwingst oder zwingen lässt, zu Dir zurückzukommen, obwohl er das von selbst ja gar nicht will, dann wirst Du in diesem oder einem nächsten Leben das gleiche erleben:

Du trennst Dich von einem Menschen aus einer Partnerschaft, weil Du es willst. Und Dein/e Ex-Partner/in wendet Magie an oder beauftragt jemanden, es zu tun, damit Du wieder in die Partnerschaft zurückkehrst.

Obwohl Du es ja eigentlich gar nicht willst, wird Dein Geist so manipuliert, dass es Dir vorkommt, als würdest Du es wollen.

Eine Freundin wandte mal ganz naiv solch Praktiken an mit einem ihrer Ex-Freunde. Sie erzählte mir, was sie macht, und dass er sie dann immer kurz darauf anruft und sich mit ihr trifft. Was die Freundin verblüffte: Er kam zwar, hatte ja sogar selbst das Treffen vereinbart. Wenn er aber bei ihr war, hatte sie stets den Eindruck, dass er irgendwie wütend war. - Ich machte ihr klar, dass das, was sie tat, Schwarze Magie ist. Sie: "Aber ich mache doch nur ... und das ist doch Liebe ..." - Darauf empfahl ich ihr: Höre mal auf, ihm auf diese Weise Liebe zu senden und warte ab, was passiert. - Sie tat es, und er rief sie nie wieder an. - Die Freundin hatte verstanden und war froh, daraus gelernt zu haben. Denn ihr war klar, dass sie auf keinen Fall will, dass irgendwann mal jemand mit ihr dasselbe macht.

.

Auch wenn Du schreibst, Du seiest bei einer weißen Frau gewesen: Dies zu tun ist Schwarze Magie!

Viele Personen, die derartige Dienste anbieten, behaupten, sie würden Weiße Magie betreiben. Einige glauben das sogar selbst und sind überzeugt, Gutes zu tun. Andere wissen, was sie wirklich tun und dass sie nur so für ihr Tun Kunden kriegen und damit Geld kassieren können (von "verdienen" mag ich dabei gar nicht reden, denn ihren Verdienst bekommen sie irgendwann von den Hütern des Karma).

Bitte lies meine Antworten an Pippilotta

https://www.gutefrage.net/frage/wer-hat-erfahrung-in-einer-partnerrueckfuehrung-mit-clara?foundIn=list-answers-by-user#answer-197862444

und an SofGul

https://www.gutefrage.net/frage/susanna-liebeszauberonline-eure-erfahrungen-bzgl-partnerrueckfuehrung?foundIn=list-answers-by-user#answer-205583699

.

Wenn Du Kontakt mit dem Mann aufnehmen willst, dann mach das zum Beispiel per Brief oder Mail. Er ist dann frei damit zu tun, was er will: ihn lesen, ihn gar nicht öffnen, ihn hinlegen oder später lesen ... aber auch anderen (schlimmstenfalls hämisch) vorlesen, auch damit solltest Du vorsichtshalber rechnen). Er hat dann die Freiheit, mit Dir Kontakt aufzunehmen oder es nicht zu tun.

Du kannst ihn um eine Aussprache bitten, weil Du gerne verstehen möchtest, was für ihn der wahre Grund ist für die Trennung, damit Du daraus für die Zukunft lernst. Als Treffpunkt könntest Du einen belebten Ort wie ein Café vorschlagen. Wenn er sich darauf einlässt, muss er nicht befürchten, dass Du vielleicht die Fassung verlierst und/oder ihn bedrängst oder sonstwie nervst. Außerdem hat er dann die Freiheit, jederzeit zu gehen. Auch hat er die Freiheit, zum Treffen zu erscheinen oder es nicht zu tun, Du also mit Deinem Kaffee, Tee oder der heißen Schokolade alleine bleibst.

.

Wenn man verliebt ist, neigt man dazu, ALLES was der andere macht oder nicht macht, als Beweis seiner (wie man glaubt - eingestandenen oder nicht eingestandenen) Liebe zu bewerten. Beispiel:

Dein Angebetener geht kurz raus, um zu pupsen. Und Du denkst verliebt, dass er so rücksichtsvoll ist, nicht in Deiner Gegenwart zu pupsen.

Pupst der von Dir Angebetene in Deiner Gegenwart, und bist Du sehr verliebt, dann denkst Du verklärt: Er fühlt sich so wohl in meiner Nähe und hat ein solch großes Vertrauen zu mir, dass er sogar in meiner Gegenwart pupst.

Damit meine ich: Verliebte können oftmals nicht mehr klar denken, weil sie von ihren Hormonen und Sehnsüchten nach Liebe und Geborgenheit völlig vernebelt sind.

.

Also ich rate Dir dringend, Abstand zu nehmen von Schwarzer Magie.

Und wenn Du mit ihm Kontakt aufnehmen willst, achte sehr sorgfältig darauf, dass das nicht in Stalken ausartet.

Der Schmerz, den Du empfindest, ist ein echter Schmerz. Verschmähte Liebe oder eine Trennung ist ähnlich schmerzhaft wie körperlicher Schmerz, nur dass man die Wunden nicht sieht bzw. mit medizinischen Geräten diagnostizieren kann. - Google mit

liebeskummer ist echter schmerz

so kriegst Du sehr gute Infos dazu.

Gib Deinem Schmerz die Zeit, die er braucht, um zu heilen. Auch wenn es sich jetzt blöd für Dich liest (anhört), die Worte "Die Zeit heilt alle Wunden" trifft auf diese Situationen zu.

Nur wenn Du Dir den Schmerz erlaubst, kann er heilen und gehen.

.

Etwas Positives hat die ganze Sache: Du lernst zu verstehen, dass dies echte Schmerzen sind. Wenn also andere mal in solch einer Situation sind, tust Du das nicht von oben herab ab, sondern Du verstehst. - Und Du hast dann gelernt, dass auch diese Art von Schmerz heilt, wenn man ihm seine Heilungszeit gibt.

Wenn der Mann Dir also weiterhin deutlich macht, dass er keinen Kontakt und/oder keine Liebesbeziehung zu Dir wünscht, gib ihn frei - damit auch Du wieder frei wirst.

...zur Antwort

Der Freibetrag, also das, was Du für Dich behalten darfst, ist 100Euro plus 20% von dem darüber. Also

100 Euro plus 20% von 50 Euro (10% = 5 Euro) 20% = 10 Euro, zusammen also 110 Euro frei für Dich.

Die restlichen 40 Euro werden angerechnet. Du gibst beim Jobcenter also an, dass Du 150 Euro Einkommen hast, und die 40 Euro, die angerechnet werden, bekommt Deine Mutter bei der nächsten Hartz IV-Zahlung weniger überwiesen. Damit Deine Mutter dann mit dem (sowieso zu wenigen) Hartz IV-Geld klarkommt, gibst Du ihr die 40 Euro.

...zur Antwort

Ich verstehe Deine Frage so, dass Du Teil der Bedarfsgemeinschaft mit Deiner Mutter bist. - Klar dürfen alle Mitglieder der Bedarfsgemeinschaft ein eigenes Konto haben. Dem Jobcenter muss das aber angegeben werden.

Gibst Du es nicht an, kriegen die es sowieso raus. Denn es werden regelmäßig Kontoabgleiche gemacht, und so erfährt das Jobcenter von Deinem Konto.

Du hast aber auf jeden Fall Recht auf Schonvermögen - hier wird das erklärt:

http://www.hartziv.org/was-zaehlt-als-vermoegen.html

Falls Du nun aber ein Konto einrichtest und sofort eine größere Summe einzahlst oder darauf überweisen lässt, wird man vom Jobcenter eine Erklärung haben wollen, woher dieses Geld stammt. Möglicherweise wird es dann als Einkommen angesehen und zum großen Teil auf das gemeinsame Hartz IV angerechnet.

Falls Du Schüler bist, hast Du bestimmte Freibeträge auf Ferienjobs - google dazu mit

hartz IV ferienjobs

.

Und noch ein Tipp, falls Du in einer Ausbildung bist - dann google mit

azubi + azubine

Das ist eine hervorragende Seite mit vielen wertvollen Infos für Auszubildende.

...zur Antwort

ehemaligen Chef um Zeugnis bitten?

Hallo zsm, ich bin zur Zeit arbeitslos und muss irgendwie beim vorherigen Chef wieder Konakt aufnehmen, weil ich bitten mss um ein Zeugnis bitten muss für mich auszustellen und ein Formular damit ich etwas Geld von der Arbeitslosenkasse erhalte. Aber es ist mir irgendwie peinlich, wenn sie erfahren würden, dass ich arbeitslos bin. Ich hab schon mal telefonisch mit den Konakt aber gemeldet hat er sich nie mehr danach. Ist schon 4 Wochen her. Jetzt war ich bei der Schlichtungsbehörde und die meinten ich solle ein Eingeschriebener Brief versenden und all das verlangen. Ich weiss einfach nicht wie ich das höflich schreiben soll. Ich will nicht mit denen bekriegen. Es ist eig schon alles gut die Beziehung aber am Anfang hatte ich mit einigen etwas Konflikte ich hab da mal was aufgestellt, was meint ihr? Ist das höflich? Ich habe auch erwähnt, dass ich nicht vorbei kommen kann, da sie davon ausgehen dass ich an einer Schule mich vollzeitig weiterbilde.

Guten Tag

Ich hoffe sie hatten eine schöne Weihnachtszeit sind gut in das neue Jahr gerutscht.

Da es für mich während der Öffnungszeiten der Gemeinde nicht möglich ist, vorbei zu kommen, ich bis jetzt nichts gehört, wollte ich mich erkunden ob ich für die 6 Monate die ich letztes Jahr bei Ihnen gearbeitet habe ein Zeugnis ausstellen könnten.

Zusätzlich würde ich Sie bitten die beiliegende Arbeitgeberbescheinigung auszufüllen und an mir zurückzusenden.

Ich bedanke mich sehr herzlich für Ihre Bemühungen und würde mich auf eine rasche Antwort oder Rückmeldung freuen.

Es könnte sein, dass ich telefonisch nicht immer während ihrer Öffnungszeiten erreichbar bin, aber ich versuche so schnell wie möglich zurückzurufen, falls Sie mich anrufen, oder unter der e-mail Adresse: xxx@gmail.chom  bin ich jederzeit erreichbar.

Freundliche Grüsse

...zur Frage

Hast Du genau so die Endung der Email-Adresse geschrieben? Die gibt es so nicht.

...zur Antwort

Ausziehen als Minderjährige wegen gewalttätigen Eltern?

Ich bin an einem Punkt angekommen, wo ich nicht mehr kann. Entweder zieh ich irgendwie aus, oder das wars mit meinem Leben. Meine Eltern erziehen mich nicht, sie zerstören mich.. ständig gibt es Gewalt zu Hause und meine Eltern üben Aggressionen an mir aus, oder isolieren mich von der Außenwelt. Und andere schlimme Dinge, die in unserem Haushalt herrschen. Mit Freunden kann ich nicht darüber reden, weil ich mich extrem dafür schäme. Das schlimmste ist, ich kann niemanden nach Hause einladen, da unsere Wohnung wie ein Saustall aussieht. Ihr könnt lachen darüber oder weinen, ihr kennt mich eh nicht und ich euch nicht. Aber mir wärs lieber wenn ihr mir Tipps geben könntet, wie ich hier rauskomme.

Meine Eltern könnten keine Kosten übernehmen, weil Hartz 4, und wenn ich volljährig bin, kann ich auch nicht direkt ausziehen wegen Geld. Außerdem würden die mir never erlauben irgendwo auszuziehen. Allternativ wäre nach dem Abi, wenn ich ein duales Studium anfange und Geld habe, aber da bin ich schon 19/20, und ich schwör, so lange halt ich das nicht mehr aus.

Überall im Internet steht 'mit 16 ausziehen – geht nicht, weil man braucht Einverständniserklärung der Eltern' Aber es muss doch einen anderen Weg geben.. Bitte kommt jetzt nicht an mit Nummer gegen Kummer (ist der letzte Scheiß, die helfen einem so garnicht) und Jugendamt kann auch nicht viel machen, ich war da zwar noch nicht, aber 1. können sie nicht einfach ohne Erlaubnis in die Wohnung eindringen, sondern zuerst meinen Eltern ankündigen, dass sie vorbeikommen, und dann zerstören meine Eltern auch die Beweise und schlagen mich dann wieder zusammen, weil ich mich ans JA gewendet habe. Und 2. die können mich dann wahrscheinlich auch nicht da rausholen, egal was ich ihnen über mein Haushalt und über meine Erziehung erzähle. 3. Ich habe auch keine Verwandten, wo sie mich unterbringen könnten, alle leben in weit entfernten Ländern, deswegen.. wohin sollen die mich bringen?

Meine Eltern soll die Verantwortung über mich weggenommen werden, und ich möchte einfach weg von denen. Bitte helft mir, ich weiß nicht was ich machen soll und an wen ich mich wenden soll.

...zur Frage

Nimm Kontakt auf mit dem Weißen Ring. Google so und füge Deinen Wohnort hinzu (oder den nächstgrößeren, falls Deiner klein ist).

Die Menschen im Weißen Ring helfen anderen, die aus irgendwelchen Gründen Opfer geworden sind. So zum Beispiel wurde mir mal auf meine Anfrage, ob auch Schülern geholfen wird, die Mobbing-Opfer geworden sind, bestätigt: Ja, auch denen helfen sie.

Du bist ja familienintern in Not, Opfer Deiner gewalttätigen und Dich vernachlässigenden Eltern, und Du brauchst dringend erfahrenen Beistand, der Dir aus Deiner miesen Situation raushilft.

So wie hier von anderen geschrieben, ist das Jugendamt dafür zuständig, Kindern und Jugendlichen in Not zu helfen. - Gemeinsam mit dem Mitarbeiter des Weißen Ring könnt Ihr besprechen, welche Schritte für Dich angemessen und hilfreich sind, um Dir aus Deiner Not zu helfen. Er/sie würde Dich zum Beispiel auch zum Jugendamt begleiten, wenn dies Dein Wunsch ist. - Weil Du noch keine Erfahrungen mit dem Jugendamt gemacht hast, hast Du ja auch keine schlechte Erfahrungen damit gemacht, das ist ja schon mal eine gute Voraussetzung. (In den Medien werden ja nicht lautstark hilfreiche Aktionen des Jugendamts berichtet, sondern wenn mal was schiefgegangen ist. Das kann den Blick darauf verstellen.)  - Und wenn Du Dich ans Jugendamt wendest, gehst Du nicht allein hin.

Die Person vom Weißen Ring ist dann Dein Beistand. Wir alle haben ein Recht darauf, uns bei Kontakt mit Behörden oder anderen Institutionen von einem Beistand begleiten zu lassen. - Wenn Du mehr darüber wissen willst, google mit

legitimation eines beistands pdf (die Wörter genau so)

und lade Dir die Datei vom elo-forum runter.

Möglicherweise könnte eine Jugendwohnung für Dich eine gute Lösung sein. - Besprich Deine Lage mit denen vom Weißen Ring.

Rauchen Deine Eltern vielleicht auch noch sehr heftig, qualmen sie die "Bude" voll und vergiften so Deine Atemluft, und Deine Klamotten stinken auch noch danach? Falls ja, sprich auch das an. Und sind Deine Eltern vielleicht Alkoholiker? Dann sprich auch das an.

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg und eine schnelle beste Lösung.

...zur Antwort

Setz Dich bitte mit einer Arbeitsloseninitiative möglicht vor Ort in Verbindung. Dort schilderst Du genau Deine Situation, und in einem Gespräch, in dem leicht Nachfragen möglich sind, kannst Du eine verlässliche Antwort bekommen.

Wenn Du dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehst, hast Du gute Chancen. Kläre genaueres ab und lass Dir Tipps geben, was Du beim Antragstellen beachten solltest.

...zur Antwort

Hier wird sehr gut erklärt, was der Sinn von Meditation ist:

Die heilsame Kraft der Meditation
https://www.youtube.com/watch?v=ac6Y-vRlGWc

Sich in die "andere Welt" hineinzubegeben ist nicht ungefährlich. Es gibt Seelen, die in Zwischenwelten hängen, weil sie den Weg ins Licht, nach Hause, nicht schaffen, und die allzu gerne Kontakt mit lebenden Menschen aufnehmen möchten (was die lebenden Menschen krank machen kann). Diese verirrten Seelen können sehr erfinderisch im Lügen sein und Dir vorgaukeln, Du würdest Kontakt mit dem von Dir geliebten Menschen haben. - Bitte lass es!

Es gibt Gründe, warum wir unser irdisches Leben beenden und in die andere Welt, die unser eigentliches Zuhause ist, zurückzukehren. - Bevor wir unser irdisches Leben (erneut) beginnen, haben wir mit Freunden / Lehrern beraten, was wir und wie wir im künftigen Leben lernen möchten. Letztlich haben unsere Lehren mit ganzheitlicher Liebe zu tun.

Haben wir das, was wir wollten, gelernt, können wir nach Hause zurückgehen. Dazu ist es erforderlich, unseren Körper abzulegen - was wir Tod nennen.

Freue Dich für die von Dir geliebten Person, dass sie nach Hause zurückkehren durfte. Du bleibst noch eine Weile hier und lernst Deine Lektion weiter, und dann gehst Du ja auch - so wie wir alle. Wir leben unsere irdischen Leben, in denen wir immer etwas Richtung ganzheiticher Lebe lernen wollen, dann gehen wir nach Hause. Dort überdenken wir unser(e) bisherige(s) Leben und unsere Lerninhalte, ruhen uns aus, und wenn wir bereit sind, begeben wir uns in ein neues irdisches Leben.

Das Leben hier auf der Erde ist ziemlich anstrengend für die Seele. Und die Zeit des Ausruhens zwischen den Leben brauchen wir, um uns zu erholen. - Weil Du die gegangene Person liebst, gönne ihr die Zeit der Erholung. In Deinem Herzen und Deinen Erinnerungen hat sie ja weiterhin Platz.

...zur Antwort

Bestenfalls bist Du bei einem Vollzeit-Job raus aus der Bedarfsgemeinschaft, wenn Du Dich selbst finanziell unterhalten kannst, also wenn Du Deinen Anteil an Miete (also nur Deinen Anteil!!) sowie Deinen Regelsatz hast sowie den Freibetrag.

Der Freibetrag wird so berechnet:

100 Euro sind frei
von 101 bis 1000 Euro sind 20% frei und
von 1001 bis 1200 Euro sind 10% frei.

Rechne es Dir aus, sobald Du weißt, was Du verdienen kannst.

Wenn Du raus bist aus der Bedarfsgemeinschaft, gibst Du dann Deiner Mutter Deinen Anteil an Miete sowie die Kosten für Deinen Lebensunterhalt.

Auch in Deinem Lebenslauf macht es sich besser, wenn Du zeigst, dass Du engagiert bist und Dein Leben tatkräftig anpackst.

In einer der Antworten wird die Rente erwähnt. - Sicher scheint Dir das noch sehr, sehr weit weg zu sein. Bedenke aber, dass es wichtig ist, möglichst früh schon für das Alter vorzusorgen. So wie der Ozean aus vielen Wassertropfen besteht, so besteht später Deine Rente aus vielen kleinen Eurolein. - Ist doch blöd, wenn Du im Alter denkst, "och, manno, hätte ich doch nur besser für mich vorgesorgt ..."

...zur Antwort

Ich sehe das wie Du. Auch ich würde meine Organe niemandem spenden, denn solange in meinem Körper ein Pulsschlag ist, solange brauche ich meine Organe selbst. Das heißt, ich brauche meine Organe bis zu meinem letzten Atemzug und noch darüber hinaus, denn nach dem letzten Atemzug löst sich meine Seele aus dem Körper. - Dabei ist es völlig nebensächlich, ob mein Körper aus sich selbst heraus funktioniert, oder ob Funktionen mit Maschinen unterstützt werden. Denn erst dann hat die Seele den Körper vollständig verlassen, wenn der Körper insgesamt seine Funktionen eingestellt hat.

Ganz richtig schreibst Du:

Ich finde es in der heutigen Gesellschaft Grausam das durch Organspende Werbung, es als Pflicht dagestellt wird, und jeder verpflichtet ist Organe zu spenden.

Dazu sagt Werner Hanne treffend:

  • "Wenn man die bereits erwähnten und gebetsmühlenartig wiederholten Argumente für eine Organspende ernstnehmen würde, könnte daraus leicht eine gesellschaftliche Norm oder gar eine Bringschuld werden, denn die Pro-Organspende-Werbung setzt ja darauf oder behauptet sogar, daß jedes nicht gespendete Organ das Leben eines Kranken bedrohe. Diese Argumentation ist jedoch völlig absurd, weil damit die Zusammenhänge gründlich verkehrt werden. Lebensbedrohend kann (vielleicht) eine Krankheit sein, niemals jedoch der spendeunwillige potentielle Organspender. Und bei einer Weiterführung dieser Gedanken kann damit jeder Mensch in eine äußerst fragwürdige moralische Verantwortung für die Gesellschaft gezwungen werden." Quelle: Der Organwahn - Werner Hanne zu Gast bei Michael Vogt

Die sogenannte "Organspende" ist auch ein großes Geschäft. Dazu der Medizin-Journalist Richard Fuchs, der sich seit vielen Jahren intensiv mit diesem Thema auseinandersetzt:

Die Wertschöpfung einer „Organspende“ - Wirtschaftsfaktor Organtransplantation
http://archiv.initiative-kao.de/r-fuchs-10-12-11-organtransplantation-und-geschaeft.html

Lies unbedingt den Abschnitt, den Du ganz unten in diesem Artikel findest:

"justified killing" = gerechtfertigtes Töten

.

Sieh Dir das Interview mit Professor Coimbra an, das Dein intuitives Gefühl, hier stimmt was nicht, bekräftigt:

Der tödliche Apnoetest
https://www.youtube.com/watch?v=r5WzwmbbkLA

Wenn Du Dir auch den Abspann ansiehst, weißt Du: Dies alles ist längst bekannt, die dafür (Un-)Verantwortlichen wollen das nur nicht wahrhaben und / oder wollen nicht, dass die Öffentlichkeit das erfährt.

Auf YouTube findest Du rechts neben diesem Video noch mehr sehr aussagekräftige kritische Videos.

.

Höre auch hier der Mutter und dem Bruder eines - ähm - "Spenders" zu:

Hirntod - Tod bei lebendigem Leib
https://www.youtube.com/watch?v=dpMZAYdfGWw

.

Was dieses Thema angeht, läuft ja weltweit eine Riesen-Gehirnwäsche, so dass viele es (wie Du ja auch schreibst) als selbstverständlich, als moralische Pflicht ansehen, ihre Organe - wie ihnen vorgelogen wird - NACH dem Tod zu "spenden".

Diejenigen, die sich mit diesem Thema wirklich beschäftigen und die Wahrheit um die Grausamkeit wissen, entscheiden sich auf jeden Fall dagegen.

...zur Antwort

Davon gehe ich aus. - Als Beispiel nehme ich uns Menschen:

Ich bin 1 Mensch mit einem Körper und einer Seele (so mal vereinfacht). Mein Körper besteht aus Organen, Knochen, Verbindungsteilen wie Muskeln, Sehnen und vieles mehr.

All das besteht aus Zellen, wobei jede Zelle die ihr zugeteilte Aufgabe / Funktion hat. Diese Zellen bestehen aus Atomen, die im Grunde tanzende Lichtpünktchen sind, wobei zwischen den Lichtpünktchen verhältnismäßig große Abstände sind. Diese Lichtpünktchen bestehen aus noch kleineren Teilchen, und die wieder aus noch kleineren Teilchen oder Wellen oder Energie ... Diejenigen, die sich damit beschäftigen wissen, dass es bei diesem Kleiner-und-noch-kleiner-und-noch-kleiner... kein Ende gibt.

Und gleichzeitig haben wir unseren Körper, den wir anfassen, mit unserem Körper laufen wir zum Bespiel auf festen Gehwegplatten (die auch gar nicht fest sind sondern Licht / Wellen / Energie). Wenn wir nicht aufpassen, rennen wir mit dem Kopf gegen einen Laternenpfahl und holen uns eine Beule - wobei unser Kopf aus Licht... ist, der Laternenpfahl... und auch unsere Beule...

Wir und alles um uns herum sind also in Wahrheit gar nicht fest, sondern aus Licht / Wellen / Energie. Naja, und da kommt unser Verstand ja eigentlich schon nicht mehr mit.

Und so wie im Immer-kleiner-Werden, so auch im Immer-größer-Werden.

Darüber können wir philosophieren, aber wirklich verstehen tun wir das nicht. Denn wir sind ja so programmiert, dass wir uns und unsere Welt so erleben, wie wir es tun. Anders können wir es nicht, denn in dieser Daseinsform machen wir unsere Erfahrungen, so we wir sie aus höherer Sicht machen wollen.

...zur Antwort

Schmerzen sind nie normal. Es ist die Sprache Deines Körpers, der Dir sagt:

"Hey, hier stimmt was nicht, hier ist was krank! Ich brauche Hilfe!"

Und das bedeutet für Dich: Geh gleich morgen zum Arzt und lass das untersuchen. Möglicherweise hast Du eine Entzündung in Deinen Harnwegen.

Aber was auch immer es ist, gib Deinem Körper die Hilfe, um die er Dich anfleht.

Iss vorher nichts, und lösche Deinen Durst nur mit klarem Wasser. Vermutlich wird ein "kleines Labor" gemacht (= Blut und Urin wird untersucht). Geh früh hin, denn in manchen Praxen wird kleines Labor nur bis zu einer bestimmten Uhrzeit gemacht.

...zur Antwort