Mutter zieht mich ständig runter, was soll das?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schwierige Situation. Ich denke auch, dass es deine Mutter nicht böse meint, kann aber deinen Standpunkt, dass es dich echt tierisch nervt und ärgert, durchaus verstehen.

Vielleicht ist es ein Denkanstoß für deine Mutter, wenn du fragst, ob sie sich denn besser fühlen würde, wenn du ihren Vorstellungen entsprechen würdest. Und das die Aussagen, die sie trifft, dich verletzen.

Es muß auch nicht alles Negative aus- oder angesprochen werden. Oft ist es besser, man hält einfach die Klappe und akzeptiert jemanden wie er/sie ist.

Besonders Eltern erreichen oft das Gegenteil, wenn sie immer wieder und wieder etwas auszusetzen haben: Klamotten, Frisur, Schminke, Freund, Freundin usw.

Wichtig ist, dass du dich wohl fühlst. Das reicht. Sag das. Ich finde mich prima und fühl mich sauwohl.

Ich Finde es ist dein Leben, wenn du dich so wohl fühlst, dann ist das gut. Außerdem muss man nicht geschminkt sein, um Hübsch oder schön auszusehen...
Und auf der einen Seite kann ich dich verstehen, sowas zählt u.a unter Mobbing :/ Weil sie macht dich schlecht, und das ist nicht gut. Und gerade von seinen Eltern, besonders von seiner Mutter erwartet man iwie eine Bestätigung...

Jetzt kennen wir (alle) dich ja gar nicht. Aber ich finde es ist wichtig das du dich wohl fühlst, das du in deinem Körper lebst und nicht deine Mutter !!

Ich würde vllt wie du sagst entweder ihr aus den Weg gehen, auf keinen Fall das tun wie sie dich gerne hätte. So hätte deine Mutter gewonnen, und du fühlst dich schlecht.
Wenn nicht verteidige dich, beleidige aber nicht, sag es taktvoll und doch entschlossen das du hinter deiner Person stehst...
Weil ein gewisses Selbstwertgefühl, Mut, Entschlossenheit gehört immer dazu, die das wirklich nach Außen tragen da sieht man, das die jenigen es Ernst meinen.

Viel Erfolg dir 

Ja es ist ja auch nicht so, dass ich rumrenne wie der letzte Assi. Es geht wirklich um Dinge wie mein Gewicht (wobei sie selbst auch nicht gerade schlank ist, im Gegenteil) oder meine Frisur oder die Klamotten. Was ich trage ist meine Sache, und gehen lassen würde ich mich wohl nur wenn ich mich nicht mehr waschen würde.  Und auf Körperhygiene achte ich sehr wohl ! :/ Naja mal sehen ob es irgendwann wieder aufhört.

0
@KuraikoMooon

Das meinte ich auch nicht...Das du rumläufst wie ein Assi rumläuft.
Wie gesagt du musst dich selbst akzeptieren, das ist das wichtige :)  Ich bin gerade auch ned schlank, hab halt ein dicken Bauch, wiege bei 170cm über 85kg.
Aber ich bin ein Mann und wir verkraften alles ein wenig anders, Frauen sind da sensibler (was aber nicht heißt das ihr schwach seid). Ich bewundere Frauen, was die alles aushalten müssen.

Wie gesagt, ich hoffe konnte dir ein bisschen helfen, und wie Gesagt stehe darüber was deine Mutter sagt...Manchmal auch leichter gesagt als getan :/ 

1

Könnte es sein, dass die Mutter mit ihrer Situation selbst nicht zufrieden ist, und Angst hat, dass du auf die gleiche Schiene gleitest? Ist sie geschieden? Frage sie, was sie mit ihrer andauernden Kritik erreichen will. Frage sie auch, ob sie möchte, dass du dich selbstbewusst entwickeln sollst. Wenn "ja", dann erreicht sie mit ihrer Kritik jedoch das Gegenteil. Wenn sie dich wieder kritisiert, frage sie nach dem "warum". Dies gibt dir Gelegenheit, festzustellen, ob ihre Kritik sachlich begründet ist. Mache sie gegebenenfalls auf widersprüchliche Aussagen aufmerksam. Teile ihr mit, dass du nicht feststellen kannst, wie du damit umgehen sollst. Sie soll es dir erklären. Bleibe jedoch immer freundlich, sonst machst du dich angreifbar. Habe daher Geduld. Mache dir aber auch Gedanken, wie du dir deine Zukunft vorstellst. Schaffe nach und nach die Voraussetzungen dazu, um deine Ziele zu erreichen. Wenn du konkrete Ziele hast, die du verfolgst, bist du auch nicht mehr so angreifbar, denn du kennst deinen Weg und lässt dich nicht davon abbringen. Das merkt auch deine Mutter, und verhält sich dann auch entsprechend. Viel Erfolg.

Kann ich jetzt ehrlich gesagt nicht einschätzen! Sind aber schon harte Worte was Deine Mutter so von sich gibt!
Ob sie jetzt ein klein wenig recht hat, kann ich nicht beurteilen weil ich Dich nicht kenne.

Ich bin ein Mensch, ich lege auf "gepflegtes" äußeres wert. Es muß nicht Schminke im Spiel sein.
Dazu gehört für mich saubere Kleidung, Körperhygiene also Zähne putzen regelmäßig waschen, keine fettigen ungebürstete Haare usw.

Keine Ahnung wie Du zu sowas stehst. Aber ist es Dir komplett egal und Du lässt Dich gehen, verstehe ich Deine Mutter.
Nur sollte man da schon etwas Feinfühliger sein!!!

Aber jemand zu sagen er solle sich schminken das ist nicht in Ordnung!!!

Deine Mutter hat anscheinend eine Idealvorstellung davon, wie ein Mädchen aussehen sollte.

Hält sie sich selber daran?

Falls nicht, lächle in Zukunft freundlich, wenn sie an Dir herumkrittelt, und sage leise, aber deutlich: Es kann ja nicht jede so schön sein wie Du, Mama. Ich fühle mich eben wie Aschenputtel und da muss ich jetzt durch.

Ich schminke mich auch fast nie, nur zu besonderen Anlässen. :)

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Ich beobachte seit über 40 Jahren Menschen

Was möchtest Du wissen?