Mutter meiner Freundin hat mich geohrfeigt

...komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Ich verstehe die Kommentare hier nicht. Zugegeben hat der Junge sich, sagen wir mal "taktisch unklug" verhalten. Das die Mutter evt. genervt von den Nachfragen war, ist verständlich, ebenso ist verstandlich, dass er öfter nachgefragt hat. Wenn die Eltern der Freundin ohne große Angabe von Gründen ein Verbot erteilen, dann will man als Jugendlicher doch wenigstens wissen wieso.

Das mit den Kondomen kam für die Mutter wohl zu plötzlch. Einen Schreck kann man also verstehen. Der Fragesteller ist hier wohl ins Fettnäpfchen getreten.

ABER: Diese zugegeben unüberlegte Antwort rechtfertigt keinesfalls die Ohrfeirge. Der Junge hat die Mutter hier wohl etwas erschreckt. Ok. Die Mutter hingegen hat sich strafbar gemacht. Und ja liebe "Generation Das-hat-noch-niemandem-geschadet," auch eine Ohrfeige ist rechtlich gesehen eine Körperverletzung.

Ich will damit nicht sagen, dass er die Frau jetzt anzeigen soll, das wäre wohl auch eher kontraproduktiv, aber das sollte hier einfach mal klar werden.

Ich würde an der Stelle des Fragestellers NICHT zu Kreuze kriechen und um Verzeihung bitten. Er hat unüberlegt gehandelt, ja, aber der weitaus größere Fehler liegt hier bei der Mutter. Ich würde eher versuchen, das Gespräch zu suchen, meinen Standpunkt zu verdeutlichen. Er kann ja sagen, dass er Verständniss für den Schreck aufbringen kann, aber ebenso sollte er auch darauf hinweisen, das ihre Reaktion nicht in Ordnung war.

Des weiteren würde ich vermuten, dass der Fragesteller mit der Bitte um ein offenen Gespräch weiter kommt, als mit einem Flehen und Betteln.

Ganz ehrlich? Ich würde sie anzeigen.

Dann kannst du das übernachten zwar vergessen, aber es ist nicht in Ordnung ,wenn man dich einfach schlägt - das ist unter aller Sau, dass ich hier daran nimeand gestört fühlt.

Habt einfach Sex anderswo - lass sie bei einer "Freundin" übernachten, die Möglichkeiten sind grenzenlos.

Deine Freundin ist - wenn sie über 14 ist - alt genug, dass ihr die Mutter den Freund nicht verbieten kann und darf - und davon würde ich mehr als Gebrauch machen :)

Bei so einer Person würde ich mich nicht entschuldigen.

Es wäre ganz gut zu wissen wie alt deine freundin ist. Aber 1. geht ne ohrfeige gar nicht das heißt im prinzip müsste sie sich bei dir entschuldigen. und 2. Mal an alle die hier so konservativ sind: Der junge ist 15 Sex gehört nunmal zum erwachsen werden dazu und wenn ernicht offen über verhütung reden bzw auch der Mutter eventuell sagen kann das vorgesorgt hat haben wir hier bald u.sa verhältnisse. Sicher hätte man das Subtiler machen können aber ich bitte euch erinnert euch mal daran wie das bei euch damals war als ihr verliebt und hormon gesteuert wart :)

Aber wie ich schon sagte es kommt auch auf das alter deiner freundin an wenn sie jetzt erst 13,14 ist ist das vielleicht auch tatsächlich noch etwas früh. Desweiteren spielt die zeit seit der ihr zusammen seid auch eine rolle. Würde meine tochter jemanden erst eine woche kennen und dieser jemand kommt dann dierekt mit sowas um die ecke würde ich auch böse werden.

Aber jetzt solltest du erst mal gar nichts tun und wenn etwas zeit verstrichen ist mit ihr ein klärendes gespräch suchen um ihr vielleicht auch zu zeigen das du ein ganz vernünftiger mensch bist :)

Lg Ticki

Wieso hast Du nicht mit Deinen Eltern geklärt das Deine Freundin bei Dir schlafen darf?, geht doch, wenn Deine Eltern einen Zettel schreiben & unterschreiben die übernehmen von dann bis dann die Verantwortung für das Mädchen...die Eltern des Mädchen unterschreiben auch & für evtl. Folge- Schaden haben allein Deine Eltern gerade zu stehen.

Wenn die Mutter einmal nein gesagt hat, dann hat sie es auch so gemeint. Dann muss man nicht nochmals fragen. Lerne ein nein zu akzeptieren. Entschuldigen hilft da nicht viel,gehe ihr aus dem Weg und nerve sie nicht. Du benimmst Dich wie ein kleines Kind,nein Du bist eins und bettelst damit Du bei Deiner Freundin übernachten darfst. Werde erst einmal Erwachsen.

Das sie dich geohrfeigt hat, ist natürlich nicht richtig. Aber dass du sie mit deinem Wunsch dort zu übernachten so massiv nervst, ist auch nicht in Ordnung. Dann kommst du auch noch an und sagst, dass du Kondome besorgt hast. Ich glaube, da wäre ich auch ausgeflippt! Was denkt ihr Kiddies euch eigentlich?

eisvogelcookie 04.09.2014, 07:56

Ganz ehrlich er hat es doch nur gut gemeint er wollte der Mutter zeigen das er vorsorgt und sich darum kümmert das wenn es mal mit seiner Freundin dazu kommt das er vorgesorgt hat und sich darum gekümmert hat das sie nicht schwanger wird. Was ist daran so schlimm ?!

1
Kandahar 04.09.2014, 08:04
@eisvogelcookie

Ich nehme mal an, dass die Mutter ihn nicht über Nacht im Haus haben möchte, weil sie nicht will, dass ihre Tochter schon Sex hat. Dann kommt er da an und signalisiert ihr, dass er die Tochter in ihrem Haus p... will. Das war mehr als ungeschickt! Sicher können die das auch woanders machen, aber als Mutter will man das nicht unbedingt hören. Man darf ja nicht vergessen, dass die beiden noch minderjährig sind.

6

Wie kann man nur die Kondome erwähnen, dass hören Mütter gar nicht gerne. Aber eine Ohrfeige hätte das nicht sein müssen. Trotzdem hat sich eher die Mutter zu entschuldigen.

Ob die Ohrfeige fehl am Platz war ,aber du verstehest auch nicht was NEIN bedeutet.

Was würdest du machen wenn die Freundin im letzten Moment nein gesagt hätte??

In ein paar Wochen : Hilfe bin ich schwanger

Und du Hilfe trotz Kondom ist meine Freundin Schwanger, bin doch nur 15 und möchte noch nicht Vaterwerden

Dich endschuldigen und in ein paar Tage mit der Fragerein wider Anfangen?

Ich hätte dich beim Kragen und Hodenboden gepackt und raus gesetzt weil du Nervs

charmingwolf 04.09.2014, 09:01

sorry : Hosenboden

4

Du entschuldigst dich nicht bei dieser Mutter.

Am wichtigsten: hör nicht auf die Leute die hier schönreden wollen, dass die Frau dich attackiert hat.

Naja gut steht oben alles.

Zitat: Das sie dich geohrfeigt hat, ist natürlich nicht richtig. Aber dass du sie mit deinem Wunsch dort zu übernachten so massiv nervst, ist auch nicht in Ordnung. Dann kommst du auch noch an und sagst, dass du Kondome besorgt hast. Ich glaube, da wäre ich auch ausgeflippt! Was denkt ihr Kiddies euch eigentlich?

Kandahar 04.09.2014, 07:06

Edit

1
NarkolepsieKid 04.09.2014, 07:10

Ist so. _.

Kann froh sein.das es nicht der dad war ;)

2
FuehledasMeer 04.09.2014, 07:23
@NarkolepsieKid

Das stimmt... mein Mann hätte hinten im Garten ein Loch ausgehoben und dann würde man den Knirps nie wieder sehen!

2
Asasello 04.09.2014, 15:50
@FuehledasMeer

Wenn Sie wirklich mit einem Psychopathen verheiratet sind, sollten Sie sich schnell Hilfe holen.

0

Naja ein Troll stösst halt mal  auf schlagende Argumente.

Sie hat recht. Laß erst mal Zeit ins Land gehen.

Oder du gehst zu ihr, und sagst, es war ein Missverständnis. Du hättest nicht mit der Tochter, sondern mit ihr ins Bett gewollt. Dann fühlt sie sich geschmeichelt.

Manchmal ist es besser, nicht alles zu erzählen. Die Ohrfeige, ist nicht ok. Ich hätte dich vor die Tür gesetzt.

Du kannst ihr nur sagen, dass das ein bedauerlicher Fauxpas war, welcher Dir sehr leid tut. Und ansonsten hoffen, dass sie dass sie Deine Entschuldigung annimmt. Mit der Ohrfeige, da hat sie überreagiert. Eindeutig.:-))))

Erstmal in ruhe lassen...das mit der Gummis war zu viel. Eltern wollen do was nicht wissen, erst recht nicht wenn.sie: a)die Tochter jung u17 ist und b) schon gegen das übernachten sind

ich weiss aber auch nicht was du denn für eine Reaktion erwartet hast...

habe sogar schon vorsichtshalber Kondome besorgt

Ich hätte Dich aus dem Haus geprügelt!

cheyenne02 04.09.2014, 08:11

Warum ??? Bloß weil die ohne Noppen waren ?? :---)))

2

Ich komme auch aus einer Generation in der man gesagt hat: Es hat noch niemand geschadet. Nun, man kann die Mutter einer 15 jährigen schon verstehen…

Außerdem sei doch mal ehrlich: Es war wohl mehr der Schreck als die Ohrfeige oder?

Was möchtest Du wissen?