muss ich den nachnamen meines Stiefvaters annehmen?

10 Antworten

Hallo :)

Hatte in meinem Umfeld vor einigen Jahren das gleiche.. da konnten die Kinder aus 1. Ehe der Frau (mein Kumpel der sie heiratete brachte keine eigenen Kinder mit) ihren Nachnamen behalten. 

Sollte also gehen :)

Was zur Hölle hast du für ne furchtbare Mutter? 

Nein sie kann dich nicht zwingen. Ab dem Alter von 14 Jahren hast du zumindest ein Mitspracherecht und das Recht, deine Meinung dazu zu äußern.

Und wie mein Vorgänger richtig sagte, dein Vater haz ein Mitspracherecht.

Deine Mutter hat keinerlei Recht, dich dazu zu zwingen

aufgrund deines Alters kann sie das also nicht über deinen Kopf hinweg entscheiden. Wenn du das nicht willst, dann musst du nicht.

Nur weil deine Mutter ein Problem mit ihrem Exmann hat, braucht sie das nicht auf dich projizieren. 

1

Hallo,

du hast glück. Für dich findet § 1618 BGB Anwendung. In deinem Fall ist es so, dass sowohl du, als auch dein Vater (sofern er dein Namensgeber ist oder mit sorgeberechtigt ist) dieser Namensänderung zustimmen müssen.

Ein guter Standesbeamter hört dich vorher an und lehnt die Amtshandling ab, wenn du nicht willst. Dann müsste deine Mutter versuchen dies vor Gericht durchzusetzen.

Nein, das kann sie nicht. Du darfst deinen Namen behalten.

Dazu müsste dich dein Stiefvater adoptieren. Dazu wiederum ist nicht nur deine Zustimmung nötig, sondern auch die deines Vaters, sofern er das geteilte Sorgerecht hat.


Was möchtest Du wissen?