Kann ich den Nachname meines Stiefvater einfach so annehmen?

3 Antworten

Das ist richtig so.

Solltest du noch minderjährig sein und deine Mutter beim Standesamt erklären, dass sie Ihren Namen vor der Ehe mit diesem Mann wieder annimmt bzw. Ihren Geburtsnamen, kannst du durch Erklärung dieser Namensänderung folgen und ggf. den Geburtsnamen deiner Mutter oder den Ehenamen deiner leiblichen Eltern "zurück" bekommen.

Das ist auch möglich OHNE Adoption - nennt sich dann Namensumtragung.

Allerdings muß der leibliche Vater da seine Zustimmung für geben.


Ließ dir bitte die frage nochmal durch habe was hinzugefügt 

0

Dass nennt sich nicht Namensumtragung , sondern Einbenennung (§ 1618 BGB)

0

Nach Trennung bei dem Stiefvater bleiben?

Hallo ich hätte mal eine Frage Ich lebe zusammen mit meinem kleinen Bruder (8 Jahre), meiner Mutter und meinem Stiefvater. Ich selbst bin jetzt 15, werde dieses Jahr 16. Mein Stiefvater lebt schon mit meiner Mutter zusammen noch bevor ich geboren wurde und war für mich eigentlich immer mein Vater, weil mein leiblicher Vater weiter nichts von mir wissen will. Mein kleiner Bruder ist der leibliche Sohn meines Stiefvaters und meiner Mutter. Meine Mutter und mein Stiefvater haben vor 7 Jahren auch geheiratet. Das Sorgerecht für mich liegt aber allein bei meiner Mutter. Jetzt die Frage: Wenn sie sich trennen würden, dürfte ich bei meinem Stiefvater bleiben wenn ich selbst das will und es meinem Stiefvater und meiner Mutter egal ist zu wem ich gehe?

...zur Frage

Namensänderung in Mädchenname von Mutter möglich?

Ich würde gerne wissen, ob es (noch) möglich ist, meinen Nachnamen wieder in den Mädchennamen meiner Mutter ändern zu lassen. Meine Situation ist wie folgt: Ich bin inzwischen 18 Jahre alt. Meine Mutter hatte 2 Jahre nach meiner Geburt meinen Stiefvater geheiratet. Ich hatte also den Mädchennamen meiner Mutter bereits einmal gehabt! Nach der Heirat habe ich dann (wie meine Mutter) den Nachnamen meines Stiefvaters bekommen. Meine Mutter hat sich vor 3 Jahren von meinem Stiefvater scheiden lassen. Sie hat allerdings den Nachnamen von Stiefvater behalten, wegen der vielen Bürokratie und auch den Kosten.

Ich selber hatte zu meinem Stiefvater nie ein gutes Verhältnis und auch der Nachname selbst ist sehr bescheiden, was mir insbesondere in meiner Schulzeit, aber auch danach noch so einige dumme Sprüche/Wortwitze einbrachte.

Jedenfalls, würde ich gerne, falls das möglich ist, wieder den Mädchennamen meiner Mutter annehmen. Würde das gehen? Und falls ja, muss ich irgendwas beachten (z.B. irgendwelche Vorraussetzungen).

...zur Frage

Meinen Geburtsnamen wieder annehmen?

Hallo :) Ich habe bei der Heirat von meiner Mutter und meinem Stiefvater, den Nachnamen meines Stiefvaters angenommen. Meine Frage ist jetzt, ob ich den Geburtsnamen von mir und meiner Mutter wieder annehmen kann, wenn ich volljährig bin. Mein Stiefvater hat mich nicht adoptiert und wir können uns absolut nicht leiden. Die Hochzeit war 2005 und ich war zu dem Zeitpunkt 5 Jahre alt. Ich weiß noch, dass ich damals bei der Standesamtlichen Trauung etwas unterschreiben musste. Kann mir jemand helfen? Vielen Dank im Voraus! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?