Muss ein Pfarrer bei einer Mordbeichte, es auch dann für sich behalten?

9 Antworten

In Deutschland haben Seelsorger aufgrund ihrer besonderen Tätigkeit ein gesetzliches Zeugnisverweigerungsrecht. Dabei ist nicht entscheidend, ob diese Person eine religiöse Weihe hat, sondern ob sie beruflich als Seelsorger tätig sind.

Grundlage hierfür ist Paragraph 383 der Zivilprozessordnung (Zivilrecht) bzw. Paragraph 53 der Strafprozessordnung (Strafrecht):

(1) Zur Verweigerung des Zeugnisses sind berechtigt:(4)Geistliche in Ansehung desjenigen, was ihnen bei der Ausübung der Seelsorge anvertraut ist;

(Quelle: https://www.gesetze-im-internet.de/zpo/__383.html)

bzw

(1) Zur Verweigerung des Zeugnisses sind ferner berechtigt (1.) Geistliche über das, was ihnen in ihrer Eigenschaft als Seelsorger anvertraut worden oder bekanntgeworden ist;

(Quelle: https://www.gesetze-im-internet.de/stpo/__53.html )

Ein Seelsorger ist auch nicht von der Anzeigepflicht bei der Kenntnis geplanter Straftaten betroffen, selbst wenn es sich um einen Mord handeln sollte, sofern sie ihn im Rahmen seiner Tätigkeit mitgeteilt wurden.

Grundlage hierfür ist der Paragraph 139 (Absatz 2) des Strafgesetzbuchs.

Ein Geistlicher ist nicht verpflichtet anzuzeigen, was ihm in seiner Eigenschaft als Seelsorger anvertraut worden ist.

(Quelle: https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__139.html)

Soweit von meiner Seite. Allerdings bin ich kein Jurist, daher sind meine Ausführungen selbstverständlich nicht als Rechtsberatung anzusehen.

30

Grundsätzlich bleibt bei Kenntniserlangung von Straftaten die Schweigepflicht bestehen. Eine Ausnahme sind nur bevorstehende Straftaten, die gem. § 138 StGB angezeigt werden müssen. Dies sind z.B. Hochverrat, Vorbereitung eines Angriffskriegs, Mord und schwerer Menschenhandel, aber auch Raub, räuberische Erpressung und Brandstiftung.

Quelle

0

Hallo,

die katholischen Priester (und übrigens auch die evangelischen Pfarrer/innen) haben das Beichtgeheimnis zu wahren: Sie dürfen etwas, was ihnen in der Beichte anvertraut wurde, nicht verraten, auch nicht, wenn ein Leben in Gefahr ist (das eigene oder ein fremdes) oder z.B. ein (bisher ungelöster) Mord begangen wurde. Das Beichtgeheimnis darf unter keinen Umständen verletzt werden.

Geregelt ist dies für die katholische Kirche im Codex Iuris Canonici:

Can. 983 — § 1. Das Beichtgeheimnis ist unverletzlich,
dem Beichtvater ist es daher streng verboten, den Pönitenten durch Worte
oder auf irgendeine andere Weise und aus irgendeinem Grund irgendwie zu
verraten.

Für die evangelische Kirche im Pfarrdienstgesetz der EKD:

§30: Beichtgeheimnis und seelsorgerliche Schweigepflicht
(1) Pfarrerinnen und Pfarrer sind verpflichtet, das Beichtgeheimnis gegenüber jedermann unverbrüchlich zu wahren
(2) Pfarrerinnen und Pfarrer haben auch über alles zu schweigen, was ihnen in Ausübung der Seelsorge anvertraut worden oder bekannt geworden ist. Werden sie von der Person, die sich ihnen anvertraut hat, von der Schweigepflicht entbunden, sollen sie gleichwohl sorgfältig prüfen, ob und inwieweit sie Aussagen oder Mitteilungen verantworten können.
(3) Soweit Pfarrerinnen und Pfarrern Nachteile aus der Pflicht zur Wahrung des Beichtgeheimnisses und der seelsorglichen Schweigepflicht entstehen, hat die Kirche ihnen und ihrer Familie Schutz und Fürsorge zu gewähren.

Das Beichtgeheimnis steht übrigens auch unter dem Schutz des Gesetzes. D.h.: Vor Gericht darf ein Pfarrer, wenn er verhört wird, auf das Beichtgeheimnis verweisen und somit die Aussage verweigern.

Sollte er das Beichtgeheimnis brechen, weil er es eben nicht mit dem eigenen Gewissen vereinbaren kann, hat das halt berufliche Folgen für ihn, die Kirche ergreift dann also Maßnahmen.

Das Einzige, was ein Pfarrer machen kann (wenn er den geleisteten "Eid" nicht verletzen will), ist, dem/der Beichtenden ins Gewissen zu reden, damit er/sie sich selbst stellt oder nicht noch mehr anstellt.

Liebe Grüße

Ein Pfarrer ist erst dann an der Reihe etwas zu sagen oder sein Beichtgelübte zu brechen, wenn er von der Polizei dazu aufgefordert wird.

Eine weiter Maßnahme ist dann noch, wenn ein Mord oder ein Verbrechen in der Zukunft geschehen soll, dann muss er handeln.

24

Auch die Polizei nicht, nur der Richter hat die Befugnis den Pfarrer der Schweigepflicht für den einen Fall zu entbinden!

Gruß hardty

0
14
@hardty

Oder so, hab das auch nur mal gehört, kenne mich da leider nicht so aus, danke für den Hinweis :)

0
46
@hardty

Das trifft nicht zu. Beichtgeheimnis ist und bleibt ein Geheimnis und kann weder von der Polizei, einem Richter oder Staatsanwalt aufgehoben werden. Würde man dieses Beichtgeheimnis auflösen, ginge keiner mehr zur Beichte der etwas verbrochen hat, weil er dann mit Folgen zu rechnen hätte.

So kann er sich sicher sein, dass das, was er dem Priester in der Beichte anvertraut der absoluten Verschwiegenheit unterliegt.

0
34

Ich denke, auch richterlich darf man das Beichtgeheimnis nicht brechen.

1
28

Falsch. Das Beichtgeheimnis darf nicht gebrochen werden, und auch vor Gericht darf ein/e Pfarrer/in auf das Beichtgeheimnis verweisen und muss nicht aussagen (ist gesetzlich geregelt). Wenn er/sie doch aussagt oder so was meldet oder irgendwie anders das Beichtgeheimnis bricht, muss er/sie mit beruflichen Konsequenzen rechnen.

0
58

nein. Das Beichtgeheimnis hat nichts mit der üblichen Schweigepflicht zu tun.

0
58

nein, das ist falsch. auch der Richter hat nicht die Befugnis. Das Beichtgeheimnis ist nicht mit der üblichen Schweigepflicht zu verwechseln.

0

Beichten ohne Pfarrer oder Priester?

Kann man ohne einen Pfarrer beichten, also ganz alleine zu Hause? Muss man dabei dann etwas besonderes beachten oder kann man einfach seine Sünden und Fehler aussprechen wenn man sie wirklich bereut?

Habe schon von Online Beichten mitbekommen, aber seine Sünden mit der Welt zu teilen finde ich nicht so gut.

...zur Frage

Wie ist das mit dem Beichten?

Also wenn man in der Kirche Beichten geht und seine Sünden beichtet, reagiert der Pfarrer dann auch? Oder sagt er gar nichts sondern hört nur zu

Also wie ist das so? Sagt der Pfarrer etwas zu einem wenn man die sünden beichtet oderso oder reagiert er gar nicht sondern hört einfach nur zu?

...zur Frage

Gibt es eine Ausnahme für die Beichtstuhl-Schweigepflicht?

Wenn zum Beispiel ein Straftäter, zum Beispiel ein Mörder, zum Pfarrer geht und seine Tat beichtet , und der Straftäter noch nicht von der Polizei gefasst wurde ,muss bzw. darf der Pfarrer dann zur Polizei gehen und sagen das er weis wer der Mörder ist, oder fällt das auch in seine Schweigepflicht?:D

...zur Frage

Was soll ich beichten?

Ich werden demnächst gefirmt und vorher müssen wir zur beichte gehen. Was soll ich da denn beichten? Ich hab voll kein Plan. Gibt es so eine standart beichte mit der der Pfarrer zufrieden ist?

...zur Frage

Darf ein Pfarrer unter keinen Umständen das Beichtgeheimnis verraten?

Die Frage beschäftigt mich schon länger. Und zwar: Im Religigonsunterricht hatten wir es davon, ob ein Pfarrer etwas verraten darf, was ihm jemand gebeichtet hat. Grundsätzlich nein. Aber was ist, wenn jemand beichtet, dass er z.B. ein Mädchen vergewaltigt hat? Er könnte es ja immer wieder tun! Darf der Pfarrer dann die Polizei verständigen, um andere Mädchen zu schützen? Oder darf er das nicht, weil er ja eigentlich das Beichtgeheimnis wahren muss?

...zur Frage

Muss ich unbedigt bei einem pfarrer beichten?

Hallo, In letzter Zeit hab ich mich sehr oft gefragt wieso es angeblich so ist , dass nur ein Pfarrer stellvertretend dir deine Sünden beim Beichten vergeben kann. Wieso kann man nicht einfach so vor Gott auf die Knie gehn und voller demut und Reue seine Sünden bekennen ? Ein Pfarrer ist doch nur ein Mensch. Jesus starb für uns am Kreuz und dadurch ist doch die Mauer zwischen Mensch und Gott zerstört und somit hat der Mensch die direkte verbindung zu Gott wieso sollte man dann einen Pfarrer brauchen der stellvertretend dir deine Sünden vergibt ?

Gilt dass beichten persönlich vor Gott ohne Pfarrer dann nicht als vollkommen ?

Bitte nur ernste Antworten und wäre gut wenn ihr es aus der Katholischen Sicht seht :)

Danke :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?