Müssen mir meine Eltern mir mein Kommunionsgeld geben wenn ich ins Heim komme?

4 Antworten

Rechtlich gehört es dir. Dein Vater darf das Geld lediglich verwalten und auf ein Konto oder Sparbuch tun. Er darf es aber nicht für seine Zwecke verwenden oder ausgeben.
Und verwalten darf er es nur solange er das Sorgerecht für dich hat.
Wenn du ins Heim kommst, bekommen meistens die Heimleiter/in oder Sozialarbeiter/in das Sorgerecht. Deinen Eltern wurde/wird das Sorgerecht ja dann entzogen. Soll heißen daß dann die Heimleiter/in oder Sozialarbeiter/in dann dein Sparbuch und Konto verwalten.

Am besten redest du mit der Heimleiter/in, Beutreuer/in, oder mit der Sozialarbeiter/in, damit die das in die Wege leiten. Damit deinen Eltern auch das Verwaltungsrecht für deine Finanzen entzogen wird und die Kontos und Sparbücher sichergestellt werden.

100%igen Zugriff auf das Geld wirst du erst bekommen wenn du 18 bist. Du kannst vorher aber auch fragen, ob du dir das oder jenes davon kaufen darfst. Wenn deine Sorgeberechtigten die Anschaffung für nicht übertrieben, vernünftig und angemessen halten, geben sie dir das Geld vielleicht. Fragen kostet ja nix :)

Ich hoffe du findest in deinem neuen Zuhause dann schnell Freunde. Ich wünsche dir alles gute :)

Hmm nein. Er muss es nicht.

Wenn du tatsächlich ins Heim kommst... dann fragt sich wer welche Sorge für dich übernimmt (Aufenthaltsbstimmung, Personensorge, Finanzen, etc...). Keine Ahnung wie alt du bist, aber ich schätze mal noch nicht volljährig?

Jedenfalls, du kriegst das Geld nicht plötzlich zur freien Verfügung auf die Hand oder auf ein offenes Konto.

Ist man im Jugendheim, dann bekommt man eine Taschengeldpauschale in regelmäßigen Abständen. Und pro Monat eine Kleidergeldpauschale. Verwaltet wird das Ganze dann vom Bezugsbetreuer wenn ich mich recht erinnere.

Solange du minderjährig bist, darf dein Vater das Geld verwalten. Für sich ausgeben darf er es nicht und an deinem 18. Geburtstag muss er es dir aushändigen.

Ja, so ist die Theorie

0
@Aliha

Ja, du musst nur nachweisen, dass der Vater das Geld verbraten hat und nicht schon seiner Tochter ausgezahlt hat. Und dann steht Aussage gegen Aussage

0

Vermutlich erst mit 18, falls dann noch was da ist. Kannst du nicht mit deinen Verwandten sprechen, dass sie dir helfen

Was meinst du falls noch was da ist? Es ist ja schließlich mein Geld es wurde mir ja geschenkt dann darf mein Vater das doch nicht einfach ausgeben

0
@Idris164

Der ist sehr hinterhältigt also wird er eh dem Jugendamt sagen dass ich es ja alles schon verschleudert hätte

0
@MonaMona2004

Deswegen meinte ich ja, ob deine Verwandten dir nicht helfen können. Die könnten es auf ein extra Konto für dich legen

0

Dann rede selbst mit dem Jugendamt

2

Was möchtest Du wissen?