motorbremse beim auto nutzen ja oder nein?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ökonomisches fahren beinhaltet die Motorbremse.

Zu allererst: Beim Bremsen nicht entkuppeln, sofern du nicht anhalten möchtest (rote Ampel, parken etc.).

Du solltest wenn du bremst um die Geschwindigkeit zu verringern immer gekuppelt und im Gang bleiben, außer du bremst natürlich in einen Drehzahlbereich wo du schalten musst.

In der Kurve wird sowieso schon 3x nicht entkuppelt. Dann bist du auf jeden Fall mit der Motorbremse ökologischer unterwegs. Und es spart Bremsbelag.

Also solltest du soweit es geht immer die Motorbremse mitbenutzen. Vor allem Bergab sehr sinnvoll, denn sonst heizt du deine Bremsen stark an und bei älteren Bremsen verlierst du Bremskraft dadurch, ergo kann gefährlich werden.

24

*ökonomischer (Autokorrektur)

0
19
Zu allererst: Beim Bremsen nicht entkuppeln, sofern du nicht anhalten möchtest (rote Ampel, parken etc.).

also einfach bremse drücken ohne kupplung ??

0
33

Nicht die Motorbremse (Dauerbremse) benutzen die ein PKW nicht hat sondern den Motor zum Bremsen benutzen

0
24

Genau, nur Bremse drücken ohne Kupplung. Beispiel:

Zwischen 50 u. 70 km/h fährst du durchschnittlich im dritten Gang. Wenn du jetzt von 70 auf 50 km/h bremst, wäre es ja unnötig die Kupplung zu drücken! Du schaltest nicht, du bleibst nicht stehen du verringerst ja nur deine Geschwindigkeit.

0

Die Kupplung tritt man nur dann, wenn sich der Motor zu langsam drehen würde. Dann schaltet man entweder runter in den Gang, mit dem man nach dem Bremsen weiterfahren kann, oder man nimmt den Gang raus (z.B. zum Anhalten)  und läßt die Kupplung wieder los.

Welchen Sinn sollte es haben, die Motorbremse nicht zu nutzen?

Zu deinem Beispiel: Den Gang würde ich drinlassen. Nicht durch runterschalten abbremsen. Das belastet die Synchronringe und die Kupplung.

und was bei einer kurve ?

Was soll da anders sein? Die Wahl des Ganges hängt nicht von Strassenverlauf ab, sondern immer davon, wie schnell man fährt.

Bremse ich richtig?

Hallööö

Vorab bitte keine dummen Kommentare wie Frage feinen Fahrlehrer oder ich sei zu dumm zum Auto fahren usw...

Undzwar bin ich jetzt in der 11 Fahrstunde bzw hatte sie gestern und ansich glaube ich bekomme ich das fahren einigermaßen hin. (Ich saß vorher nie im Auto daher bin ich kompletter neuling) ich kann das Auto anfahren ohne abzuwürgen und das hochschalten klappt auch relativ gut... sobald es aber Na bremsen oder runterschalten geht geschweige denn das abbiegen schaltet sich bei mir irgendwas aus.... Ich weiß ich muss um zu bremsen vom Gas gehen um die autobremsung zu nutzen dann Kupplung treten , runter schalten, Kupplung langsam freigeben um dann bei ca 1000 umdrehungen die Kupplung durch zu drücken gleichzeitig zu bremsen um dann entweder Komplett anzuhalten oder eben zb recht ab zu biegen?...Wenn ich nicht halten muss verzichte ich doch im letzten Schritt auf die Bremse... Und dann gleich nach der Kurve wieder das zu geben um wieder hochzu schalten oder????

Hatte es leider gestern das ich an einer Ampel stehen geblieben bin und einen grünen blechpfeil übersehen habe und es damit dann zu hupchören und lichthupfen sowie gemeinen Fingern kam... das hat mich so razsgebracht das ich jetzt an allem Zweifel.... Ich weiß nie beim Bremsen und abbiegen wie es sich mit dem Kuppeln bremsen und Gas verhält.... kann mir es einer bitte nochmal für doofe erklären.... Ich möchte einfach nur sicher sein bevor ich in die nächste Stunde....

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?