Morgen krank machen schlimm in der Industrie?

6 Antworten

Wenn es dir schlecht geht darfst du dich auch krankmelden, der Arbeitgeber hat eine Fürsorgepflicht und wenn er das nicht einhält kann du vors Arbeitsgericht gehen. Es sieht halt nur immer etwas blöd aus wenn man gleich am Anfang krank wird. Aber du kannst dir nicht aussuchen krank zu werden.

Du darfst dich nur nicht krank melden, wenn es dir gut geht, da du gegen das Arbeitsgesetzt somit handelst.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wenn jemand krank ist, geht er zum Arzt und schont sich. Bei Krankheit muss die Firma hinten anstehen. Also: Gehe sofort zum Arzt.

klar kann das der arbeitgeber negativ sehen wird-- aber letzlich ist es DEINE GESUNDHEIT und --willst du wirklich so deinen lebensunterhalt auf dauer verdienen ? du bist jetzt schon derart belastet, dass du zu nichts mehr ausser der arbet kommst. privat gibts nicht mehr --das wird sich auch in zukunft nicht verändern ,weil der arbeitgeber seine leute als maschinenersatz sieht.

also bitte überleg dir intensiv ,ob du diesen knochenjob weiter ducrhhalzen WILLST, viel noch ne gewisse zeit , aber such dir dann auch einen andere arbeit.denn du wirst immer wieder krank werden, schon allein ,weil dir die arbeit absolut nicht zusagt.das macht dich auf dauer krank .

du bist nicht der passende mann / frau dafür ,um so eine arbeit auf dauer durch zu halten --das ist KEINE schwäche --das ist bei unterschiedlichen menschen einfach auch unterschiedlich mit de r belastung .

überleg ,was du wirklich machen möchtest udn was dir entgegenkommen würde. viel .kannst du noch was dazulernen , um dich in einer andere arbeit einzulernen. frag beim arbeitsamt und lass dich dort mal intensiv beraten.

Dann bist du es nicht gewohnt zu arbeiten, Augen zu und durch, in den meisten Fällen legt sich das mit der Zeit, wenn nicht dann Nachschauen lassen was da nicht stimmt.

Wenn du krank bist, bist du krank. Erstmal dazu aber teils liest es sich so als ob es dir jetzt schon zu viel ist. Du solltest vlt überlegen ob das der richtige Job für dich ist. Vollzeit arbeiten ist eben überwiegend so das man nur seine 2 Tage frei hat um die Freizeit zu nutzen.

er arbeitet JETZT in de r Probezeit bereits 6 tage in der woche und zwar wohl auch dazu noch mit überrstunden ,wenn er zu nichts privatem mehr kommt.

0
@FrauEule

neinm weiss man eben nich t immer . firmen die händeringend leute suchen d,ie solche jobs machen ,sind im vorfeld nich t immer ehrlich und locken mit überstundengeld

0
@eggenberg1

Dann kann er ja es gut sein lassen und wechseln, niemand zwingt einem etwas zu machen was man selbst nicht möchte.

0
@FrauEule

ja das ist schon richtig ,aber wenn man meint ,einen gutbezahlten job gefunden zu haben ,weil man das geld braucht, ist so eine entscheidung nich t immer so gnaz leicht ,und der user scheint sich gedanken zu machen, ob er den job bei krankheit auch weiter behalten wird.

0
@eggenberg1

Naja man muss Abstriche machen. Will ich mehr Freizeit aber weniger Geld? Dann geh ich. Will ich mehr Geld und beiß jz eine Zeit durch? Dann bleib ich.

0
@FrauEule

so war ja auch meie atwort nur wennder jezt bereist krank ist nach 1,5 wochen arbeit dann siehts in de rzukunft auchnicht gut asu - dem gefällt das alles nicht . er ist nicht der typ, der so belastbar ist ,so sehe ich das . aber viel würde e r in einem ganz anders gelagertem beruf wesentlich besser zurecht kommen-

-mein sohn hat handesfachpacker gelernt . hatte nur Hauptschulabschluss ,wollte so seinen real bekommen ,als azubi mit abschluss .eigentlich wollte e r immer in die richtung soziales erzieher aber mit heranwachsenden arbeiten .. er hat dne anschluss nie geschafft ,20 jahre nicht .jetzt hat er sich durch die beratung einer bekannten vor 5 jahren an einer schule mit intergaration als schulbetreuer beworben und siehe da -- sein traumjob --er macht die sozialassitentenausbildung udn hat endlich den job /beruf den er sich immer erträumt hat .

0

Was möchtest Du wissen?