Mops Ernährung

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Hud sollte vor allem getreidefreie Nahrung bekommen, alles andere ist nicht so wichtig. Und er darf kein Übergewicht haben, das führt noch schneller zur "Schnappatmung" als der Mops ohnin schon damit Probleme hat. Regle das Abspecken über die Futtermenge, nicht über die Futterart. D.h. ein Diätfutter (kannst du mal die Zusammensetzung verlinken?) ist nicht nötig. Aber häufige Futterwechsel können dem Verdauungssystem schaden, kommt aber auf den Hund an, Meine beiden vertragen alles, die werden gebarft, bekommen aber z.B. im Urlaub Dosen und Trofu, und sie vetrtrragen es.

Gassi geht man vor dem Fressen, bzw. man füttern nach dem Gassi, kein Hund, und schon gar nicht ein Mops, der sowieso schwer Luft kriegt, rennt freiwillig mit vollem Bauch durch die Gegend. Im Tierreich gilt: Wer satt ist, pennt, wer Hunger hat, geht auf die Jagd oder auf die Weide ;).

Also ich habe zwar keinen Mops, kenne mich aber doch gut mit Hunden aus, da ich einen Dackel besitze. Es ist eigentlich gar kein Problem das Futter des Hundes oft zu wechseln, eigentlich im Gegenteil, du willst ja auch nicht immer das selbe essen, und so geht es dem Hund auch, also könnt ihr gerne mal durchwechseln. Und ich empfehle nach dem essen Gassi zu gehen, damit der Hund nach dem Essen sein Geschäft erledigen kann :)

und du denkst, der Hund verdaut in 20 Mintuen und kackt dann raus, was er vorher gefressen hat? Oder geht du nach dem Essen immer gleich kacken? ist dein Darm so kurz?

An deiner Antwort stimmt leider gar nix. Hunde würden nie freiwillig rumlaufen, wenn sie satt sind, Sie brauchen Stunden, um zu verdauen! Meine die ganze Nacht, weil sie richtiges Fleisch bekommen. Abends, nach dem großen Gassi gibt die Hauptmahlzeit, ab morgen danach ist sie verdaut. So wird ein Shuh draus.

3
@Bitterkraut

Du gibst deinen Hunden Fleisch ? Kein Wunder warum sie so lange brauchen um es zu verdauen !!!, Man sollte Hunden kein Menschenessen geben, natürlich kann man es ab und zu tun, aber immer ?! Wenn du Fleischhundefutter meinst, okay, aber hast du einen großen oder kleinen Hund ? Größere Hunde haben einen größeren Darm und kleinere einen kleinen ! Also mein Hund braucht immer nur 30 - 40 min ! ich geh ja nicht sofort nach dem Essen mit ihm Gassi, vlt nach 30 min, und dann 30 min Spaziergang, und alles ist super !

0
@PrincessRarity

Schatzi, Hunde ernähren sich hauptächlich von Fleisch, weißt du das auch nicht? Ihre Vorfahren, die Wölfe jagen sich ihr Fleisch sogar selbst :-)

Ich hab 2 große, sehr schnelle Jagdhunde, ich hab seit über 40 jahren immer große Hunde, immer Rüden und alle haben Fleisch,Flachsen, Knorpel ud Knochen bekommen, ebenso Häute, Mägen, alles vom Tier, bekommen. Nennt sich heutzutage BARF. Biologisch artgerechte Rohfütterung.

2
@PrincessRarity

Du weißt schon, das Futter welches in 30-60min durch den Hund geht nicht verwertet werden kann? Das rauscht einfach durch, ohne das der Hund die Nährstoffe im Futter richtig aufnehmen kann. Meine (mittelgroße Hunde) bekommen auch Fleisch (Barf), das 2 Mal am Tag, da sich kleinere Mengen schneller verdauen lassen. Dennoch braucht es sicher 6-12 Stunden bis die Mahlzeit durch den Verdauungstrakt durch ist. Da sie halt viel verwerten, ist der Output dem entsprechen gering. Bitterkraut hat sonst völlig Recht.

1

Princess scheinbar kennst Du Dich nicht gut aus. Denn ständiger Futterwechsel verursacht bei fast allen Hunden Verdauungsprobleme. Man entscheidet sich für eine hochwertige Marke und wechselt innerhalb der Marke regelmäßig die Sorten. Also mal Rind, mal Fisch, mal Huhn etc.

2

also wichtig ist Futter mit viel Fleisch und wenig Kohlenhydraten denn die werden zu zucker umgewandelt und der mops nimmt zu. Gutes Futter für Möpse ist bspw bioforpets Hundefutter, hat 95% Fleisch und Innereien und keine Zusatzstoffe usw. da gibt es auch gratis Testpakete. Wichtig ist, nach dem Fressen ruhen und nicht spielen. Zwischen Fressen und ruhen sollte ne gute Std. dazwischen sein. Das Problem mit dem Fell kann vom Futter (Zusatzstoffe) kommen. Generell ist Futterwechsel kein Problem solange das Futter hochwertig mit viel Fleisch ist.

Bitte füttere dem Hund ein hochwertiges getreidefreies Nassfutter wie Terra Canis, Granatapet oder Wolfsblut. Richtges Füttern ist keine Meinungssache sondern eine Wissenssache. Getreide (dazu gehört auch Mais und Reis) hat in einem Hundemagen gar nichts zusuchen. Es hat unzählige gesundheitliche Nachteile und macht fett. Bitte gib in das neue hochwertgies Nassfutter grob geraspelte Karotten bei. So ist der Magen schneller voll, die Karotten werden dann wieder unverdaut ausgeschieden und wirken zudem wurmwidrig.

Nach dem Fressen entleer sich Der Darm! Ihr solltet unbedingt mal mit eurem Hund zum Tierartzt gehen damit er mal den Hund anschaut und Euch was zur Ernährung sagt.

Nein! Nach dem Fressen entleert ich nicht der Darm! Das Futter muß ja auch verdaut werden, wußtest du das nicht?

4

Was möchtest Du wissen?