Mit offenen fenster schlafen bei der temperatur?

8 Antworten

Man muss sich nur etwas wärmer anziehen, dann kann man ruhig auch bei offenem Fenster schlafen. Dass mache ich in meinem Internatszimmer auch so. Zu Hause geht dass nicht, da sonst die Gefahr besteht, dass meine Katze über die Fensterbank nach draußen klettert und womöglich noch abrutscht... Das Risiko gehe ich nicht ein, zumal die Luft auf den Land doch deutlich anders ist, als in der Stadt.

Habe auch dass Problem, das meine 👃 bei geschlossenem Fenster ziemlich zusitzt, durch die trockene Luft. Der Sauerstoff hilft mir dabei. Zum einen muss man sich zwar dann etwas wärmer anziehen, aber mit der Zeit gewohnt sich daran... Gruß

Zum einen muss man sich zwar dann etwas wärmer anziehen

... auch im Winter schlafe ich ohne Nachtwäsche.

1

Mir geht es jeden Tag vor dem schlafen so. Wenn die Fenster zu sind, ist auch meine Nase zu und kann nicbt einschlafen. Ich habe mich daran gewöhnt und ja: Es ist normal! Mach dir darüber keine Gedanken. LG

Ich schlage generell bei gekippter Balkontür.

Das ist doch gerade das Schöne, dass man behaglich im Bett liegt, während es draußen kalt ist.

Wenn du aufstehst, wirst du es wohl den Moment durchhalten, bis du ins Warme kommst.

Generell und immer, auch bei strenger Kälte, habe ich das Fenster gekippt.

Habe meine Heizung schon mit einer Decke verpackt, da sie anspringt, wenn es zu kalt wird.

Ich brauche frische Luft, auch beim schlafen.

Geht mir genauso. Das ganze Jahr über. Letzten Winter hatte ich eine einzige Nacht das Fenster zu, da hatten wir - 12°, aber sonst ist es immer auf und mich muss man unter einem Deckenberg suchen, weil ich bis zur Nase eingepackt bin:)

3
@amdros

Hab ich oben schon gelesen. Und ich dachte schon, dass ICH abgehärtet wäre, aber wie ich sehe, geht es noch krasser:)

2

Du kannst ja vor dem Schlafen gehen richtig lange Lüften und dann das Fester schließen, dann kühlt über Nacht das Zimmer auch nicht so stark aus.

Was möchtest Du wissen?