Mit "frischem" Tragus baden gehen? (Dusche kaputt -> undicht)

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dann dusche doch in der Badewanne, falls das möglich ist. Baden ist halt total ungeeignet, da sich im stehenden Wasser unzählige Bakterien tümmeln, was bei fliessendem Wasser (Dusche) kein Problem darstellt. Das Piercing kann sich also echt heftig entzünden.

Würdest du über die 2 Wochen hinaus das baden sein lassen? d.h. für wie lange? Ich will kein Risiko eingehen. Und da es zu allen Möglichen Dingen in Sachen Pflege vom Piercing so unentlich viele versch. Meinungen auf Foren, von Freunden als auch von Piercern persönlich gibt verunsichert mich das teilweise echt...

Mein Piercer sagte z.B. ich könne schon am Abend nach dem stechen wieder Haarewaschen, auch Kopfhörer wären kein Problem. Dies liest sich aber ziemlich anders in Foren usw.

0
@AlexMars

Am besten während den ersten 2-3 Monaten, dann ist die erste Abheilzeit vorbei. Das mit dem Baden gilt für alle Gewässer (also See, Meer, Chlorwasser, Badewanne). Duschen kannst du ganz normal, so lange du das Piercing nicht mit Duschgel einkleisterst. Mit den Kopfhörern und sogar mit dem Telefonieren auf diesem Ohr würde ich vorsichtig sein wegen den Bakterien - sterben wirst du deshalb nicht, aber es besteht halt schon das Risiko, dass sich das entzünden könnte.

0
@KleinToastchen

Ja das dachte ich mir schon. Nur ich finde es etwas seltsam, dass so viele Meinungen rumkursieren. Gibt es da keine "feste" Vorhergensweise während der Heilphase? Ich meine... mein Piercer wirkt sehr kompetent und rät auch von gewissen riskanten Piercings wie Cheeks, Ashley usw ab. (was für mich nicht auf "Geldgeilheit" schließen lässt)... aber dennoch findet er Kopfhörer usw kein Problem. Von Sauna, Schwimmbad usw riet er mir für mind. 6 Wochen ab.

0

Siliconfugen sollten, damit sie lange halten mindestens 24h ruhen. Du kannst doch auch in der Badewanne duschen, auch ohne Vorhang, indem Du Dich auf den Knien in der Badewanne duscht! Oder im Sitzen. Ein bisschen vorsichtig sein mit dem Duschkopf und dann klappt das schon. Wenn Dir allerdings das Baden für 2 Wochen verboten wurde, dann solltest Du die auch einhalten! Beim Tragus kann die Heilung über ein Jahr dauern! Da die Infektionsgefahr beim Tragus höher ist als bem herkömmlichen Ohrlochstechen, solltest Du die Anweistung für 2 Wochen nicht zu Baden sehr ernst nehmen!

Vielen Dank! Ich werde mein bestes Tun.

0
@AlexMars

Auf das Haarewaschen solltest Du noch ein Weilchen verzichten! Auch wenn Du denkst keinen Schaum dran zu bekommen, wirst Du es nicht verhindern können, daß schmutziges Wasser von Deinem Kopf über Deine Piercingstelle läuft! Nicht der Schaum ist problematisch, sondern die Keime die mit dem Wasser in die Wunde gelangen kann!, Ich wünsche Dir keine Entzündung Deines Ohrknorpels! Aber leider ist der Tragus die ungünstigste Stelle für derartige "Verschönerungen" in Bezug auf die Infektionsgefahr! Also schön pflegen und trocken halten und dann wird es schon! Alles Gute!

0
@BigLittle

Hab es mir am Freitag stechen lassen und am Montag darauf meine Haare gewaschen. Verhindern kann ichs nicht aber da kommt echt wenig dran.

0

Baden ist für das Piercing nicht geeignet, da du hier die ganze Zeit im "dreckigen" Wasser sitzt. Aber die meisten Badewannen haben doch zusätzlich eine Duschbrause, damit kannst du auch in der Badewanne Duschen. D.h. du kannst dich ganz normal ins Wasser setzten, aber nicht mit dem Kopf untertauchen, diesen dann am Schluss mit der Brause abspülen. So würde ich das versuchen, dabei sollte dein Ohr aber wirklich nicht untertauchen.

Schaum ist übrigens kein Problem so lange du ihn anschließend wieder abspülst :)

Ich würde das gleiche sagen wie die Anderen. Es kommt jede Menge Wasserdampf (aus dem dreckigem Wasser), und man schwitzt auch, der ganze Dreck kommt an die offene Wunde. Wir hatten auch nie einen Vorhang in der Dusche, wenn du aber vorsichtig bist, klappt's auch ohne alles nass zu spritzen. Versuch wenig Schaum drankommen zu lassen. :)

Ja das mit dem Schaum wird kein Problem sein. Denn ich wasche mir meine Haare einfach extra so kommt echt gar kein Schaum dran :)

0

Du kannst auch in der Wanne duschen. Einfach stehen bleiben und bit der Brause abspritzen.

Wir haben keinen Vorhang und das ist dann sehr mühsam. Ich will ja nicht das ganze Bad einsauen. Auch wenn man vorsichtig ist spritzt Wasser daneben.

0
@AlexMars

Dann wisch es halt wieder auf. Oder setze Dich in die Wanne, als würdest Du baden und dusche Dich von oben ab. Soviel sollte Dir Dein Piercing wert sein.

Oder Du gehst ganz normal baden, riskierst eine ekelhafte Entzündung, verlierst Dein Piercing und bekommst stattdessen eine "nette" Narbe. Hat auch nicht jeder.

Oder Du stellst Dich vor das Waschbecken und wäscht Dich ganz normal mit Waschlappen und Seife. Haben die Leute früher, als es noch keine Bäder gab, auch so gemacht. Wird auch teilweise in Krankenhäusern durchgefühert, wenn eine OP-Wunde eine Dusche nicht erlauben würde.

1
@Kunterbunt23

Wodurch entsteht denn eine Entzündung beim baden?

Mein Piercing ist mir das sehr wohl wert. Und nein auch eine Narbe will ich nicht riskieren. Dennoch ist das hier gutefrage.net und solch Frage sollte wohl erlaubt sein.

0
@AlexMars

Klar, ist Deine Frage erlaubt und vielleicht habe ich zu schroff geantwortet. Sorry dafür. Aber ich kann es nicht verstehen, dass man aus so einem kleinen Ding so ein Problem macht, wo es doch einige naheliegende Lösungen gibt.

Entzünden kann es sich, weil es höchstwahrscheinlich noch leicht offen ist. Der sich gebildete Grind sollte auch nicht aufweichen. Wenn in die offene Wunde Keime eindringen, die auch in reinem Wasser drin sein können, wenn Du selbst drinnen sitzt (Du bist ja schmutzig, hast Bakterien an den Händen und sonstwo und jede Menge Colibakterien an Deinem Popo), dann kann es eben zu einer Entzündung kommen. Nicht umsonst hat man Die gesagt, dass Du zwei Wochen lang nicht baden solltest.

1
@needlewitch

Ich hab das eh nicht so eilig. Mein Piercer meinte da auch so mind. 6 Wochen..

0

Was möchtest Du wissen?