Mit Freund zusammenziehen nach 2 Jahren?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Bei meiner Freundin damals passte alles und wir waren unendlich glücklich, das zusammen wohnen hat mit der zeit alles zerstört.

Muss nicht bei jedem so sein, aber die Gefahr ist das man sich irgendwann auf die Pelle rückt und freiraum will. Danach kommt die Phase das man sich nicht mehr versteht und danach kannst du dir ne Wohnung suchen - Oder halt auch nicht. 

Nichts ist für die Ewigkeit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist völlig egal ob man nach 3 Monaten zusammenzieht oder nach 5 Jahren. Jeder Mensch hat gewisse Eigenheiten die erst beim Zusammenzug ans Tageslicht kommen und ein Miteinander lässt sich auch nicht vorher kalkulieren. Auf jeden Fall würde ich nicht auf der rosa Wolke in die neue Wohnung schweben sondern schon auf dem Teppich bleiben und bewusst machen, dass es auch schwierig sein kann und wird bis sich das eingespielt hat und die einen kommen eben miteinander zurecht und die anderen nicht. Da ist es dann nicht mehr so, wenn der andere mal doof ist, dass man dann zurück zu Mutti ins Kinderzimmer geht sondern dann muss man sich miteinander auseinandersetzen, es muss der Haushalt miteinander erledigt werden, Finanzen besprochen werden etc. Wenn ihr euch allerdings nach einen gemeinsamen Wochenende schon auf die Nerven geht würde ich das nochmal überdenken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin mit meinem Freund damals aufgrund von Entfernung gleich zusammengezogen. Und was soll ich sagen: Wir leben nun 4 Jahre zusammen und haben einen 19 Monate alten Sohn. Ihr solltet euch nicht so einen Kopf machen. Mal davon ab könnt ihr doch Tage einplanen wo ihr getrennt was mit Freunden unternehmt damit ihr nicht ,,nur" aufeinander hängt. Wenn man sich gut versteht dann bekommt man seltener einen Lagerkoller. Und es hat nichts mit überstürzt zu tun wenn man sich vorher Gedanken gemacht hat.

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Seid Ihr denn schon mal zusammen mehr als nur ein paar Tage im Urlaub gewesen. Zum Beispiel 3 Wochen auf einem Campingplatz?  Denn oft merkt man da schon, wenn man nicht ganz so gut harmoniert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass wir uns auf die Nerven gehen, für den anderen selbstverständlich werden, dass der Sex weniger wird.

Sorry wenn ich das sage.... aber das kann (und wird meistens) sowieso irgendwann mal passieren. Da ist es egal ob ihr in einem oder in fünf Jahren zusammenzieht. Ob es gut geht oder nicht liegt nicht daran wann ihr es macht, sondern allein daran wie ihr damit umgeht. Wenn du zB große Zweifel hast und es nicht wirklich willst ist die Gefahr größer dass du es bereust, da du unsicher, unzufrieden etc bist und auch dein Partner dein Unwohlsein spürt. Wenn du es aber willst und dich darauf freust solltest du es tun. Und wenn ihr euch weiterhin eure Freiräume lasst stehen die Chancen gut.

Ob und wie lange es gut geht weiß man nie, eine Garantie gibt es nicht, egal ob ihr zusammen lebt oder nicht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ein großer Schritt :) wenn du noch fragen musst bist du dir nicht sicher und vielleicht noch nicht bereit dazu.. viel Glück aufjedenfall!:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@ MissX2010

Zusammenziehen sollte man nicht nur an der Zeit die man sich kennt abhängig machen.

Es gibt Menschen die lernen sich kennen und merken schon nach relativ kurzer Zeit dass sie zusammenpassen.

Aber man sollte sich schon soweit kennen, dass man weis:

kann ich mir meine Zukunft mit ihm oder ihr vorstellen,

passt er, sie zu mir und auch ich zu ihr, zu ihm

können wir Diskussionen richtig führen, ohne dass es in Streit ausartet, und jeder rennt davon,

kann ich mit seinen, ihren Macken, Kanten und Ecken klarkommen oder gibt es jetzt schon Dinge, die mich auf die Palme bringen?

wie geht er mit mir oder ich mit ihm um? Kann ich gut zuhören wenn er mir oder sie was sagen will oder höre ich nur mit einem Ohr zu.

Wichtig ist über Probleme zu reden und dann gibt es immer eine Lösung,

kann ich mit Kritik umgehen oder fühle ich mich gleich angegriffen und denke mal darüber nach, ob das was dran sein sollte?

Bin ich bereit, Kompromisse einzugehen oder beharre ich auf meinem Standpunkt?

Bekommen beide Partner die Aufmerksamkeit und Zuwendung die sie verdient haben? Nicht große Geschenke beweisen wie sehr man jemand liebt, sondern die kleinen Gesten im Alltag, mal in den Arm genommen zu werden und die Arbeit die jeder mit einbringt, schätzen zu lernen und nichts als selbstverständlich hinzunehmen.

Wie sieht es in finanzieller Hinsicht aus, bespricht man größere Anschaffungen gemeinsam oder zieht jeder sein Ding durch

Geht er und ich auf die Bedürfnisse des anderen ein (auch in intimer Beziehung) und kann man auch mal zurückstecken, wenn Gründe vorhanden sind.

Bin ich oder er gerne zum nörgeln bereit, wenn er, sie mithilft und es klappt nicht gleich so wie ich es gerne hätte, oder bin ich bereit darüber hinwegzusehen und den Willen zum helfen zu schätzen,

Viele denken, das sind Nebensächlichkeiten, aber nicht viele Partner kennen sich wirklich und erst im Alltag, wenn man richtig zusammenlebt, zeigt sich erst, wie gut man den anderen wirklich kennt mit der Zeit.

Dann beim zusammenleben fängt erst eine Beziehung richtig an und dann zeigt sich ob sie Bestand hat oder nicht.

Dass du dir Gedanken machst, ob alles so klappt ist normal und dass vieles anders sein wird wenn ihr ständig zusammen seid, als wenn ihr euch nur am Wochenende seht.

Aber ihr kennt euch dann nicht erst ein paar Tage und wenn ihr beide aufeinander eingeht und beide an eurer Beziehung arbeitet, dann werdet ihr euch beide an die Umstellung gewöhnen, jetzt ständig zusammen zu sein..

Wünsche euch viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht solltest du erstmal das ganze nächste jahr eurer beziehung abwarten, wie es läuft. 

Immerhin ist das nochmal dieselbe zeit, die ihr bisher zusakmen seid, also nochmal ein volles iahr. Und dann kann man immer noch darüber nachdenken

Ich persönlich finde es besser, wenn man die erste wohnung für sich selbst hst und nicht gleich wieder mit jemandem zusammenwohnt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Garantien geübtes nie, egal ob man 20 oder 30 Jahre alt ist.
Das gleichgültig werden und weniger Sex haben, liegt Abfolgen eurer Hand und hat sich nichts damit zu tun, wann man zusammen zieht.

Wenn ihr beide das wollt, dann wagt den Schritt.  

Was ich euch aber empfehlen würde, ist eine Wohnung zu mieten, die einer auch alleine finanziell tragen könnte und die Möbel nicht zusammen kaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?