Mit 15 von zu Hause abhauen :(

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also wenn du weg willst kann ich das verstehen ich will auch weg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst dich je nach dem was für eine Therapie dass ist an dass Jugendsozialamt melden nur da würdest du entweder wenn die dir wircklich helfen wollen in ein Heim oder eine Pflegefamilie kommen. einfach so weggehen würde ich dir nicht raten weil es viele probleme noch mit sich ziehen kann.

oder du bist so starck und hälst noch 3 jahre aus dann bist du eigendlich volljährig und könntest von deinen eltern auch wegziehen natürlich brauchst auch arbeit und so damit du die rechnungen auch zahlen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kiara111
06.03.2014, 02:22

3 Jahre :(

0

Abhauen ist keine gute Lösung, denn irgendwann musst du zurück und dann ist es vielleicht noch schlimmer. Was für eine Therapie bzw. was für ein Problem hast du denn, dass du abhauen willst? Kann dir dein(e) Therapeut(in) da nicht weiterhelfen? Vielleicht hast du ja die Möglichkeit bei einer Freundin/einem Freund ein paar Tage unter zu kommen, um mal etwas Abstand zu bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kiara111
06.03.2014, 02:20

Ich hab eine Essstörung, Depression, Soziale Phobie und ritze mich ... Ich kann den Therapeuten und Ärzten nicht trauen, zu Hause komm ich nícht mehr klar ich bin alles egal oder so fühlt es sich an ich fühle mich wertlos :'( Ích werde wieder in eine Klinik abgeschoben und das kann ich nicht :(

0

Du solltest in eine stationäre Therapie abhauen. Für dich die allerbeste Möglichkeit, endlich mal mit deinem Leben klarkommen zu können. Deine anderen Fragen sind ja erschreckend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kiara111
08.03.2014, 01:18

Erschreckend :(

0

Was möchtest Du wissen?