Metalltopf in Mikrowelle aufeinmal Rauch und Funken?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man stellt kein Dinge mit Plastik in die Mikrowelle.   Wenn der Griff am Topf oder Deckel aus Plastik war reicht das aus.

Das essen würde ich jetzt nicht mehr essen.  Der Topf selbst sollte aber nicht das Problem gewesen sein.  dafür müßte er schon sehr alt sein. 
Die Töpfe welche man heute verwendet halten auch die Mikrowelle aus.
Auch das meiste Geschirr ( außer es hat Goldrand )

Wieso darf eigl keins mit Goldrand in die Mikrowelle?

0
@Dominoleben

Das gibt Funken und kann Geschirr wie auch Mikrowelle kaputt machen.   Außerdem schmeckt und riecht das Essen dann komisch. ^^

0

Kann ich jetzt wieder in der Wohnung nach 40 min hab alle Fenster und Türen ganze Zeit offen

0

Metall darf nicht in die Mikrowelle

0
@HobbyTfz

Sagt wer? Ich benutze seit Jahren meine Töpfe auch in der Mikrowelle. Passiert ist noch nie etwas. Kein Rauch keine Lichtblitze kein komischer Geruch, nichts.

0
@Caila

Dann hast du Glück gehabt. Du solltest dir die Bedienungsanleitung deine Mikrowelle durchlesen, da steht mit Sicherheit dass man kein Metall in die Mikrowelle geben darf.

Nachstehend ein Auszug auseiner technischen Schulung für Mikrowellengeräte

Treffen elektromagnetischeWellen auf Metall so werden sie im Normalfall reflektiert,  deshalb ist auch der Garraum aus Metall, erschirmt das Gerät nach außen hin ab. Die  Wellen können in Metallen aber auchelektrische Ströme erzeugen und bei ungünstiger  Geometrie der Metallteile werden diese sehrheiß, auch Funken können überspringen  undeventuell das Gerät beschädigen. Metalldekore auf Tellern und Alufolie können  regelrecht verdampfen.


 

0
@HobbyTfz

Ja klar seit über 10 Jahren Glück gehabt.  ^^   Fakt ist das Metall gar nicht so schlimm ist wie hier einige behaupten. Vor allem bei neueren Mikrowellen.

Natürlich sollte man vorzugsweise zu normalen Tellern und Schüsseln oder Mikrowellengeschirr greifen.  
Aber wenn der metall topf ( oder Schüssel )  ordentlich gefüllt ist und die Mikrowelle nicht zu voll macht geht das.

Genauso wie Aluähnlichen Verpackungen von Fertiggerichten.

0
@Caila

Natürlich lernt man das nur zum Spaß und in den Bedienungsanleitungen schreibt man das ja auch nur weil es Spaß ist. Manchmal gibt es schon sehr dumme Ansichten

Wahrscheinlich hast du auch noch nie etwas von Funken und Blitzen in der Mikrowelle gehört, das bildet man sich wahrscheinlich nur ein. Habe auch schon zerstörte Mikrowellengeräte durch Metall im Gerät gehabt

0
@HobbyTfz

Die Hersteller MÜßen sowas rein schreiben. Fakt ist aber dennoch das vor allem bei den heutigen Modellen Metall gar nicht so schlimm ist.

So von wegen Einbildung. Ich mache JEDEN Tag ( in der Woche ) Abends  nochmal Essen warm für meine Familie.  Und benutze da fast immer Töpfe.
Und das seit über 10 Jahren. ich hatte nich NIE Funken und Blitze in der Mikrowelle, und meine Mikrowelle funktioniert auch noch immer Problemlos.

War natürlich alles nur Glück klar...über 10 Jahre.   Wem willst du hier was erzählen hm?

0
@Caila

Die Hersteller MÜßen sowas rein schreiben. Fakt ist aber dennoch das vor allem bei den heutigen Modellen Metall gar nicht so schlimm ist.

Klar müssen die das schreiben weil damit ein Schaden angerichtet werden kann, die Mikrowellen haben sich nicht verändert. Es gibt immer wieder Schäden durch Metall in der Mikrowelle.

Du kannst das machen wie du willst, aber du solltest deine Unwissenheit für dich behalten und nicht weitergeben

0
@HobbyTfz

Hat nichts mit Unwissenheit zu tun.  Wie du geschrieben hast es KANN  Schaden angerichtet werden.  Genauso aber KANN dich morgen ein Auto überfahren wenn du aus dem Haus gehst.

----------------

Ein weit verbreiteter Irrglaube besagt, Metall dürfe nicht in die Mikrowelle, weil diese sonst Schaden nehmen könnte. So grundsätzlich kann man das allerdings nicht sagen – zumal auch der Mikrowellenherd selbst hinter den meist aus Kunststoff gefertigten Verkleidungen aus Metall besteht. Allerdings induziert Mikrowellen-Strahlung in leitenden Materialien wie Metall eine elektrische Spannung. Dabei werden Stromstärken von über 20 Ampere erreicht, wodurch sich das Material erhitzt.

Trotzdem können beispielsweise Aluschalen, in denen viele Fertiggerichte angeboten und zubereitet werden, ohne weiteres in die Mikrowelle gestellt werden. "Wissenschaftler des Fraunhofer Instituts für Verfahrenstechnik und Verpackung haben gefüllte Stahl- und Aluminiumschalen, wie sie auch als Lebensmittelverpackung verwendet werden, in die Mikrowelle gestellt", berichtet Öko-Test auf seinen Internetseiten. "Wenn die Behälter richtig gefüllt und nach oben hin weit geöffnet sind, spricht nichts gegen die Metallschalen."



Und ich benutze noch immer seit ÜBER 10 JAHREN   TÄGLICH  Metall in meiner Mikrowelle.   Da ist NIE etwas passiert. 
Und komm mir jetzt nicht wieder mit Glück das ist lächerlich.

0
@Caila

Genauso aber KANN dich morgen ein Auto überfahren wenn du aus dem Haus gehst.

Ein dümmeres Argument fällt dir wohl nicht ein.

Du solltest meinen zweiten Kommentar zu dieser Antwort lesen. Bei meiner Arbeit als Servicetechniker sieht man immer wieder Mikrowellengeräte die zu Entsorgen sind weil sie durch Metall in der Mikrowelle beschädigt wurden.

Du begreifst noch immer nicht dass Metall in der Mikrowelle einen Schaden anrichten kann. Du kannst es machen wie du willst, aber du solltest diesen Unsinn nicht weitergeben. Eine Diskussion mit jemanden der das nach all diesen Argumenten noch immer nicht begreift ist völlig sinnlos.

Tatsache ist dass ein Mikrowellengerät durch Metall in der Mikrowelle zerstört werden kann. Darum ist es höchst unverantwortlich dass ein Laie schreibt da kann nichts passieren

0
@HobbyTfz

Ich habe NIE geschrieben das NICHTS passieren kann. Ich sagte nur das hier viel zu viel Theater darum gemacht wird wie ach so schlimm Metall in der Mikrowelle  ist.   Den so schlimm ist es nicht. 

Und das meine über 10 Jahre alte Mikrowelle täglich metall bekommt und kein problem damit hat ist natürlich reiner Glücksfall, über Jahre hinweg. 3650 mal Glück gehabt. Ja natürlich. Wie erklärst du das den, du Ach so Profi.  Außer mit deinem Geschwafel von Glück kannst du das auch nicht erklären.

Und das Wissenschaftler das getestet haben und damit bewiesen haben das Metall , richtig benutzt, nicht sooo schädlich ist wie manche behaupten ist natürlich auch alles nicht.

0
@Caila

Bist du wirklich so naiv dass du glaubst jeder Mikrowellengerät-Benutzer weiß wie man Metall in der Mikrowelle benutzt.

Den so schlimm ist es nicht. 

Wie naiv muss man eigentlich sein um so eine dumme Aussage zu tägigen wenn Metall in der Mikrowelle einen irreparablen Schaden an der Mikrowelle anrichten können.

Wie erklärst du das den, du Ach so Profi

Du hast wirklich keine Ahnung wie vieler Mikrowellengeräte durch Metall in der Mikrowelle entsorgt werden mussten, als Profi kann ich dir das aber bestätigen.

 

0
@HobbyTfz

Und dennoch kannst du nicht erklären warum meine Mirkowelle keinen Schaden davon trägt.

0
@Caila

Das kann ich nicht. Aber im Gegensatz zu dir ist das für einen Profi kein GrundMetall in der Mikrowelle zu verharmlosen,

0
@HobbyTfz

Ich verharmlose es nicht, aber ich push es auch nicht auf als wäre es eine Bombe.

0
@Caila

Der Topf selbst sollte aber nicht das Problem gewesen sein.  dafür müßte er schon sehr alt sein. 
Die Töpfe welche man heute verwendet halten auch die Mikrowelle aus.

Wer so einen Unsinn schreibt hat entweder keine Ahnung oder er verharmlost die Tatsache dass Metall in der Mikrowelle das Mikrowellengerät zerstören kann

0
@HobbyTfz

Wenn man über 10 Jahre täglich Metall in die Mikrowelle steckt und NIE etwas passiert, ist das verständlich das man die Warnung nicht mehr sonderlich ernst nimmt.

Zumal es auch Wissenschaftler geprüft habe, und damit klar gemacht haben das man das so grundsätzlich aber nicht sagen kann.   Also wenn du angeblich so ein Vollprofi bist solltest du zum einen genau das wissen und zum Anderen auch ohne Glück eine Theorie haben warum meine Mikrowelle   das Problemlos wegsteckt seit vielen Jahren.

Übrigends hier in der Nachbarschaft gibt es ein Elektrowarengeschäft für Haushalsgeräte mit Servicetechnikern für explizit diese Geräte. 
Und der würde dir das selbe Sagen wie ich jetzt.  DU machst aus einer Mücke einen Elefanten. Metall ist vielleicht nicht so harmlos wie es bei mir rüber kommt, aber auch nicht so eine tickende Bombe wie du es hinstellst.

0
@Caila

In meiner 37-jährigen Tätigkeit als Servicetechniker bin ich auf  Reparaturen von Mikrowellen geschult und musste schon viele Mikrowellengeräte wegen Metall in den Geräten entsorgen. Das hat nichts mit "aus einer Mücke einen Elefanten machen" zu tun sondern mit Erfahrung. Und wenn Mikrowellengeräte durch Metall bis zur Entsorgung beschädigt werden können (ins Gehäuse können Löcher eingebrannt werden) dann ist eine Aussage, wie deine, einfach unverantwortlich und großer Blödsinn

0

Hey, jetzt lüften, Raumspray benutzen, Essen in Glasschüssel geben und auf 50 stellen, so siehst du ob die Micro noch in Ordnung ist.  Jo

Danke
Versuch es mal

0
@Wasistda

Immerhin, Wasistda, Du hast mit Deiner ehrlichen Frage vielen unwissenden Menschen viel erspart. danke dafür. Und schließlich, aus Fehlern lernen wir, wir leben eh um zu lernen, so oder so. Immer ...

0

Hey, jetzt lüften, Raumspray benutzen, Essen in Glasschüssel geben und auf 50 stellen, so siehst du ob die Micro noch in Ordnung ist.  Jo

RAUCH AUS MIKROWELLE :O

Hallo liebe User,

mein Freund hat gerade versehentlich einen Metalltopf mit deckel und nudeln drin in die mirkowelle getan (ich weiß, eigentlich weiß man, dass man das nicht darf), aber egal! jetzt ist es passiert. wir haben es auch nur dank des Feuermelders gehört und als wir in die Küche sind, war alles EXTREM verraucht und es stank bzw stinkt immer noch fürchterlich giftig. Nun meine Frage: Was ist da genau passiert und was sollen wir jetzt mit topf und essen machen? ist der Geruch giftig? also giftige Gase oder ähnliches? finde nichts wirklich passendes im Internet dazu :(

Danke im Vorraus ;D

lilalaune

...zur Frage

Hilfe! Giftige Dämpfe eingeatmet?

Hallo ich habe vorher als ich nach hause kam auf dem brennendem herd einen topf gefunden und es stinkte überall nach verbranntem plastik. Meine mutter hatte etwas abkochen wollen aber vergessen den herd auszuschalten! Ich habe sofort den herd abgestellt und als ich den deckel vom topf nahm, stiess mir plötzlich rauch entgegen und ich habe es eingeatmet. Es hat in der lunge, hals und augen sehr gebrannt. Es war nur ein atemzug aber jetzt habe ich halsschmerzen und kopfschmerzen wie verrückt! Ebenfalls ist mir mittlerweile auch schwindlig geworden...

Ist das lebensgefährlich oder soll ich einfach probieren zu schlafen?

Habe schon schmerzmittel genommen habe aber trozdem noch schmerzen.

Danke für schnelle hilfe! :(

...zur Frage

Einen Tag alte Tomatensoße noch essen?

Hey ich hatte gestern Spagetti mit fertig Tomatensoße von Knorr. Es ist jedoch etwas übrig geblieben und ich habe die Tomatensoße um Topf mit dem Deckel drauf auf dem Herd stehen lassen. Kann ich dir jetzt noch in der Mikrowelle erwärmen und essen?

Schon mal Danke im Vorraus!

...zur Frage

Plastik griff in der Mikrowelle geschmolzen trotzdem das essen gegessen

Halli hallo 😊 ich habe mal ne frage. Ich habe mir heute Nudeln mit Bolognese in einem Kochtopf in der Mikrowelle warm gemacht nur is dabei etwas schief gegangen. Nach 5 min ging ich in die Küche und es hat nach verbrannten gerochen und es War alles voller Rauch. Ich habe die Mikrowelle auf gemacht und sie ist komplett schwarz an den Seiten und vorallem oben . Die Mikrowellen klappe war ein bisschen durch geschmort. An meinem Koch Topf der griff is verbannt und hat geglüht. Die Bolognese sah noch gut aus sie war nicht verbrannt od sonst iwas😕 also habe ich sie gegessen. Jetzt mache ich mir aber sorgen den es gibt doch diese strahlen😟 Jetzt zu meiner Frage : waren jetzt in dem essen gefährliche stahlen ? Werde ich jetzt krank od passier mir nix bei ersten mal ? Iwie habe ich jetzt angst und mache mir nen Kopf darüber😦😦 Hoffe ihr könnt mir helfen

...zur Frage

Rauchvergiftung durch Mikrowelle

Hi, gestern wollte ich mir brötchen von der tiefkühltruhe auftauen lasse. Habe sie in meine Mikrowelle getan. Nach ca 5min kamm sehr viel rauch raus aus der Mikrowelle und die halbe kühe war in rauch. bin in die küche gelaufen um sie abzuschalten, habe dadurch bissien eingeatmet. Das ganze brötchen war verbrannt. Das ganze ist gestern passiert und mir geht es eigentlich gut habe keine atem beschwerden oder änliches. nur son leichtes kratzen im rachen. Meine Angst ist jetzt das ich eine leichte Rauchvergiftung habe. kann das sein wen ich sonst keine beschwerden habe. das ganze ist vor ca 24 std passiert.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?