Meine Mutter zwingt mich zum beten -.-

...komplette Frage anzeigen

25 Antworten

Salam,

Der Glaube und der Wunsch beten zu wollen - aus Dank, aus Glück, als Bitte um Unterstützung - muss meiner Meinung nach aus dem Herzen kommen.

Wenn man mit der takbir bezeugt, dass Allah groß ist, sich niederwirft, die Basmala spricht - und dabei an die Hausaufgaben denkt, dann betet man vielleicht mit dem Körper, aber nicht mit dem Herzen.

Dann werden die salat zu einer Last für die Seele und die Spannungen stören die Harmonie in der Familie - beides ist sicher nicht gut.

Sprich doch deine Mutter mal darauf an und frage sie, ob sie will, dass du dich mit dem Herzen Allah zuwendest, oder ob du eine Art unmotivierte Gymnastik mit ein paar leeren Formeln machen sollst - nur weil es eine religiöse Verpflichtung ist.

Du kannst ihr sagen, dass du sie respektierst, aber noch größeren Respekt vor Allah hast - du willst ein ehrliches und aufrichtiges Gebet leisten - und keine leeren Worte.

Frage sie also, ob du unehrlich und ohne Freude im Herzen beten sollst, nur weil sie es dir befiehlt - oder ob du zu einer anderen Zeit bewusst beten darfst, weil es deine Seele erfreut.

Wenn hier Nutzer mit der Hölle und Verdammnis drohen, weil du eine Pflicht nicht absolvierst - dann haben sie meiner Meinung nach nicht verstanden, dass "Al-Wadud" (der Liebende) einer der 99 Namen Allahs ist und er sehr wahrscheinlich niemanden dafür strafen würde, wenn man kein unehrliches Gebet leisten will.

Ich wünsche dir und deiner Mutter, dass ihr euch einigen könnt und ihr eure Haltungen gegenseitig zu respektieren lernt.

Alles Gute.

Sie darf dich nicht zwingen, aber versuch mal aus ihrer Perspektive das zu betrachten, als Muslim weisst du ja bestimmt, dass du bestraft wirst wenn du nicht betest und da sie deine Mutter ist will sie halt nur das beste für dich. und ich finde statt zu sagen das es eine religionsfreiheit gibt, solltest du ihr lieber sagen, das sie als muslima dich nicht zwingen darf. ich würde dir empfehlen noch mal den Kur'an mit Bedeutung zulesen.

deine Mutter zwingt dich zum beten? Oder kann es sein das sie dich vielleicht nur auffordert zu beten.Das ist nämlich schon ein Unterschied. 1. ist sie nach dem Islam ja auch als Erzieherin dazu verpflichtet dir die Notwenigkeiten und Regeln beizubringen.Was du daraus machst ist dann eine andere Sache. 2. schreibst du ja,das du auch an Allah glaubst,dabei ist doch nicht die Frage wie extrem,sondern du meinst bestimmt,das du an den Regeln nicht extrem glaubst. Für deine Mutter ist es eben jetzt,wo Ramadan bald anfängt sehr wichtig.Obwohl ich persönlich ja denke,Allah ist immer gegenwärtig und nicht nur während des Ramadans. Obwohl ich dich da nicht unterstützen möchte das du nicht betest,aber wenn es nicht vom Herzen kommt,kannst du es auch gleich sein lassen.Vielleicht ist das ja ein Argument für dich.Sowieso gilt einzig und allein,das nur das Gute was DU tust auch berechnet wird. Mit 15 fehlt dir bestimmt dafür noch das Verständnis,aber trotztdem,versuche es mit deiner Mutter auf einen ruhigen Wege.Bring du ihr Respekt entgegen,damit auch sie deine Meinung respektieren kann.Vielleicht könnt ihr euch ja auf ein Kompromiss einlassen.

Sage Deiner Mutterr, dass sehr gute Menschen auch vor Gott nicht dadurch zu erkennen sind, dass sie öffentlich und für andere Menschen sichtbar viel beten und scheinheilige Frömmigkeit an den Tag legen. Vielmehr ist man ein positives Mitglied unserer Weltgemeinde, wenn man in seinen Worten und Taten positiv auf die Gesellschaft einwirkt und dazu gehört auch das stille Gebet. Die linke Hand muss nicht wissen was die rechte tut. Auch Deine Mutter muss nicht Deine Gebete kennen und wissen, wann Du betest. Zum Glück sind die Gedanken für jeden frei.......!

Sag ihr, das du dafür noch nicht so bereit bist, aber sobald du bereit bist, anfängst zu beten. Das ist wirklich Wichtig zu beten, aber man soll nicht übertreiben, sonst geht die Lust weg. Aber man soll auch nicht aufhören damit.

Das ist bei mir auch so. Ich mache kurz Pause, weil ich einer Zeit lang krank war. Jetzt erhole ich mich und wenn der Richtige Zeitpunkt kommt, werde ich auch beten. Aber ich kann nicht sagen das du zu jung bist zum Beten, weil das ist bei jedem Unterschiedlich und Alter macht in diesem Sinne nichts aus. Es können auch 6 Jährige oder 90 Jährige Beten, und die werden reicht belohnt sein.

Insallah für dich auch, denn der Schlüssel das Paradieses, ist der Gebet und deine Mutter hat Angst davor, das du bestraft wirst im Jenseits.

burak01 24.06.2014, 19:57

Hab ich gesagt aber die meint das man schon mit 7 anfangen sollte

1
MaideEbruAk 24.06.2014, 20:00
@burak01

Dann sag ihr, es gibt im Islam keinen Zwang. Sag ihr auch, das sie die Beste Mutter ist und sonst keine Mutter einen Kind auffordert zu beten wie sie. :-D Komplimente weichen Eltern. Aber mal so gesehen Burak, Abdest und beten dauert zirka 5 Minuten. Diese Zeit kannst du doch für dein Jenseits opfern oder?

1
burak01 24.06.2014, 20:14

Hahaha hab schon alles versucht. Ich weiß aber trotzdem ich weiß net warum ich dazu keine Lust hab

0
Wenn ich behaupten würde, dass es zwischen Erde und Mars eine Teekanne aus Porzellan gebe, welche auf einer elliptischen Bahn um die Sonne kreise, so würde niemand meine Behauptung widerlegen können, vorausgesetzt, ich würde vorsichtshalber hinzufügen, dass diese Kanne zu klein sei, um selbst von unseren leistungsfähigsten Teleskopen entdeckt werden zu können. Aber wenn ich nun zudem auf dem Standpunkt beharrte, meine unwiderlegbare Behauptung zu bezweifeln sei eine unerträgliche Anmaßung menschlicher Vernunft, dann könnte man zu Recht meinen, ich würde Unsinn erzählen. Wenn jedoch in antiken Büchern die Existenz einer solchen Teekanne bekräftigt würde, dies jeden Sonntag als heilige Wahrheit gelehrt und in die Köpfe der Kinder in der Schule eingeimpft würde, dann würde das Anzweifeln ihrer Existenz zu einem Zeichen von Exzentrik werden. Es würde dem Zweifler in einem aufgeklärten Zeitalter die Aufmerksamkeit eines Psychiaters einbringen oder die eines Inquisitors in früherer Zeit.

– Bertrand Russell: Is There a God?

Was meinst du genau mit zwingen und wie oft zwingt sie dich am Tag (5mal?). Schließlich muss ein Gebet vom herzen kommen und ehrlich gemeint sein, wenn du das Gebet nur machst weil du gezwungen wirst, Sites nicht dasselbe

As salamu aleikum,

Deine Mutter möchte nur das Beste für dich, du solltest auf sie hören und Anfangen zu beten, jedoch nicht weil sie es so möchte, sondern weil Allah uns diese Sache befohlen hat & in erster Linie tust du damit dir selbst einen Gefallen.

Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass er den Gesandten Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, folgendes sagen hörte: „Stellt euch vor, jemand von euch hätte vor seiner Haustür einen Fluß, in dem er fünfmal am Tage baden würde würde dann etwas von seinem Schmutz an ihm zurückbleiben?“ Die Leute antworteten: „Nichts von seinem Schmutz würde an ihm zurückbleiben.“ Der Prophet sagte: „Genauso ist es mit den fünf Gebeten, durch die Allah die Sünden tilgt.“

Du schreibst selbst, dass du Muslim bist und an Allah glaubst, aber du solltest dir bewusst werden, welche Wichtigkeit das Gebet hat, denn der Prophet Muhammed, Friede und Segen auf ihm, sagte:

„Wahrlich, zwischen einem Menschen und dem Unglauben liegt das Verlassen des Gebetes“. [Muslim]

Weiter sagte er, Allahs Frieden und Segen auf ihm:

„Das erste, wonach man am Jüngsten Tag gefragt wird, ist das Gebet. Ist das Gebet in Ordnung, so sind es die anderen Taten auch. Wenn nicht – so sind es die anderen Taten auch nicht.“ [Al-Tabarani]

lg Maryam :)

burak01 24.06.2014, 20:16

Das stimmt zwar aber ich denke ich bin noch nicht bereit dazu.

0
MaryamMuhajira 24.06.2014, 20:30
@burak01

Was du tust ist natürlich ganz alleine dir überlassen, aber bedenke, dass du keine Garantie hast, wie alt du wirst.

Der Prophet sagte, dass das Unterlassen des Gebets Unglaube ist, also etwas, was einen aus dem Islam herauswirft und Allah (swt) sagt im Quran in Sure 2 Vers 161 & 162: Wahrlich, diejenigen, die ungläubig sind und in ihrem Unglauben sterben, auf denen lastet der Fluch Allahs und der Engel und der Menschen insgesamt. Darin werden sie ewig sein. Die Strafe wird ihnen nicht erleichtert, und es wird ihnen kein Aufschub gewährt.

Allah hat diese Welt nur als eine Prüfung erschaffen, verkaufe daher nicht das Jenseits für etwas, das vergänglich ist. Was willst du Allah sagen, wenn du heute sterben würdest? Und ich schreibe dies nur, weil ich es gut meine :-)

0
SibTiger 24.06.2014, 20:32
@burak01

Zumindest besteht auch noch Hoffnung, dass Du nie wirklich dazu bereit sein wirst, Dich einer fragwürdigen Religion bedingungslos unterzuordnen.

3
Sina1234567 24.06.2014, 20:52
@MaryamMuhajira
aber bedenke, dass du keine Garantie hast, wie alt du wirst.

äh die hat man eh nicht.

2
Astrolove 25.06.2014, 04:54
@burak01

Höre auf MaryamMuhajira, lieber burak. Sie hat Recht, und sagt die Wahrheit. Du siehst jetzt in deinem Alter noch nicht die Wichtigkeit des Gebets, wie deine Mutter, aber glaub mir, du wirst ihr später dafür dankbar sein, dass sie dich jetzt "zwingt". Der Teufel will nämlich GENAU DAS, nämlich, dass du die wichtigste aller Pflichten des Islams weglässt - das Gebet. Wenn du das Gebet weglässt, hat der Shaitan (Teufel) das erreicht, was er will. Gib ihm nicht die Chance, er ist es, der dir einflüstert, dass es ja "nervig" wäre, und dass du "noch nicht bereit" dazu wärst, usw. Das sind alles seine Strategien, damit du heute in 10 Jahren siehst, dass du es immer noch nicht tust, und auch nicht tun KANNST, da du es dir nicht in diesem Alter angewöhnt hast. JETZT ist die Zeit, dass du es regelmäßig tust, also bitte höre auf deine Mutter, und tu es, auch wenn du das Gefühl hast, dass du es nicht willst. Du wirst später sehen, dass deine Mutter das Beste für dich getan hat, glaub mir :)

Schöne Grüße und alles Gute! Astrolove :)

1
P3N74G0N 24.06.2014, 22:01

Kannst du auch was davon beweisen?

0
MaryamMuhajira 24.06.2014, 22:48
@P3N74G0N

Sure 52 Vers 33 bis 36; Oder sagen sie etwa: "Er hat ihn (den Quran) aus der Luft gegriffen.?" Nein, aber sie wollen es nicht glauben." Lass sie denn eine Verkündigung gleicher Art herbeibringen, wenn sie die Wahrheit sagen! Oder sind sie wohl durch nichts erschaffen worden, oder sind sie gar selbst die Schöpfer? Oder schufen sie die Himmel und die Erde? Nein, aber sie haben keine Gewissheit.

3

Salam,

Ich denke mal, KB ist kein guter Grund, m nicht zu beten. Mit 15 bist du sicher nicht zu jung zum Beten, du bist allerdings auch alt genug, dass du aus islamischer Sicht erwachsen bist und selbst die Verantwortung für deine Taten trägst. Deine Mutter ist also nicht verantwortlich für deine Faulheit. Vermutlich wird sie das aber wenig trösten, weil sie sich Sorgen um dich macht. Du hast eine liebe Mutter!

Bete, mache sie glücklich und denke Dir Deinen Teil. Auch wenn Du nicht so extrem glaubst, glaubst Du doch sicher, dass es verdienstvoll ist die Mutter glücklich zu machen, oder? Und wenn es zu dem eigentlich auch keinen großen Aufwand bedeutet? Dann glaube sogar ich als Nichtmuslim das es gut ist die Eltern freundlich zu behandeln.

(Und je älter Du wirst, um so mehr sollte Deine Freundlichkeit auch von Nachsicht begleitet sein..)

burak01 24.06.2014, 20:10

Ja ich bete ja damit sie nicht depri wird aber das nervt

0
TPFan 24.06.2014, 20:13
@burak01

Lass dir nix erzählen. Du musst nichts machen, was du nicht willst. Sie schränkt deine Selbstständigkeit ein, indem sie dich zwingt, etwas zu tun, was dir nicht gefällt, bzw. was nicht deinen Überzeugungen entspricht.

Eltern freundlich zu behandeln ist eine Sache, aber sie können dir keine ungerechten Vorschriften machen. Deine Mutter tut gut daran, mal erwachsen zu werden und den freien Willen anderer Menschen und auch den ihres Kindes zu akzeptieren, und nicht auf deprimiert zu machen.

1
knaake10 24.06.2014, 20:14
@burak01

Na ja, wie oft sie wohl damals für Dich gesorgt hat wenn Du depri warst ;-)))

0
knaake10 24.06.2014, 20:16
@TPFan

Das sie gut daran täte ist keine Frage, aber viele sind nicht in der Lage zu tun was daran wäre zu tun. So schätze ich zur Zeit seine Mutter ein.

0
burak01 24.06.2014, 20:18

Wenn ich kein Respekt vor meiner Mutter hätte würde ich garnet beten. Ich sag nie dass ich kb hab. Ich lass immer die Zeit vergehen bis sie es vergisst. Ich hab nur einmal mit ihr diskutiert.

0
TPFan 24.06.2014, 20:25
@burak01

Klingt, als hättest du schon aufgegeben. Und dir bleibt auch nichts anderes übrig, wenn du nicht in Kauf nehmen willst, dass deine Mutter dazu lernt.

Viel Spaß noch damit. Bringt ja nix, nur das Negative zu sehen, wenn man eh nichts ändern kann/will.

0

Logische Argumente sind bei solchen Menschen absolut fehl am Platz. Stehe einfach zu deiner Meinung. Sie kann dich nicht zwingen.

Hallo Burak01 Deine Mutter liebt dich und will nur das beste für dich. Das Gebet ist eine Säule von den 5 Säulen im Islam Säule 1 Die Shahada Säule 2 das Gebet( und das Gebet ist der unterschied zwischen einem gläubigen und einem Ungläubigen(hadith) Säule 3 Das Fasten Säule 4 die Zakat Säule 5 Hadsch Du siehts sie möchte dir nur deine Religion vermitteln denn ich sag dir das Gebet hält einem von vielen falschen Sachen ab wie Alkohol Usw. Sieh es mal aus der Positiven Seite Sie will dir helfen das aus dir ein guter rechtschaffendener Muslim wird der die Religion versteht

SackheimBeutlin 09.07.2014, 17:18

Aber nicht jeder möchte das...

0

"Extrem" an Allah glauben!??! Ich helfe dir gerne wie du deiner Mutter argumentierst: also du kannst ihr die Geschichte aus der Sure "die Höhle" über den weisen Al Kadhr erzählen oder die Geschichte von Noah und seinem Sohn, der nicht gerettet wurde... Vielleicht tröstet sie das und vielleicht hilft es dir, deine gute Mutter zu verstehen. Möge Allah dir helfen!!!

dann gehst einfach wieder ist doch deine entscheidung

burak01 24.06.2014, 19:50

Haha wenn es so einfach wäre :D dann ist sie die ganze Zeit depri

0
ellasele 27.06.2014, 21:26
@burak01

ohh :(( Burak siehst du nicht wie sie dich liebt..?

0

Eigentlich finde ich es ja sehr schön das dich deine Mutter sogar Wenns darauf ankommt sogar zwingt zu Beten. Ich bin 14 und werde ab Ramadan hoffentlich anfangen zu betten. Du sollte's eigentlich stolz darauf sein -finde ich.

ilayda1D 24.06.2014, 19:51

*wenns darauf ankommt zwingt zu Beten.

0
burak01 24.06.2014, 19:56

Trotzdem hab ich kb

0
Jahoo 24.06.2014, 20:00

Oh ja, sehr schön, zu etwas gezwungen zu werden, das weder wirklich notwendig ist, noch gerne gemacht wird.

5
louisa5858 24.06.2014, 20:02

Natürlich musst du beten denk dadran leg deine Hand auf das heiße Herd und überleg Dan wie es in der Hölle sein wird und sei nicht frech zu deiner Mutter und außerdem was ist das überhaupt für ein Argument ich glaube nicht an Allah wie meine Mutter ???? Hab Respekt vor der Frau die dich 9 Monate im Bauch getragen hat und dich bis zu diesem Zeitpunkt groß gezogen hat geh beten !!!!! 😡😡😡😡😡

2
Jahoo 24.06.2014, 20:06
@louisa5858

Diese Frau soll aber auch mal Respekt vor ihrem Sohn haben. Jeder darf Glauben, was er will, klar. Aber man muss nicht gleich jedem seinen Glauben aufbinden.

außerdem was ist das überhaupt für ein Argument ich glaube nicht an Allah wie meine Mutter

Ein gutes. Wieso sollte man jemanden anbeten, an den man nicht glaubt? Liest du den Mist, den du da schreibst, eigentlich noch? Wir leben in Deutschland, und hier herrscht Religionsfreiheit. Der Junge ist 15, also hat seine Mutter nichts mehr mitzureden, wenn er nicht an Allah glaubt, ist das einzig und allein seine Sache.

3
earnest 24.06.2014, 20:36
@louisa5858

Laß doch bitte die Drohung mit der Hölle aus dem Spiel, louisa.
Die Hölle ist nicht Teil von Deutschland - jedenfalls nicht im 21. Jahrhundert.

8
zohara 25.06.2014, 13:33
@earnest

Stimmt, in Deutschland kann man machen was man will ohne weitere Konsequenzen, da die Deutschen sich mittlerweile mehrheitlich als konfessionslos bezeichnen und somit den Kapitalismus und Materialismus zu ihrem Gott erklärt haben. Klasse! ironieoff

1
TPFan 26.06.2014, 19:18
@zohara

Keine Religion zu haben bedeutet für dich also, keine ethischen Grundsätze zu haben und nur dem Geld und anderen Dingen hinterher zu laufen?

Entschuldige, falls ich deine Ironie falsch verstanden habe aber mir schien sie nur in deinem freudigen Tonfall zu sein.

2
TPFan 24.06.2014, 20:10

Und sowas bekommt nen Daumen hoch. Ohje. Hoffentlich werden das nicht noch mehr.

2
burak01 24.06.2014, 20:12

Also ersten ich glaube an Allah Zweitens behandel ich meine Mutter gut und drittens denke ich dass ich noch nicht betreibt bin zum beten

0
burak01 25.06.2014, 21:39

Ja Maity

0

wieso glaubg sie 'extrem', nur weil sie wie jeder gläubige mensch betet? sei doch froh dass du eine so gottesgläubige tolle mutter hast und danke gott, dass du ihn anbeten DARFST!

gott ist wichtiger als alles andere auf der welt, junger mann

ellasele 27.06.2014, 21:24

Wow... :') Was für eine Antwort!

0
KLBG3400 28.06.2014, 14:47

Wie meinst Du das? Positiv? negativ?

0

Natürlich hat deine Mutter recht deine Mutter will das beste für dich und außerdem das Wichtigste im Islam ist der Gebet schäm dich mal du sagst ich glaub nicht so sehr an Allah wie meine Mutter wie assi deine Mutter hat dich so lange im Bauch getragen hat dich bis zu diesen Zeitpunkt gebracht also solltest du das tun was deine Mutter sagt

burak01 24.06.2014, 20:15

Was hat das mit assi zu tun dass man weniger an Gott glaubt als seine mutter

3
jimithechainsaw 24.06.2014, 23:22

louisa5858 sag mal spinnst du komplett?

3
KLBG3400 27.06.2014, 17:09

sie hat recht - er sollte seiner mutter dankbar sein. gott ist gross

1

Vorweg gesagt, deine Mutter meint es, aus ihrem Verständnis heraus, sicher gut mit dir. Ohne deinen eigenen Glauben ist das jedoch vergebliche Mühe.

Schon andere haben die klügste Antwort gegeben, welche du in deiner Situation überhaupt ins Feld führen kannst. - Nach dem Islam, genauer noch, sogar nach dem Koran gilt folgende Regel:

"Es gibt keinen Zwang im Glauben" (Sure 2, 256)

Und wenn deine Mutter trotzdem fordert, du solltest weiterbeten, dann kennt sie selbst ihre Religion nicht und sollte sie auf den Prüfstand stellen. Sie müsste sonst wissen, dass ein ohne Glauben und Überzeugung gesprochenes Gebet wertlos, oder sogar eine Provokation Allahs darstellt.

Tu es einfach nicht, deine Mutter kann dich nicht zwingen. Es ist dein Leben und wie du schon geschrieben hast, herrscht hier in Deutschland religionsfreiheit.

Deine Mutter weiß wohl noch nicht, dass "Glaube" etwas geistiges ist, das man niemanden "einprügeln" kann (Hebr.11,1).

Trotzdem solltest du deinen Eltern "untertan" sein, weil diese Einstellung "Segen" bringt (Eph.6,2).

Du darfst also "klug wie die Schlangen" (Mt.10,16) und "ehrlich wie die Tauben" sein.

SibTiger 25.06.2014, 10:22

Wobei allerdings Schlangen mit Ausnahme vielleicht der Königskobra (Ophiophagus hannah) nicht besonders klug sind.

0
earnest 25.06.2014, 12:54

Niemand sollte niemanden "untertan" sein, viktorel. Und "Segen" bringt Untertanenschaft schon gar nicht, vor allem nicht für die Untertanen.

Das sehen die klugen Schlangen und die ehrlichen Tauben wahrscheinlich auch so.

2

Was möchtest Du wissen?