Meine Mutter hatte gerade einen Wutausbruch, was tun?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wahrscheinlich ist es deiner Mutter zur Zeit alles zu viel. Sie hat ihren Job gerade verloren sagst du. Da quälen einen natürlich Existenzängste.

Ihr habt gar nichts falsch gemacht. Deine Mutter ist ausgeflippt wegen Nichtigkeiten. Aber ich denke, es geht ihr zur Zeit einfach nicht gut und so wird ein falsches Wort, eine falsche Bewegung gereicht haben um es eskalieren zu lassen.

Sie meinte sicher nicht was sie gesagt hat und ist wahrscheinlich im nachhinein über sich selbst erschrocken. Aber sie ist nun in einer Situation, da muss sie sich erstmal darüber klar werden wie es weiter geht. Redet die Tage nochmal in Ruhe mit ihr. Ihr seid noch sehr jung und eure Mutter möchte euch auch sicher nicht mit ihren derzeitigen Problemen belasten. Und wirklich helfen könnt ihr auch nicht.

Aber egal was auch letztendlich der Auslöser gewesen ist: eure Mutter sollte in Zukunft solche Ausbrüche vermeiden. Schreien, Vorwürfe, Wutausbrüche... das sind niemals Mittel um eine Lösung für ein Problem zu finden. Und sie wie sie Anrecht darauf hat von euch mit Respekt behandelt zu werden, so ist es umgekehrt genauso.

Du hast genau das beschrieben, was sie dann nach ungefähr 3 Stunden gesagt hat.

Sie hat gesagt, dass sie keinen Grund findet, warum sie so überreagiert hat.

Sie hat gesagt, dass sie sich in dem Moment gehasst hätte, wenn sie ich gewesen wäre.

Sie hat auch gesagt, dass sie uns komplett verstehen kann, dass wir so schockiert waren.

Sie hat am gleichen Tag noch ein Vorstellungsgespräch gehabt.

1
@SchnitzeLecker

Dann wünsche ich deiner Mama alles Gute bei der Jobsuche und euch, dass ihr weiterhin gut mit der Mutter zusammen leben werdet. Jeder kann mal ausflippen und ich finde es klasse von eurer Mutter, dass sie mit euch drüber geredet hat.

1

Normalerweise bekommt der "Gast" (Tochter des Freundes eurer Mutter) zuerst die Möglichkeit, sich am Essen zu bedienen. So etwas nennt man "gute Erziehung" Vielleicht war eure Mutter genau darüber stinksauer, weil ihr beide euch zuerst auf das Essen gestürzt habt!

Nein, sie hat mir und meiner Schwester die Spaghetti auf den Teller getan. Außerdem wollte der Gast auch gar keine Spaghetti.

0
@SchnitzeLecker

Dein Text in der Frage lautet aber anders:

Meine Schwester und ich sind gleichzeitig aufgestanden und meine Schwester wollte die Nudel-Gabel nehmen und sich Nudeln auf den Teller legen.
0
@snowshoe

Da steht: ,,Sie wollte", das deutet darauf hin, dass sie es am Ende doch nicht getan hat

0

Ihr habt wahrscheinlich gar nichts falsch gemacht. Deine Mutter hatte wahrscheinlich Stress oder Ärger, auf der Arbeit oder so. Und das hat sie dann ungerechterweise an euch ausgelassen. Lasst ihr einfach Zeit, sich zu beruhigen und abzureagieren, dann kommt schon alles wieder in Ordnung.

hast du deine mutte mal gefragt wo ihr problem ist?

wenn nicht, dann mach das. natürlich erst dann, wenn sie sich wieder beruhigt hat.

Als meine Mutter in mein Zimmer kam, hat sie versucht ihr Problem zu schildern, nur leider war das kein Problem, sonder Alltag.

0
@SchnitzeLecker

na dann. da hast du die antwort.

wenn sie isch beruhigt hat, kannst du ihr sagen, wie du dabei empfunden hast. sie wird sich dann (hoffe ich mal) dafür entshchuldigen.

1
@SchnitzeLecker

Ach so, und dann hört man eben nicht hin sondern fasst essen.

Kein Wunder, dass Eure Ma sich vorkommt wie der letzte Dienstbote.

Wie würdest Du Dich an ihrer Stelle fühlen?

Auch Mütter sind Menschen mit Gefühlen.

0
@SiViHa72

Gemäss schilderung des mädchens, ist die mutter völlig grundlos ausgerastet. ich weiss gerade nicht, wie du gerade auf die idee kommst, dass die mutter ein dienstbote ist? die hat stinknormal essen gemacht, die mädchen haben sich hingesetzt. mehr ist nicht passiert.

1
@RotesGummibaer

Die süssen kleinen Mädelchen nehmen ihre Ma nicht ernst 'ist doch Alltag'

Natürlich ist das oberflächliches Zickengehabe.

Was die wohl heulen, wenn sie was haben und Muttern das abwatscht a la 'phh, Alltag, Sissykids'

0
@SiViHa72

Es ist Alltag, sie wurde entlassen und ist deshalb den ganzen Tag zu Hause.

Sie hat mit den Eltern vom Freund meiner Mutter auf 3 Kinder aufgepasst, während ich und meine Schwester in der Schule waren.

Außerdem bin ich ein Junge

0
@SiViHa72
nehmen ihre Ma nicht ernst 'ist doch Alltag

du scheinst es nicht ganz verstanden zu haben. diemutter hat die kinder völlig grundlos angeschrien. später als sie es den kindern erklärt hat, hat die mutter zugegeben, dass sie wegen dema lltag sauer war und nicht auf die mädchen. somit ist das verhalten der mutter ungerecht gewesen und sehe nicht ein, wie du behaupten kann, dass die kinder die mutter nicht enstnehmen..

du urteilst sehr voreilig.

2

Das ist echt blöd gewesen, aber ich glaube, es lag gar nicht an Euch.

Irgendwas anderes macht sie fertig und blöderweise ward Ihr der Blitzableiter.

Versucht das nicht persönlich zu nehmen.

Okay, ich relativiere.. Sie sagt, sie hat ein Problem— und Eure Reaktion ist 'och, ist doch Alltag bei ihr, her mit dem Essen'

Ganz klasse von Euch.

Mutter = Fussabtreter, hat nur Essen auf den Tisch zu bringen

0
@SiViHa72

Sie hat davor keine Spur von Problemen gezeigt, erst nachdem sie so ausgerastet ist. Außerdem stellst du uns als herzlose Menschen dar, die sich nicht um ihre Mutter kümmern.

Das geht, finde ich nicht! Hätte sie gesagt, dass ihr ihr Alltag zu viel wird, hätte ich natürlich nicht gegessen, sondern hätte ihr geholfen.

0

Was möchtest Du wissen?