Meine Tochter beschimpft und tyrannisiert mich?

11 Antworten

Deine Tochter ist respektlos dir gegenüber und faul obendrein auch noch. Deine Erziehung hat anscheinend nicht gefruchtet. Sie macht nur, das, was du zu lässt!

Ich würde ein ernsthaftes, ein sehr ernsthaftes Gespräch mit ihr führen und danach Dinge versprechen, was du in Zukunft machen willst, denn du gehst arbeiten, denke ich und nicht nur du verursachst Dreck und Schmutz (übertrieben ausgedrückt), deine Tochter auch.

Da du weder ihre Putzfrau, Waschfrau, Köchin noch Kontrolleurin bist, wäschst du nur noch die Klamotten, die sich im Waschkorb befinden und wenn sie sauber und gebügelt sind, würde ich gar nichts mehr von ihr waschen, soll sie selbst. Leg eine Bedienungsanleitung auf die Waschmaschine und selbst ist die Frau, das habe ich teilweise auch machen müssen und es funktionierte.

Wenn deine Tochter ihr Fahrrad nicht reinholen will, dann bleibt es eben draußen stehen. Wenn es geklaut wird, muss sie sich eine Alternative überlegen, aber nicht auf deine Kosten, bitte!

Wenn deine Tochter Lieblingsgeschirr hat oder ähnliches, räume es nicht in die Spülmaschine ein, lasse es mal draußen stehen.

Ich habe auch keine Getränke eingekauft, wenn die leeren Sprudelflasche nicht in den Kasten zurück gestellt wurden, dann gab es eben Leitungswasser oder Tee.

Soll sie doch in ihrem Zimmer vermüllen, lass sie mal etwas links liegen, wenn sie dich beleidigt.

Versuchs mal umgekehrt. Also..ich meine nicht du sollst sie beschimpfen aber nimm dir 2 Wochen vor nicht zu sagen oder zu machen.. Lass sie machen. Ermahne sie nicht, lass ihr Zimmer wie es ist, lass alles liegen wie es ist. Steigern kann man es wenn du aufhörst wäsche zu waschen und ihr alles abzunehmen. Es wirkt wunder. Spreche aus Erfahrung. Wenn es funktioniert kommen sie nach einer Zeit drauf welches Glück sie eigentlich haben und sind total perplex und gleichzeitig absolut fertig mit den Nerven. Meist sind solche Kinder nur verwöhnt und geneevt weil die Eltern alles kontrollieren und den Kindern keinen Freiraum geben. Sobald man sie "freilässt" genießen sie es einige Zeit aber es dauert nicht lange bis sie wie kleine Babys kommen. Besonders wenn sie merken das es einem egal ist, denn auch wenn es nicht so wirkt, sie benötigen die Zuneigung.

Sorry, wenn ch das sage - Du hast bei der Erziehung offenbar viel falsch gemacht. Das wirst Du jetzt nicht mehr ändern können.

Warum bedienst Du sie eigentlich? ICH würde alle häuslichen Tätigkeiten für sie einstellen - nicht kochen, keine Wäsche waschen usw.

Zusätzlich würde ich ihr sagen, dass Du sie - wenn sich ihr Verhalten nicht ändert - mit 18 rauswirfst.


Kaplanpferd 
Beitragsersteller
 16.11.2020, 23:50

Ja da hast du vielleicht recht. Das hat mehrere Gründe: Alleinerziehend, schlechtes Gewissen, Vollzeit - Job, Schwiegermutter, die die Erziehung untergräbt: Konsequenzen werden angedroht also wird die Oma angerufen, die nicht am selben Strang zieht. Psychiaterin hat es auch aufgegeben. Das Problem besteht nicht seit gestern, sondern seit vielen Jahren. Gerade heute bin ich besonders verzweifelt, da ich erfuhr , dass meine Mutter nicht mehr geheilt werden kann( Krebs) und meine Tochter trotzdem so zu mir ist. Völlig emphatielos

0
beangato  16.11.2020, 23:55
@Kaplanpferd
Völlig emphatielos

Das tut mir leid und auch das mit Deiner Mutter.

Ich habe selbst 3 Kinder allein großgezogen. Glücklicherweise hat mir niemand in die Erziehung reingeredet.

Wie gesagt - lass Deine Tochter mal links liegen und kümmere Dich nur um Dich.

1

Dann lässt sie das Fahrrad eben draußen stehen, wird es beschädigt, darf sie dafür aufkommen, wird es gestohlen, darf sie eben zu Fuß gehen. Ohren auf Durchzug stellen.

Sie bringt keinen Müll raus? Dann bleibt ihr Müll künftig eben in ihrem Zimmer.

Und Wäsche waschen und bügeln darf sie zukünftig auch selbst, alt genug ist sie.

Wenn es völlig eskaliert, wende dich ans Jugendamt, vielleicht braucht sie einfach mal eine anständige Kopfwäsche.

Du hast die Lösung bereits genannt... Du kannst nicht mehr.

Dann machs auch nicht.

Ganz einfach.

Bitte jmd abends das Fahrrad auszuborgen - vlt vergisst Du sogar ein paar Tage, das Du es verliehen hast?

Wenn Deine Tochter es morgens nicht findet, weil sie es abends nicht rein trug, kann sie sicher auch prima zu Fuss gehen.

Wenn ihr Zimmer nicht aufgeräumt ist, ihre Wäsche nicht im Wäschekorb? So what??

Dann halt nicht - sie ist erwachsen, sie wird wissen wie man die Waschmaschine bedient und wie man das Bett macht.

Wenn kein sauberer Teller mehr da ist, dann geh halt bei ner Freundin essen - oder bestell Dir was leckeres...

Deine Tochter kann bestimmt gut kochen - und wenn sie eingekauft hat, wird ja auch alles dafür im Haus sein...

Ich gebe ihr höchstens 3 Tage... dann schnallt sie es.