Meine Fritzbox 7490 ist im Keller und ich möchte im Obergeschoss WLAN haben (Kabel führt nach oben), welches Gerät?

5 Antworten

Ein einfacher Accesspoint oder WAN Router reicht bei 16 Mbit/s, bekommst du ab ca. 15 €.

z.B. einen TL-WR841N von TP-Link

Schaue insbesondere mal bei den Anbietern D-Link, TP-Link und Netgear, die bieten solche Geräte recht günstig an.

Sonst kann man auch viele Repeater mit Ethernetport zum Accesspoint "degradieren".

Weißt du wie es mit Kindersicherung aussieht? Ich brauche ein Gerät, wo man sozusagen einen Timer für ein bestimmtes Gerät einstellen kann, z.B. jeden Tag nur 2h Zugang zum Internet. Oder kann man das bei jedem beliebigen Router machen?

0

Wenn eine Kindersicherubg aktiv sein soll, sollte man das Gerät oben als Accesspoint betreiben. Beim TL-WR841N müsste man dazu im Webinterface den DHCP deaktivieren, die LAN IP in den Adressbereich der Fritz!Box setzen (z.B. 192.168.178.3) und das Ethernetkabel von unten in einen der LAN Ports (gelb stecken)

1
@asdundab

einen WLAN-Router würde auch ich einem AP vorziehen, da man damit auch noch einen Switch für mehrere kabelgebundene Geräte hat

egal welchen WLAN-Router man oben dransteckt, man sollte den immer als WLAN-AP und Switch einrichten, da man damit nur ein einziges großes "Netzwerk" (Subnet) hat

damit gibt es auch keine Probleme im Normalfall mit der Kindersicherung, die wird weiterhin für das ganze Netzwerk in der Fritzbox eingerichtet

0

je nach anzahl der geschosse musst du einen oder zwei repeater einsetzen, einen pro stockwerk. damit erweiterst du die reichweite des wlans, die vermutlich ohne verstärker (repeater) nur bis ins erdgeschoss reicht.

die dinger werden einfach in eine freie steckdose gesteckt und per knopfdruck in das vorhandende wlan-netz eingebunden.

es gibt viele fabrikate, für fritzboxen sind repeater derselben marke am einfachsten und sichersten.

Er hat doch nach oben ein Netzwerkkabel, wodurch man einen Accesspoint einsetzen kann, und nicht auf Bremsen wie Repeater (als Repeater) oder Powerline setzen muss.

0
@asdundab

Ja genau, einen Repeater brauche ich nicht, weil ich einen Kabel, das von unten nach oben führt, habe.

0

Du brauchst nur einen Acces Point kaufen. Da die allerdings recht teuer sind geht auch ein Router, der als Acces Point fungieren kann.

Weißt du wie es mit Kindersicherung aussieht? Ich brauche ein Gerät, wo man sozusagen einen Timer für ein bestimmtes Gerät einstellen kann, z.B. jeden Tag nur 2h Zugang zum Internet. Oder kann man das bei jedem beliebigen Router machen?

0
@XcodeXpert

Die Kindersicherung der Fritzbox bezieht sich meines Wissens nach auf die MAC Adresse. Somit bleibt bei einem einfachen AccesPoint die Kindersicherung ganz normal erhalten. Bei einem Router der als AccesPoint eingerichtet ist, gilt das genau so.

Falls du auf Nummer sicher gehen willst, kaufe einen Router und probiere es aus. Falls es nicht klappt, lässt sich bei fast jedem Router das WLAN auch für bestimmte Zeiten ausstellen.

0

Die Kindersicherubg muss im Gatway eingerichtet werden, das ist bei einem Accesspoint weiterhin die Fritz!Box

0
@asdundab

Nein, ich glaube nicht. Ich kann nur bei Geräten die direkt mit der Fritzbox im Keller per WLAN verbunden sind die Kindersicherung einstellen.

0
@XcodeXpert

Achso, jetzt verstehe ich es, asdundab, habe deine anderen Antworten gelesen, vielen Dank!

0

FritzBox 7490 an Devolo anschließen (Vodafone)?

Wir haben neuerdings eine FritzBox 7490. Ich habe das DSL Kabel an den PC und ein weiteres Kabel an den Devolo angeschlossen (beide Enden in den Router). Jedoch funktioniert es nicht. Wir haben kein WLAN. Was tun?

...zur Frage

Ist es möglich einen Router (ASUS RT-N66u) mit einem weiteren Router (ASUS RT-N12e) im W-Lan zu koppeln?

Ich habe momentan bei mir einen ASUS RT-N66u stehen. Dieser ist in meiner Wohnung an einem Kabel-Deutschland Router per W-Lan im Bridgemodus verbunden. Leider kann ich an diesem Standort nicht die gesamte Wohnung per W-Lan abdecken, da anscheinend die Wände zu dick sind (Wohnung hat eine L-Form und umschließt eine weitere Wohnung)

Meine Idee war jetzt, an einem zentralen Punkt einen kleinen RT-N12 Router zu stellen, der dort als Repeater arbeiten soll. Das hat eigentlich den Vorteil, ich funke nicht mehr durch die Nachbarswohnung durch und ich kann auch gleich einen nicht W-Lan fähigen SmartTV per Lan anschließen.

Eine Lan-Verbindung der beiden Router ist leider nicht möglich. Auch D-Lan möchte ich nicht installieren.

Es gibt zwar eine Anleitung, wie man das über W-Lan bei zwei Fritz.boxen macht, leider aber nicht von zwei ASUS Routern.

Ich habe es mal versucht, eine fritzbox mit dem n66 zu verbinden, nur leider funktioniert das seitens fritzbox nur mit veralteter Firmware und maximal mit WEP-Verschlüsselung. Es sollte schon WPA2 funktionieren.

An den N12 habe ich gedacht, weil dieser Router extrem günstig ist.

...zur Frage

Warum funktioniert meine VPN-Verbindung nach außen nur über WLAN, nicht über LAN?

Folgendes Szenario: Ich möchte mich über VPN mit einem entfernten Netzwerk Verbinden. Zuhause habe ich eine FritzBox 7560 (da kommt DSL rein), an dieser hängt per Netzwerkkabel ein zweiter Router (TP-Link TL-WR1034ND) als Repeater, an diesem hänge ich per Lan. Möchte ich mich jetzt per NetExtender verbinden, kommt immer eine Fehlermeldung (Initializing connection parameters ... failed). Rausgefunden habe ich folgendes:

  1. Verbindung funktioniert an Computer, der per WLAN an der Fritzbox angeschlossen ist (auf 2 ausprobiert)
  2. Verbindung funktioniert am Handy, das entweder per WLAN an der Fritzbox hängt oder im mobilen Netz, nicht jedoch wenn es per WLAN mit dem 2. Router verbunden ist
  3. Verbindung funktioniert nicht, wenn ein Computer per LAN an einem der beiden Router hängt

Ich hatte erst NAT Traversal im Verdacht, dieses ist jedoch in der VPN-Konfiguration aktiviert.

Woran kann es liegen, dass die Verbindung per WLAN über die Fritzbox funktioniert, sons jedoch nicht? Habe schon unendlich viele Foren durchforstet, jedoch noch keine Probleme wie meines gefunden.

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen. Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Repeater in der nähe des routers?

Hi, habe mir eben einen W LAN repeater bestellt der auf mein zimmer muss. Ich habe dort sehr gutes internet (1. Stock über den router) bloss kann mein handy nur internet in 10 m reichweite empfangen. Muss der repeater neben dem router sein oder kann er auf das zimmer ? Habe gelesen bzw in einem youtube video gesehen dass er da sein soll wo gutes empfang ist. Es ist ein FRITZ WLAN 310 und ich habe eine 100k leitung von 1&1

...zur Frage

FritzBox 7490: Info-LED leuchtet konstant rot?

Habe heute die FritzBox 7490 bekommen. Nun einfach mal Strom dran und DSL Kabel angeschlossen, aber das Theater fängt schon an. Die Info-LED leuchtet dauerhaft rot, "Festnetz" und "WLAN" blinken zwischendurch mal, aber das wars. Selbst mit verschiedenen Netzwerkkabeln (von WLAN ganz zu schweigen) komme ich in die Konfiguration des Routers. Ist sie direkt schon hinüber? An und Aus klappt nicht.

...zur Frage

Fritzbox 4040 als Repeater nutzen funktioniert nicht Richtig?

Hallo zusammen, mit der Fritzbox 7490 gehe ich ins Internet (Einwahl T-online). Alles funktioniert sehr gut, schnelle Verbindung im Internet usw..

Ich habe mir jetzt eine Fritzbox 4040 dazu gekauft. Diese habe ich als Repeater eingerichtet.

Die 2 Fritzboxen stehen erst mal Testweise 4 Meter vom Laptopentfernt. Die Fritzbox 4040 (WAN-Anschluss) ist mit der Fritzbox 7490 (LAN-Anschluss) per RJ45 verbunden, ca 4 Meter.

Alles scheint zu funktionieren, aber wenn ich das WLAN-Netzwerk der Fritzbox 7490 nutzen möchte, bekomme ich keine Internetverbindung.

Wenn ich mich in das WLAN-Netzwerk der Fritzbox 4040 einwähle, crasht die Verbindung kurzfristig und ist dann plötzlich wieder da. Im Browser steht unten Host auflösen und dann kommt die Seite.

Die 7490 ist auf Kanal 6 eingestellt, die 4040 auf Auto. Beide nutzen das 2,4 GHz Band.

Was könnte ich noch machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?