Meine Freundin muß heute ihren Labrador einschläfern (Tumor im Kopf)?

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Hunde unserer Bekannten werden idR alle in einem privaten Waldstück beerdigt, dass einem befreundeten Jäger und Förster gehört! Der Garten ist sicherlich auch eine alternative! Mehr Erfahrung habe ich diesbezüglich leider nicht!

Ich habe es schon erlebt und habe ihn immer der Tierkörperverwertung mitgegeben.Wenn das nicht geht würde ich auf keinen Fall einäschern.An Eurer Stelle würde ich lieber nach einem Tierfriedhof in Eurer Nähe googeln und ihn einsargen und begraben.Ist lieber.Du möchtest bestimmt auch nicht eingeäschert werden.Es gibt schöne Friedhöfe.

Mein Hund ist 1 Tag vor Weihnachten eingeschläfert worden, auch mit 13 Jahren. So etwas ist immer sehr schlimm. Habt Ihr keinen Garten , wo Ihr ihn selbst bestatten könnt? Wir haben ein schönes Grab gemacht u die Kinder haben sogar ein Kreuz mit Namen darauf gestellt. Ich finde es furchtbar, so ein treues Tier einfach beim Tierarzt entsorgen zu lassen. Aber wenn kein Garten dann findet Ihr sicherlich im Internet einen näheren Tierfriedhof. Vor allem, steh Deiner Freundin bei, sie wird sehr traurig sein!!

Was möchtest Du wissen?