Meine Famile (mutter und stiefvater) machen mich kaputt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du hast leider nicht gesagt, wie alt du bist. Hattest du denn mit deinem Vater in all den Jahren Kontakt? Haben sich deine Eltern denn das Sorgerecht und Aufenthaltsrecht für dich geteilt oder hat deine Mutter das alleinige Sorgerecht? Du könntest dich natürlich beim zuständigen Jugendamt beraten lassen. Aber es ist nicht ausgeschlossen, dass dann deine Erzählungen heruntergespielt werden und du danach einiges auzustehen hast.

Du könntest über deinen Vater versuchen, dass das Aufenthaltsbefstimmungsrecht so geändert wird, dass du bei deinem Vater wohnen kannst. Vorausgesetzt natürlich er will es auch.

Ich bin 15, und besuche meinen vater auch regelmäßig

0

Das Verhalten von deiner Mutter ist unfair und gemein. Du kannst nichts für deinen Vater.  Sie darf einfach nicht ihren Hass auf ihn auf dich übertragen. Es gibt sicher jemand, der Einfluss auf deine Mutter hat und auf den sie hört., z.B.  ihre Mutter, ihre Geschwister oder ihre Freundin. Du könntest so jemanden bitten, mit deiner Mutter deswegen eindringlich zu reden und ihr klarzumachen, wie sehr du unter ihrem Verhalten leidest.

Ich kann verstehen, dass deine Mutter wütend auf deinen Vater ist. Aber es ist richtig unfair, dass sie dir sozusagen die Schuld gibt. Was hast du aber mit der Trennug zutun? Du warst doch schließlich 1 Jahr alt. Ich würde sagen, dass man deine Mutter nicht mal als Mutter bezeichnen kann. Wende dich vielleicht unauffällig, damit deine Mutter dir nicht krasse Vorwürfe machen kann, an deinen Vater, wenn du kannst. Weil ich kann deinen Schmerz verstehen, dass deine Mutter dir das alles an den Kopf wirft. Wende dich vielleicht an einen Vertrauenslehrer an der Schule oder überhaupt an einen Lehrer. Ich kann nicht verstehen, wie man seinem EIGENEM Kind solche schrecklichen Sachen sagen kann und so misstrauen kann. Wende dich bitte an einen Erwachsenen, weil deine Story hat mich wirklich mitgenommen.

Ich wünsche dir alles GUTE und SEHR VIEL GLÜCK

Mit lieben Grüßen

TroubleSpy

Es gibt Elternteile welche ihre Wut und Enttäuschung etc. auf den anderen Elternteil, wiederum auf das Kind übertragen. 

Das ist unfair und zeigt auch das sie die Schuld für das scheitern der Beziehung in erster Linie allen anderen geben. Keine schöne Situation in der du dich da befindest.

Im Grunde sollte jemand deiner Mutter und auch letztendlich deinem Stiefvater ihr Verhalten bewusst machen. Das kannst du selbst sein oder auch eventuell deine Oma oder eine Tante , welche das Gespräch mit deiner Mutter sucht. Vielleicht ist sie sich gar nicht bewusst wie sehr sie dich verletzt damit und das sie wie gesagt ihren Unmut über das scheitern der Beziehung mit deinem Vater an dir aus läßt.

Ansonsten gibt es auch andere Ansprechpartner wie zbsp.das Jugendamt oder aber du siehst zu das du da weg kommst, wenn du deinen Abschluss in der Tasche hast ... alles Gute für dich!

Was möchtest Du wissen?