Meine Eltern wollen mich in die Schule schicken obwohl ich krank bin

6 Antworten

Der Arzt schlägt die Meinung der Eltern, da hat die Schule nichts zu melden.

Wenn du krank bist, geh zum Arzt, der stellt dir eine Schulunfähigkeitsbescheinigung aus wenn er es für nötig hält. Und da hat dann auch niemand eine Handhabe etwas einzuwenden, ohne dem Arzt etwas zu unterstellen. Sollten sie der Sache begründet nicht trauen können sie höchstens ein amtsärztliches Attest anfordern.

Nun ja, egal ob du schwänzt oder nicht. Ich kenne deine Vorgeschichte nicht und auch das viele was du schreibst. Für mich ist wichtig, das du Hilfe suchst und einen Rat brauchst. Ich verstehe auch, das du keine Lösung siehst im Moment. Aber Fakt ist, wenn deine Eltern dich nicht verstehen wollen, dann musst du auch anders handeln. Und auch wenn du Angst vor der Schule haben solltest und dir die Schmerzen quasi nur einbildest, sind es dennoch echte Schmerzen. Wenn es dir so schlecht geht, kannst du dich mit deinem eigentlichen Problem nicht befassen. Also solltest du dich vorranging erstmal darum kümmern, dass es dir für den Moment besser geht und danach sogleich versuchen der Ursache auf den Grund zu gehen. Aber okay. Erstmal für den Moment: Geh zur Schule oder zum Arzt. Dagegen können deine Eltern nichts einwenden, wenn du von Zuhause los gehst und dann zum Arzt gehst. (Aber dann musst du auch wirklich hin). Oder du gehst zuerst zur Schule. Erklärst deine Situation und bittest einen Vertrauenslehrer dir zu helfen. Wenn es dir ganz schlecht geht könnte dich sogar ein Lehrer zu einem Arzt fahren, falls er Zeit hat. Oder aber sie könnten sogar deine Eltern anrufen und sagen, das sie dich abholen sollen. (Da es mit Schmerzen durchaus gefährlich sein kann einfach so herum zu spazieren, da die Sinne nicht auf Höchstleistung sind).

Denn ganz ehrlich: Egal ob die Schmerzen jetzt nur eingebildet sind oder nicht. Egal was die Leute hier sagen: Du brauchst da jemanden der dich unterstützt und dir zuhört und bei deinen Problemen hilft. Du kannst auch deinem Hausarzt ALLE deine Probleme anvertrauen. Ich hab mich früher sehr oft geritzt und das wusste mein Hausarzt und hat versucht Lösungen zu finden und mich unterstützt. Ich wünsche dir viel Erfolg und für den Moment sind deine besten Möglichkeiten wirklich nur die Schule oder gleich der Arzt.

Ich kenne es so, dass die Schule auf ein ärztliches Attest besteht, wenn einer öfters "krank" ist.

Entschuldigungsschreiben von den Eltern interessiert die Schule dann nicht mehr.

Aber es wäre interessant zu wissen, was der Arzt den bisher gegen deine Bauchschmerzen und Migräne unternommen hat.

Noch interessanter ist allerdings, wie du mit Migräne am PC sitzen kannst.

Entweder du gehst in die Schule und redest mit deinem Lehrer darüber, es wird sich sicher eine Lösung finden, wenn du tot krank bist. Oder du gehst zum Jugendamt.

Wenn die Schmerzen wirklich so stark sind, solltest Du dich auf den Weg zum Arzt machen. Wenn Du wirklich etwas hast, wird es Dir der Arzt bestätigen. Das hat die Schule zu akzeptieren, egal was Deine Eltern sagen. Wenn Du nicht zum Arzt gehst, dann ist es wohl nicht so schlimm...Nur Du kannst wissen, ob es vielleicht ein anderes Problem mit der Schule gibt.

Was möchtest Du wissen?