Mein vater erlaubt es mir nicht in die moschee zu gehen was soll ich tun?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Dein Vater schreit dich an, weil er es nicht gern sieht, wenn du in die Moschee gehst. Was ärgert ihn daran? Weswegen macht er sich Sorgen?

Versuch mal, einen günstigen Moment zum Reden zu finden. Es sollte irgendwann sein, wann ihr beide genug Zeit habt und entspannt seid. Dann solltest du mit deinem Vater mal ruhig, sachlich und freundlich ins Gespräch kommen. Lass ihn erzählen, was er für Befürchtungen hat wegen der Moschee.

Wenn er dann seinen Standpunkt geschildert hat, zeigst du ihm, dass du gut zugehört und alles verstanden hast. Eventuell fragst du noch bei manchem nach. Anschließend kannst du ihm dann schildern, was dir an deinem Glauben wichtig ist und warum du in die Moschee gehen möchtest.

Du hast das Recht darauf, deinen Glauben zu leben und in der Moschee zu beten und zu lernen. Nur brauchen es manche Eltern, dass man ihnen das geduldig und vernünftig erklärt, wenn sie selber nicht so religiös sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi Dolobuma,
Ich bin auch Moslem und ich finde diese Reaktion von dein Vater nicht gut. Wenn du deine Religion leben willst, sollte dein Vater das Respektieren und nicht einfach unnötig dich anschreien. Versuch mit dein Vater zu reden, überrede ihn das es dir sehr bedeutet, auch wenn es ihn nicht so sehr bedeutet. Wenn er es immer noch nicht versteht, rede mit deine Moschee Lehrer/in über das vielleicht kann er dir helfen. Ich hoffe ich konnte dir helfen.
Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Dein Vater Dich anschreit finde ich natürlich "unter aller Würde". Aber über die Gründe, die er hat, die Religion nicht besonders wichtig zu sehen oder abzulehnen, solltest Du Dir vielleicht einmal ein paar Gedanken machen. Seine Meinung hat er bestimmt nicht grundlos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sei froh, dass du so einen vernünftigen Vater hast und höre auf ihn.

Er meint es nut gut mit dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie sich aber darum bemuehen, dass du Mir das beigesellst, wovon du kein Wissen hast, dann gehorche ihnen nicht, doch geh mit ihnen im Diesseits in rechtlicher Weise um. Und folge dem Weg dessen, der sich Mir reuig zuwendet. Zu Mir wird hierauf eure Rückkehr sein, da werde Ich euch kundtun, was ihr zu tun pflegtet. (31:15)

Und dein Herr hat bestimmt, dass ihr nur Ihm dienen und zu den Eltern guetig sein sollt. Wenn nun einer von ihnen oder beide bei dir ein hohes Alter erreichen, so sag nicht zu ihnen: Pfui! und fahre sie nicht an, sondern sag zu ihnen ehrerbietige Worte.
Und senke fuer sie aus Barmherzigkeit den Fluegel der Demut und sag: Mein Herr, erbarme Dich ihrer, wie sie mich aufgezogen haben, als ich klein war. (Sure 17, 23-24) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du ihm die Frage warum du dort hin gehst schon einmal beantwortet?

Hast du dir diese Frage selber schon einmal beantwortet?

Was ist es dass dir an einem kalten Gebäude mehr bedeutet als an deinem Vater? Warum stellst du einen Glauben über deine Familie?

Über diese Fragen solltest du einmal gründlich nachdenken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aufgrund Deiner Schilderung darf ich mal unterstellen, Dein Vater ist Muslim.

Als Muslim kennt er die Grundlagen des islamischen Glaubens und kann von daher bestens beurteilen, ob in der Moschee kein wahhabitisches oder salafistisches Gedankengut verbreitet wird.

Aufgrund der von Dir geschilderten Reaktion Deines Vaters gehe ich mal davon aus, in der Moschee gibt es Gedankengut was bedenklich ist.

Dementsprechend solltest Du auf Deinen Vater hören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
oli66 08.04.2016, 18:31

Nicht jeder muslim kennt sich mit sein religion aus so wie nicht jeder christ sich mit seiner religion auskennt, von daher kann man diesen fall nicht ohne weiteres wissen beurteilen. Oder kennst du den mann und sein wissensstand?

0

Frag ihn mal was er daran so schlimm findet. Vielleicht kann er es nicht ertragen, dass sein Kind sich weiterbildet und er nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest dich erst mal an die Regeln halten, die hier gelten.

Und die Sprache hier ist deutsch, nicht muselmanisch. In diesem Fall kann ich mir denken, was "alhamdulillah" heißt, "Gott sei Dank".

Es bleibt aber ein Regelverstoß und eine Respektlosigkeit. Jeder hier sollte deine Frage verstehen können, antworten darf ja auch noch jeder.

Ich habe zum Glück kaum Erfahrung mit respektlosen Kindern dieses Alters, denn meinen Kindern hatte ich bis dahin Respekt beigebracht.

Echten Respekt, nicht Gehorsam.
Und einen echten Standpunkt, nicht irgendwelche kindlich romantischen Schwärmereien, wie den Glauben.

Was du machen sollst? Gehirn einschalten oder dumm sterben.
Wahre Reife ist es angeblich, das Richtige auch dann zu tun, wenn es einem die Eltern geraten haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
schnah 08.04.2016, 01:06

Da scheint jemand aber ganz frustriert zu sein haha. Verbitterter Mensch.. 

0

LEUTE WAS IST LOS MIT EUCH Ihr denkt alle das ich ein isis mitglied werde. ich bin von geburt an ein Moslem und ein ganz normaler junge wie die jungs aus eurer klasse.Das ist halt nu am wochenende und wir lesen dorr nur den quran und gehen sofort nachhause.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Dummie42 07.04.2016, 16:50

Die Salafisten lauern gerade zu auf Jungs wie dich. Die sprechen dich nicht nur auf der Straße, im Sportverein oder in der Schule an, die durchflöhen auch das Web nach euch und versuchen es dann über Facebook oder deinen youtube-kanal oder in der Moschee. Also sei bloß auf der Hut, wem genau du da zuhörst.


1
oli66 08.04.2016, 18:26

Du bist auf dem richtigen weg, mach so weiter junge!

0

In welche Moschee gehst du genau?

LG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine normale Moschee, oder eine, wo dir salafistische Flausen ins Hirn implantiert werden?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?