Mein Pony hat auf nichts Lust!

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du meinst es bestimmt gut mit dem abwechslungsreichen Programm, aber vllt ist es deinem Pony einfach zu viel, und es schaltet ab um dem zu entgehen. Nimm sie doch einfach mal und geh mit ihr spazieren. Hier und dort eine Graspause, viel kraulen und massieren, langsam weitergehen. Zeitlos und relaxed. Ich empfehle für angespannte Reiter immer etwas lockere Musik :D Ruhige, schöne Lieder. Nichts, was aufregt oder was traurig stimmt. Einfach chillige Musik :) Bei mir ist es Spanische relax Music (gib das mal bei Youtube ein, da kommen einige Vids), die ist sehr entspannend und stimmt einen einfach selig und glücklich :)

Fang nochmal von vorne an, zeig deinem Pony, dass es Spaß macht mit dir zu arbeiten :) Oder was heißt arbeiten, es muss erstmal euer Zusammensein genießen. Also ganz langsam, lange Putzorgien, spazieren gehen, Grasen an der Hand, massieren etc. Findet euch erstmal wieder, dann könnt ihr wieder mit der Arbeit anfangen :) Jeder hat mal einen Durchhänger und auf nix Lust ;) Und so würdest du aus eurem Teufelskreis rauskommen!

Wichtig ist aber auch, dass du das Pferd mal durchchecken lässt. Wenn es irgendwo Schmerzen hat, dann ist es kein Wunder, wenn es unmotiviert ist. Auch die Zähne anschauen lassen, und die Hufe! Wenn sie gesundheitlich fit ist, kannst du ja wie oben beschrieben langsam mit ihr anfangen :) In kleinen Schritten, nichts erwarten und über kleines freuen. Aktuell erwartest du, dass sie das Bein hebt und siehst es als selbstverständlich wenn sie hinter dir herläuft und sich führen lässt. Vergiss das Bein und freu dich, wenn sie mit dir mitkommt. Das bringt positive Stimmung :)

Viel erfolg!

Danke für den Stern! Ist es denn jetzt besser geworden? :)

0
@MissDeathMetal

Jaa es ist schon etwas besser geworden. Es gibt jetzt zumindest schon Tage an denen sie richtig schön mit macht. Es gibt natürlich immer noch viele Tage, an denen sie unmotiviert ist und manchmal sogar weg läuft wenn ich sie vom Paddock holen will. Aber bevor ich mit ihr von vorn angefangen habe gab es gar keinen Tag an dem sie schön mit gemacht hat. Wir gehen wie gesagt viel spazieren und grasen und was ich auch richtig Spaß macht ist Leckerlies suchen. Ich bin froh schon mal etwas gefunden zu haben, dass sie gern macht. Ich hoffe dass sie später auch an vielen anderen Sachen Spaß hat. Sie braucht wirklich viel Zeit, um mir zu vertrauen und Respekt zu haben, aber wenn sie die braucht, dann soll sie die auch bekommen. Ich hab einfach zu viel von ihr erwartet, vorallen bei der Bodenarbeit. 

Was wahrscheinlich auch für Ihr unmotiviertes Verhalten verantwortlich war, war dass sie letztes Jahr im September aus ihrer Herde raus musste, mit der sie bis dahin über die Hälfte ihres Lebens zusammen war. Ich konnte das damals leider nicht verhindern. Sie kam dann zu zwei anderen Ponys, wo sie von der ersten Sekunde an Chefin war. Sie musste sich ihren Platz in der Rangordnung weder erkämpfen noch ihn jemals verteidigen. Sie meinte dann natürlich das auch mit mir machen zu können. Jetzt ist es schon besser, noch nicht perfekt so wie es sein soll, aber es ist ein kleiner Erfolg und das ist mir wichtig. 

0

Warum dein Pony so träge ist und nicht auf dich und deine Weisungen reagiert, kann verschiedene Ursachen haben. Von Schmerzen (Verspannungen/ Überlastungen/ scharfe Kanten an den Zähnen/ vielleicht brennen dem Pony auch die Sohlen - also Hufschmied kontaktieren/ usw.), Überforderung, Mangelerscheinungen (Selen & Co.), Dominanzprobleme, Futterumstellung, bis hin zur banalen Frühjahrsmüdigkeit.

Ich würde erst einmal die gesundheitlichen Aspekte von einem TA abklären lassen (Bluttest, Überprüfung auf Verspannungen, usw.). Ist da soweit alles in Ordnung solltest du weitere Ursachenforschung betreiben.

- Seit wann verhält dein Pony sich so?

- Hast du evtl. noch weitere Personen die das Pony reiten, wenn ja wie oft und wie lange/ wie gehen die Personen mit dem Pony um?

- Wird das Pony täglich geritten (Evtl. sogar mehrmals am Tag)?

- Wurde irgendwas in der Füterung umgestellt, oder bekommt das Pony evtl. zu wenig?

- Hat das Pony probleme in seinem Herdenverband?

usw.

Oftmals hilft es einfach bei viel gearbeiteten Pferde Ruhetage ein zu legen. Einfach mal ein oder 2 Tage die Wochen Pause machen und das Pferd ganz stehen lassen oder einfach nur mal spazieren oder grasen (an der Hand) gehen.

Auch Arbeit wie Horsemanship oder Abreit an der Doppellonge, Zirkuslektionen (viele Ponys finden Teppich ausrollen als Übung total super), Fußball spielen, Schrecktrainig, Dehnübungen, Stangenarbeit, Stangenmikado, Arbeit mit Pilonen, Freispringen und Co. bringen Abwechslung in den Alltag und viele Pferde haben Spaß daran.

Stelle deinem Pony doch einfach mal was unbekanntes "gruseliges" in die Reitbahn und lasse es den unheimlichen Gegenstand untersuchen (Einen alten Autoreifen/ eine Plane/ eine bunte Gießkanne/ eine Tonne/ hänge einen Müllbeutel auf/etc.) irgendwas, dass dein Pony noch nicht kennt, und lasse es den Gegenstand ganz alleine erkunden.

Habt ihr beim TA alles abgeklärt? Wenn da alles in Ordnung ist, würde ich einfach nochmal ganz von vorne anfangen. Vergess einfach alles, was bisher passiert ist. Auch wenn's ungewöhnlich ist, ich clicker mit meinem Pferd. Sie liebt es und ist mit Spaß bei der Sache. Damit sollte das benehmen dir gegenüber auch sehr viel besser werden. Longiere sie nicht einfach nur, sondern Versuch mal mit ihr ohne alles zu arbeiten. Nur mit Körpersprache. Kommt bei vielen Pferden super an. Bring ihr tricks bei, etc. Und dann solltest du dich natürlich immer mega freuen mit ihr was zu machen und stolz auf sie sein :) alles gute euch beiden. 

bring es zum schlachter. 

spaß bei seite. du bist für das pony einfach nur ein störender mensch der glaubt er könne das pferd kontrollieren. du musst dir respekt verschaffen. bleib hart und zieh es durch brich nicht ab denn weis das pferd erst ach wenn ich nix tu dann hört der blöde mensch schon auf dann ist der drops gelutscht

warum immer mit Härte? Geht doch anders viel besser. 

2
@iTunesgirl

klar. damit das pferd weiter auf der nase tanzt. nur harte erziehung prägt.

0
@Takhisis

Nur harte Kindererziehung prägt. Jede schlechte Note sollte sofort mit einer Rückhandschelle bestraft werden, jedes falsche Wort mit einer Tracht Prügel. Ich verstehe, so verschafft man sich Respekt und Vertrauen. Sehr intelligent

1
@MissDeathMetal

man muss es auch gleich wieder übertreiben was?

aber klar interpretiert rein was geht.

harte erziehung im sinne von hartnäckig bleiben und immerwieder dem pferd zeigen wer der chef ist aber hey warum nimmt man nicht die gerte und prügelt das pferd gleich durch die halle? echt mal kommt mal klar mit euren interpretationen

0

Probieren es mal mit Horsemanship. Hat meinem Shettyhengst echt Spaß gemacjt;D aber noch eine Frage: steht sie allein? Wenn ja, wie lange schon?  Vielleicht vermisst sie was?

Was möchtest Du wissen?