Wie kann ich mein Pferd zur Bodenarbeit motivieren?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Dran bleiben und üben üben üben...

Vielleicht versuchst du es auch mit einem neuen Reizgeräusch damit dein Pferd weiß, wenn das kommt, meinst du es wirklich ernst... eine kleine Pfeife zb...oder du machst selber ein etwas lauteres Geräusch.

Wenn du das einsetzt, musst du in der Situation dann aber auch wirklich dranbleiben und im Notfall auch mal kurz die Gerte einsetzten (zuerst nur andeuten oder schlag in die Luft, das reicht meistens schon) ... und besser einmal richtig schnalzen als 1000 mal halbherzig.

Wenn es dann funktioniert hat, natürlich überschwänglich Loben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VeraLu
27.02.2017, 09:09

vom "überschwänglichen loben" halte ich gar nichts. ich lobe mein pferd natürlich auch. aber nur mit stimme und kurz streicheln. dann lass ich es in ruhe  und wende mich ab. ein pferd ist ein fluchttier und kein hund etc. entspannung ist das größte lob.

0

Was definierst du als "Bodenarbeit"? 

Wenn dein Pferd da einfach wegrennen kann, scheinst du Freiarbeit zu machen. Allerdings seid ihr dafür noch nicht eingespielt genug. 

Also erstmal mit Führtraining anfangen. Dann lernt sie auch, auf dich zu achten. Und erst, wenn das sitzt, würde ich mit Spaßlektionen anfangen, und dann auch eher die "nach unten" als die "nach oben" (wie eben der Spanische Schritt), weil die eher die Aufmüpfigkeit der Pferde fördern können. 

Der Spanische Schritt ist ja eine Drohgebärde oder Spielaufforderung, beides würde ich bei einem Pferd, das generell noch unaufmerksam ist, nicht noch extra fordern/fördern.

 Momentan üben wir dass sie um mich herum Trabt, jeodch rennt sie da häufig weg.

Also frei? Wie wäre es mit korrektem Longieren nach dem Longenkurs von Babette Teschen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Mein Pony ist oft sehr unkonzentriert und unmotiviert bei der Bodenarbeit und läuft sogar ab und zu mal von mir weg wenn sie keine Lust mehr hat."

Es ist unmotiviert,weil DU es nicht genug motivierst. Und wenn es weggeht,dann ist es entweder überfordert,unterfordert,oder ....

"Außerdem steht ihre Herde direkt neben der Hallo, weshalb sie auch oft abgelenkt ist."

Dann wechsle fürs erste den Trainingsort. Wobei ein Pferd auch eigentlich SO auf dich reagieren sollte, ob Herde oder NICHT.

"Ich brauche dringend Tipps, wie ich mein Pony zur Bodenarbeit motivieren kann. Ich lobe sie schon viel und gebe auch immer Leckerchen."

Ganz falsch,Leckerchen ... ach man. Erwie Leier.

"Den spanischen Schritt habe ich ihr schon beigebracht. Momentan üben wir dass sie um mich herum Trabt, jeodch rennt sie da häufig weg."

Weißt du,wie WEIT man sein muss, um SOWAS mit seinem Pferd zu erreichen?? Das Pferd muss WENIGSTENS selbstständig auf einem Kreisbogen(Zirkel) laufen könnnen!

Um dir eine wirklich ausführliche Antwort geben zu können bräuchte ich sehr viele Worte                                    kurz und knapp gesagt ihr seid einfach noch lange nicht soweit euch als perfektes Team bezeichnen zu können        ihr braucht noch viel Zeit und viel Training und vor allen Dingen viel Training am Strick ! das dauert wirklich noch sehr sehr lange bei euch            das ist auch keine Schande!                aber man sollte einfach nicht zu früh anfangen ohne Strick zu arbeiten!              Es gibt sehr viele verschiedene Trainingsmethoden,z.b. Horsemannship.

Solltest du genauere Hilfe brauchen, pn. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Okay, ich bin kein Tier, Mensch und Pferd Experte. Aber wenn ich das so übertrage , dann ist dem Pony nicht das Ziel bewusst. Daher wäre vielleicht eine kleine Veranstaltungen mit ein paar Zuschauer, in dem das gelernte gezeigt wird, zielführend. Natürlich dann am Ende mit Leckerlies.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass dem Pony noch mehr Zeit, wenn du vor ihm läufst sollte es dir von alleine aus folgen


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VeraLu
27.02.2017, 09:07

es liegt nicht an der zeit. gib mir einen reitplatz und ein pferd. spätestens nach 10 minuten ist die rangordnung und das "ziel" geregelt. natürlich auf respektvolle art und weise. ein pferd wird dir nicht folgen wenn du ihm keinen grund dazu gibst. da kannst du noch 20 runden um den platz laufen.

1

Was möchtest Du wissen?